mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 21:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbe stimmt nicht vom 20.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Farbe stimmt nicht
Autor Nachricht
womic2000
Threadersteller

Dabei seit: 21.09.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 20.10.2006 12:41
Titel

Farbe stimmt nicht

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe ein Prospekt (4/4 farbig) Auflage 1000 Stück per Offset-Druck drucken lassen.
Die Dateien wurden per EPS übermittelt.

Jetzt sind die Prospekte gekommen, und habe feststellen müssen, dass eine Farbe,
die auf beiden Seiten verwendet wird für eine etwas größere Fläche, unterschiedlich ist.
Da das A4-Prospekt im Wickelfalz erstellt wurde, sind die beiden Fläschen nun nebeneinander.

Es ist also nicht der gleiche Farbton. Obwohl definitiv die gleiche Farbe definiert wurde.

Der Drucker meint, es liegt an der geringen Auflage, dass die Druckmaschine noch nicht die entgültige
Farbe hat. Stimmt das ? Ist das immer so ?


Michael
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 20.10.2006 12:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, bei getrennten Schön- und Widerdruck dauert es tatsächlich etwas, bis man in die Farbe kommt. Allerdings sollte in einem ordentlichen Druckhaus immer der Schöndruck als Farbvorlage für den Widerdruck an der Maschine liegen.

Kann man also so oder so sehen: Schlechter Service/Qualitätsmanagement der Druckerei oder am faslchen Ende gespart.

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
womic2000
Threadersteller

Dabei seit: 21.09.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 20.10.2006 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke Nimroy,

ich denke schlechtes Qualitätsmanagement der Druckerei. Außerdem sind
die Prospekte Schräg geschnitten, etwa. 1.5 mm auf die Länge der A4-Seite.

> oder am faslchen Ende gespart.

Es war nicht einmal die billigste Druckerei.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 20.10.2006 15:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schlechte Schnitte können immer mal vorkommen, in einem gewissen Toleranzbereich muss man das akzeptieren, da es technisch determiniert ist. Eventuell kannst Du hier einen Preisnachlass fordern. Sujetabhängig ist es tatsächlich richtig, was Nimroy sagt: Es kann bei ungünstiger Verteilung der druckenden und nichtdruckenden Flächen sehr lange dauern, bis der Drucker die Volltondichte erreicht hat. (Das hat damit zu tun, dass gerade in den Zonen, in denen wenige Farbflächen sind, die sogenannte TOT-Zeit des Systems sehr groß ist. Als TOT-Zeit bezeichnet man das Einschwingverhalten eines Regelvorganges, hier der Farbführung.)
Trotzdem kann Dir das als Kunde relativ egal sein, denn starke Farbschwankungen muss man nicht akzeptieren. Eventuell hilft ein Spektralphotometrischer Vergleich auf Delta-E-Basis. Bei einem Delta-E>6.0 würde ich gar nichts mehr akzeptieren.
 
baxter

Dabei seit: 03.05.2004
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 20.10.2006 15:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

reklamieren! eindeutig!

man kann, wenn man will jeden farbton treffen - besonders mit der heutigen technik.
ausserdem bei der auflage von 1000 stk. sollte man davon ausgehen, dass die maschine konstant druckt, besonders da die ersten seiten die rauskommen eh weggeworfen werden!
  View user's profile Private Nachricht senden
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 21.10.2006 16:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es muss nicht immer an der Volltondichte liegen, die kann überall gleich sein und trotzdem
kann ne unterschiedliche Flächendeckung vorliegen, z. B. weil Walzen nicht richtig justiert
worden sind, der Gummituch- oder Plattenaufzug nicht stimmt und zu fester Druck entsteht,
falsche Farbführung, etc. pp.

Ist ja auch unwichtig, das hat den Kunden nicht zu interessieren sondern ist Aufgabe der
Druckerei das in Ordnung zu bringen.

Jedenfalls - wie baxter schon sagte - unbedingt reklamieren, die Druckerei wollte dir Makulatur
verkaufen um Kosten zu sparen... Probieren kann man's ja mal, auch wenn's absolut
miese Arbeitseinstellung und Kundenbetreuung sind...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Woher weiss ich ob die Farbe stimmt?
Was stimmt hier nicht?
[FreeHand] *.eps grösse stimmt nicht
Phänomen - Anzahl Farbauszüge stimmt nicht
Indesign/Photoshop:Originalgrösse stimmt nicht
Illustrator - Pfad stimmt bei Outline-Schrift nicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.