mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 22:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbprofile Canon Pixma IX4000 vom 19.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Farbprofile Canon Pixma IX4000
Autor Nachricht
tomadv
Threadersteller

Dabei seit: 06.04.2006
Ort: Dresden
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.10.2006 10:06
Titel

Farbprofile Canon Pixma IX4000

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

gestern war es endlich soweit. Der Canon Pixma IX4000 ist jetzt da * huduwudu! * !
Scheint wirklich supertoll zu sein! Nur mit dem Farbmanagement ist mir einiges unklar.
Die Frage wurde hier im Forum schon diskutiert, leider ohne endgültiges Ergebniss. Vielleicht
weiß jetzt jemand mehr. Bis jetzt hatte ich den HP 930 C. Im Illustrator habe ich immer in
sRGB angelegt und beim Ausdruck im Druckendialog im unter Druckerprofil auch sRGB
eingestellt. Das Ergebnis kam den Farben am Bildschirm am nächsten. Auch Vorlagen für
Word hab ich immer in sRGB angelegt und das Druckerergebnis war "bildschirmnah".
Beim Pixma scheints nicht so zu funtionieren. Wenn ich im Illu als Druckerprofil sRGB einstelle,
sind die Farben dunkler. Z.B. aus Word heraus kann man ja kein Druckerprofil anwählen. Das
Ergebins ist ähnlich dem Illu Ausdruck mit sRGB. Aufgefallen sind mir in der Illu-Auswahl neue
Canonprofile, die offensichtlich installiert worden sind.
Canon IX4000 MP2
Canon IX4000 PR1
Canon IX4000 PR2
Canon IX4000 SP2
Canon IX4000 SP4
Wie gesagt, die Frage wurde noch nicht 100% geklärt.
Welches Profil sollte man verwenden bzw. welche Daten erwartet der Canon? CMYK oder RGB?
Hat jemand Erfahrung damit?

