mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erfahrungen mit Flyeralarm vom 13.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Erfahrungen mit Flyeralarm
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 56, 57, 58, 59, 60  Weiter
Autor Nachricht
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2011 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

d.byro hat geschrieben:

@type1
Sicher ein Grund, aber ich kenne auch die Beispiele, die eigentlich richtig investiert haben, aber jetzt unter Insolvenzverwaltung stehen oder schon dicht gemacht haben.


Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich meine nicht Investition in Produktionstechnik, sondern Investition in die Willensentscheidung des Kunden. Und wie es hier schon weiter vorne anklang: Das herunter beten des Maschinenparks gehört da nicht zu.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bena Bes

Dabei seit: 17.03.2004
Ort: Stuggi
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2011 13:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

d.byro hat geschrieben:

@Bena Bes
Vielleicht verstehe ich dich auch falsch, aber was du beschreibst erinnert mich an Vistaprint, mit all den tollen Vorlagen.


Ich habe ein Beispiel von einem sehr bekannten deutschen Hersteller von Mirkofonen gemeint:
Die haben mit ihrer Hausdruckerei mehrere Vorlagen entwickelt. Wenn jetzt ein Elektrokändler eine Osteraktion
mit diesen Mikrofonen starten möchte, loggt er sich im Web-to_print-Portal der Druckerei ein, sucht sich die entsprechende Vorlage zu Osteraktion (Mit allen CI Spezifikationen des Herstellers, da dieser die Vorlage mit entwickelt hat) haut seinen Text hinen, klickt auf sein Logo, dass es mit platziert werden soll (z.B Elektro Müller) und gibt die Auflage an. Die Druckerei bekommt nen Auftrag, druckt die Osteraktion und schickt sie direkt dem Händler.
Dabei hat der Händler auch noch die Auswahl von zielguppengerechten Layouts. (z.B einmal will er Opern und Theaterhäuser bewerben und das andere mal DJs im Elketrobereich)

Das schöne an der Sache ist:
Der Mikrofonhersteller tritt nach seinem CI am Markt auf. Verschiedene Händler bewerben expilziet seinen Produkte bei ihren Kunden -> Absatzsteigerung
Elektro Müller bekommt kostenlos (oder sehr günstig, verhalndlungssache) Werbemittel zu verfügung gestellt und kann somit mehr verkaufen -> Absatzförderung
Die Duckerei, auf der die Sache gewachsen ist bietet mit ihrem Web-to-Print-Portal dem Kunden und seinen Händlern einen Riesenservice und bekommt viele Druckaufträge von Kunden, die sie sonst nicht erreicht hätten. -> bessere Kundenbeziehung und Absatzsteiegrung.

Das ist nur ein Beispiel wie sich Druckereien erfolgreich auch in Zukunft gegen FA und Co behaupten können, und das ohne zwingende Kampfpreise.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
d.byro

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2011 13:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

type1 hat geschrieben:
Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich meine nicht Investition in Produktionstechnik, sondern Investition in die Willensentscheidung des Kunden. Und wie es hier schon weiter vorne anklang: Das herunter beten des Maschinenparks gehört da nicht zu.


Um technische Investitionen hinauszuzögern kann man ja durchaus mit 'Milli Vanilli-Druck' über die Runden kommen. Aber selbst erhebliche Investitionen in die Willensentscheidung und Neukundengenerierung scheitern oftmals am Preis.

Ich finde in dem Zusammenhang im Übrigen interessant, wie schnell gerade in den letzten Jahren das Imagepapier-Sortiment Veränderungen erfährt und wie schnell manche tollen Papiere wieder verschwinden. Manchmal könnte man meinen, Haptik spielt keine Rolle mehr.
  View user's profile Private Nachricht senden
d.byro

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2011 13:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bena Bes hat geschrieben:
Ich habe ein Beispiel von einem sehr bekannten deutschen Hersteller von Mirkofonen gemeint:
Die haben mit ihrer Hausdruckerei mehrere Vorlagen entwickelt. Wenn jetzt ein Elektrokändler eine Osteraktion
mit diesen Mikrofonen starten möchte, loggt er sich im Web-to_print-Portal der Druckerei ein, sucht sich die entsprechende Vorlage zu Osteraktion (Mit allen CI Spezifikationen des Herstellers, da dieser die Vorlage mit entwickelt hat) haut seinen Text hinen, klickt auf sein Logo, dass es mit platziert werden soll (z.B Elektro Müller) und gibt die Auflage an. Die Druckerei bekommt nen Auftrag, druckt die Osteraktion und schickt sie direkt dem Händler.
Dabei hat der Händler auch noch die Auswahl von zielguppengerechten Layouts. (z.B einmal will er Opern und Theaterhäuser bewerben und das andere mal DJs im Elketrobereich)

Das schöne an der Sache ist:
Der Mikrofonhersteller tritt nach seinem CI am Markt auf. Verschiedene Händler bewerben expilziet seinen Produkte bei ihren Kunden -> Absatzsteigerung
Elektro Müller bekommt kostenlos (oder sehr günstig, verhalndlungssache) Werbemittel zu verfügung gestellt und kann somit mehr verkaufen -> Absatzförderung
Die Duckerei, auf der die Sache gewachsen ist bietet mit ihrem Web-to-Print-Portal dem Kunden und seinen Händlern einen Riesenservice und bekommt viele Druckaufträge von Kunden, die sie sonst nicht erreicht hätten. -> bessere Kundenbeziehung und Absatzsteiegrung.