Danke,
Gruss Tom
  View user's profile Private Nachricht senden
Ralf-Peter

Dabei seit: 11.10.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.10.2006 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Tom
Ach ja, genau mit diesem Problem hatte ich bei meinem iP5000 bzw. auch dem i9950 zu kämpfen.
Um deine letzte Frage gleich vorweg zu nehmen. Der Drucker kann CMYK und RGB erwarten, ist aber in erster Linie ein RGB-Drucker.
Das bedeutet, die Farbprofile, mit denen der Drucker arbeitet bzw. gefüttert werden kann (ohne RIP), sind reine RGB basierende Farbprofile. Das heißt aber nicht, daß der Drucker keine CMYK-Farbdaten verarbeiten kann.
Die Buchstaben-Bezeichnungen bei den Canon-Profilen beziehen sich auf das verwendete Papier:
MP steht für Fotopapier (Matt), PR steht für Professionelles Fotopapier (Hochglanz) und SP steht für Fotopapier (Seidenmatt). Das bedeutet, diese Profile sind abhängig von dem verwendeten Papier und auch von der Auflösung. Das entsprechende Papier mußt du natürlich im Druckermenue auswählen. Entsprechendes gilt dann auch für das Druckerprofil. Das muß in dem Bildbearbeitungs- oder dem Layout-Programm ausgewählt werden. Da sich diese Profile ausschließlich auf CANON-Papiere beziehen, sind die Ergebnisse nicht immer so, wie man sich das vorstellt. Mit WORD habe ich bislang farblich nur "Shit"-Ergebnisse bekommen. Die besten Farben kommen meiner Meinung nach immer noch mit Photoshop CS.
Ich habe wirklich sehr viel Tinte, sehr viel Papier und auch sehr viel Zeit mit dieser Thematik verbracht.
Die besten Ergebnisse habe ich nur mit selbstgeschriebenen Druckerprofilen erzeugen können. Dabei habe ich darauf Wert gelegt, daß ich gute Drucke selbst auch mit normalem Büropapier erzeugen kann. Für höherwertige Ausdrucke, benutze ich: Achtung jetzt kommt einer heißer Tipp: 110 g Inkjet Papier von AVERY ZWECKFORM (Karton mit 200 Blatt, Bestell-Nr. 2576). Das gibt es sogar auch im Format DIN A3+!!! Das Preis-Leistungsverhältnis wurde auch in diversen Tests positiv hervorgehoben.
Wenn du darüber noch mehr Infos haben möchtest, kannst du ja noch einmal schreiben (Händler, Preise etc.).
Ich muß natürlich, wenn ich ein eigenes Druckerprofil verwende, das Farbmanagement des Druckers deaktivieren (das geht bei meinem Pixma nur unter "Farbeinstellungen" = Manuell, "ICM aktivieren" = deaktivieren und "Bildtyp" = Keine. Das eigene Profil unter Systemsteuerung (Farbverwaltung des Druckers) hinterlegen. Dann drucke ich aus Photoshop oder einem Layout- bzw. Graphik-Programm immer mit Farbmanagement. Das heißt, ich muß hier das Druckerprofil auswählen.
Bei einigen Layout-Programmen kann der verwendete Monitor als Basis für die Ausdrucke verwendet werden. Also das was ich sehe, wird auch möglichst so gedruckt. Dann muß man sich aber auch auf den Monitor verlassen können. Das geht auch nur sehr gut, wenn der Monitor (regelmäßig) mit einem entsprechendem Meßgerät kalibriert wird (z. B. Eye One oder Pantone Spyder etc.). Die Farbtemperatur und der Gamma-Wert der Monitoreinstellungen sind dabei auch zu beachten.
Da dir wahrscheinlich nicht die Möglichkeit gegeben ist, eigene Druckerprofile für unterschiedliche oder eigene Papiere erstellen zu können, würde ich es wie folgt machen.
Beispiel: Du möchtest "gutes" mattes Inkjet-Papier bedrucken. Im Druckermenu wählst du "Fotopapier Matt" aus. Druckqualität auf höchstmögliche Auflösung stellen. "Diffusion" aktivieren. Theoretisch mußt du nun auch das Farbmanagement des Druckers wie oben beschrieben deaktivieren (ausprobieren). Und wenn du nun aus einem Layout-Programm druckst, mußt du als Druckerprofil das "Canon IX4000 MP 2" auswählen. Mit dem Ausdruck von reinen RGB-Daten aus Layout-Programmen hatte ich bislang kein Glück. Da hier manche Farben zu krass kommen. Ich drucke grundsätzlich nur CMYK-Daten aus. sRGB ist deutlich kleiner als AdobeRGB. Oder verwende 'mal ECI-RGB (www.eci.org).
Da das Thema Farbmanagement enorm umfangreich ist, hoffe ich wenigstens dir etwas geholfen zu haben. Bei speziellen Fragen schreibe doch noch 'mal.
Gruß
Peter
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
tomadv
Threadersteller

Dabei seit: 06.04.2006
Ort: Dresden
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.10.2006 15:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke dir!

Also in Sachen Farbmangement habe ich schon viel dazugelernt. Ich studiere eigentlich
Architektur und lege viel Wert auf die Farben. Mein Ziel ist es daher mit meinen Mitteln
ein gutes Ergebnis zu erzielen. Mein Monitor wird nicht kalibriert, der Drucker war
erstmal wichtiger wie so ein Gerät;). Zum Erstellen eines eigenen ICC Profils reichen
meine Kenntnisse bestimmt nicht aus * Ich geb auf... * .
Folgendes:
Gehen wir von einem Beispiel aus:
- gutes mattes Fotopapier
- Illu Dokument in sRGB angelegt aus Illu direkt drucken
- Druckermenü öffnen
-> 2 Einstellungsmöglichkeiten: 1. Illu Druckermenü, 2. Setup des Druckers
Ich bin mir nicht sicher wie sich die beiden Einstellungen beeinflussen:
-> im Illu Menü kann man unter Farbmanagement ein Druckerprofil wählen, auch die von Canon
-> zugleich kann man auch im Setup des Druckers eine Papiersorte einstellen -> wählt da
der Drucker automatisch das ICC Profil?

sRGB verwende ich zur Erstellung von Grafiken wegen der Word und PowerPoint. Hab gehört
das die Programme nur das verarbeiten.

Danke!
  View user's profile Private Nachricht senden
Ralf-Peter

Dabei seit: 11.10.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.10.2006 16:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Tom
Damit ich mir ganz sicher bin, habe ich für verschiedene Papiere auch verschiedene Drucker angelegt.
Das heißt, für Fotopapier Matt habe ich einen Drucker mit dem Namen iP_5000_Avery angelegt. Dort habe ich die entsprechenden Einstellungen für Papier (Fotopapier Matt), Auflösung etc. gemacht.
Und unter Systemsteuerung, Drucker, Eigenschaften, Farbverwaltung befindet sich nur ein einziges Profil. Bei dir wäre das jetzt das CANON-Profil für mattes Fotopapier.
Diese Vorgehensweise habe ich gewählt, da ich verschiedene Papier im Einsatz habe und es mich doch jedesmal nervt, ständig die Druckereinstellungen vor dem Drucken umzuändern.
Diese Einstellungen (Papier, Auflösung etc.) kannst du natürlich auch in Illustrator unter "Einrichten" machen (mußt du sogar, wenn du nur einen Drucker eingerichtet hast; also nicht so, wie ich es gemacht habe = mehrere Drucker).
Die große Frage, ob denn bei der Papierauswahl auch gleichzeitig CANON intern auch schon das richtige Druckerprofil auswählt, kann ich dir leider nicht beantworten. Für den allgemeinen Anwender müßte es eigentlich der Fall sein.
Bei Illustrator (CS 2) muß natürlich erstens im Menue der Drucker ausgewählt werden. Bei deinem Modell gibt es bestimmt auch eine passende PPD. Die muß natürlich - wenn vorhanden - auch ausgewählt werden.
Seltsamerweise kann ich bei meinem Illustrator unter dem Menuepunkt "Farbmanagement" gar nichts einstellen bzw. verändern.
Normalerweise sollte hier unter "Farbbehandlung" ausgewählt werden: "Illustrator bestimmt Farben". Unter Druckerprofil müßte hier das Profil für Fotopapier Matt ausgewählt werden. Und als Rendermethode "Relativ farbmetrisch". Bei "Absolut farbmetrisch" wird das Papierweiß bei dem Ausdruck mitsimuliert. Das geht bei mir alles nicht = das ist ja blöd * Ich muß mich mal kurz übergeben... *
Wenn sich das bei dir so einstellen läßt, dann hast du Glück. Wenn manuell ein Druckerprofil ausgwählt wird, muß das Farbmanagement des Druckers (ICM) deaktiviert werden. Ansonsten druckt der Drucker so wie er meint, drucken zu müssen. Das soll er ja aber nicht . . . denn das möchtest du ja bestimmen, bzw. das verwendete Grafik- oder Layout-Programm.
Durch die Auswahl des Druckerprofils für mattes Fotopapier in Illustrator, wird dem Drucker ja schon mitgeteilt, wie er mit den Farben für dieses Papier umgehen muß. Die Papierauswahl an sich, mußt du über das Setup des Druckers einstellen.
Puh, ich hoffe, ich habe das einigermaßen verständlich 'rübergebracht.
Wenn nicht . . . noch 'mal schreiben

Gruß
Peter
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbraumprofile für Canon Pixma
Suche RIP für Canon Pixma iP4000
höchste Auflösung meines Canon Pixma's?
[Suche] Papier-Empfehlung für "Canon PIXMA iP4200"
Pixma: Aus InDesign o.ä. direkt auf CD drucken
Fragen zu Papiersorten für den Pixma iP5200
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.