Das ist nur ein Beispiel wie sich Druckereien erfolgreich auch in Zukunft gegen FA und Co behaupten können, und das ohne zwingende Kampfpreise.


Interessantes Beispiel.

Hat sich das Unternehmen sicher patentieren lassen und beim Nachmachen hagelt's Abmahnungen. *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2011 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

d.byro hat geschrieben:
Ist ja alles richtig, nur ist das mittelständische Unternehmen oftmals nicht der Laufkunde sondern schon das Kleinod, das man erstmal bekommen muss. Leider habe ich auch nicht erst einmal die Erfahrung gemacht, dass in mittelständischen Unternehmen zum Teil völlig unqualifizierte Angestellte auf den Weg geschickt werden, um die Firmenbroschüre (meist aber erstmal nur die Geschäftspapiere) herstellen zu lassen, die mit viel einfacheren Sachen schon überfordert sind, als eine Beispielrechnung einschätzen und übertragen zu können.

Ich habe hier zum Beispiel mit einem Mittelständler zu tun, der bestellt regelmäßig verschiedene Briefbogen und Visitenkarten für verschiedene Filialen. Das könnte er auch online machen. Der Kunde besitzt die neueste QuarkXpress-Version und hat auch schon aus eigener Initative bei Onlinedruckereien bestellt.

Aber: Warum sollte sich der Einkauf dieses Gefummel antun? Mein Dienstleistung: "Sagen Sie mir, was Sie brauchen und wann es eintreffen soll". Mir reichen grundlegende Infos, ich kenne die ganze Unternehmensstruktur und weiß, wie der Ablauf funktionieren soll, damit der Einkauf keinen Stress hat. Ebenso weiß es die Druckerei.

Auch wenn's für den Kunden etwas teurer ist, für den Kunden ist die Bestellung von Drucksachen nur ein monatliches Randproblem. Die selben Leute vom Einkauf kaufen auch Messgeräte ein, da könnte ich mir ein Einfamilienhaus von kaufen. Kein Wunder, wenn der Einkauf die Drucksachen nur vom Tisch haben will. Bei mir bekommen sie das Sorglos-Paket. Die wollen nicht wissen, ob da Lack drauf kommt oder ob 4c oder mit Schmuckfarben gedruckt wird oder Digital oder Offset, die wollen einen Preis "Visitenkarte inkl. Satz". Das ist der Punkt, wo Druckereien umdenken müssen.

Gedruckt wird übrigens auf teurem Naturpapier, weil der Geschäftsführer was vernünftiges haben will.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Fr 15.04.2011 14:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
easy-way-design

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.05.2011 08:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich hab auch schon viele Sachen bei FA bestellt und war auch immer sehr zufrieden. Momentan laufen auch wieder ein paar Aufträge und bei einem haben sie mich jetzt total überrascht.

Flyer am Mittwoch morgen bestellt, lt. Webseite Lieferzeit 4-6 Werktage + Versand. Kein Express und nichts, Ware stand am Freitag um 10:30 vor der Tür. *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
.cb.

Dabei seit: 24.02.2011
Ort: Dessau-Roßlau
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 21.05.2011 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja sowas gab es auch das ein oder andere Mal. [Partner hat] über 5 Jahre bei FA drucken lassen und es gab nur selten
ernste Reklamationsgründe... Aber das nur nebenbei.

KANN MIR HIER JEMAND EINEN KONKRETEN ERFAHRUNGSWERT MITTEILEN bzgl.:

- möchte kleine Auflage (50 - 100Stk) DIN A3 lang 6-Seiter (Wickelfalz) bestellen
- auf 300g beidseitig folienkaschiert matt
- die geringe Auflage veranlasst Digitaldruck der 7-8 Werktage dauert - keine Expressoption (sicher weil die Bögen vor
dem Kaschieren richtig trocknen müssen)

Wenn ich Montag bis 10uhr bestelle und das WE von der Produktions-/Lieferzeit abrechne, erhalte ich die Faltblätter also
Mittwoch ODER Donnerstag der folgenden Woche.
Jo! Die Geschäftseröffnung ist aber am MITTWOCH (und nur weil es schneller geht möchte ich nicht auf 300g Bilderdruck
matt umschwenken [für Speisekarten imo total ungeeignet] - zumal 100 Stk. auch noch teurer! sind).


Hä? Kann mir jemand aus Erfahrung berichten, ob 100 Digitaldrucke weniger als 7-8 Werktage zur Auslieferung benötigen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 21.05.2011 18:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Keine Doppelposts!!!
---
Für Sonderwünsche - und auch ein solcher Terminwunsch ist ein Sonderwunsch - ist IMMER die Druckerei, mit der du direkt kommunizieren kannst, die erst Wahl!!?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Magazin bei Flyeralarm
Aufkleber bei Flyeralarm
Visitenkarten Flyeralarm
Probleme mit Flyeralarm
Chaos bei flyeralarm.de?
Klatschpappen von Flyeralarm
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 56, 57, 58, 59, 60  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.