mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erfahrungen mit Flyeralarm vom 13.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Erfahrungen mit Flyeralarm
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 28, 29, 30, 31, 32 ... 57, 58, 59, 60  Weiter
Autor Nachricht
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 09:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Radkurier hat geschrieben:
type1 hat geschrieben:
Ich glaube aber, dass die Mehrzahl der FA Kunden zufrieden ist.
Ich glaube, dass es die Minderheit ist, von der man hier immer hört.

Ich glaube nämlich, dass einer bestimmten Kundenschicht (und auch hier gleube ich, dass es die ist, die flayeralarm abgreift) auf hochwertige Gestaltung oder Produktion gar keinen Wert legt. Ich glaube, dass grade hier im MGI (was natürlich berufsbedingt ist) die grafische Außendarstellung hochstilisiert wird.


Da steckt aber eine Menge Glaube dahinter. Aber, wie sagte schon bruno labbadia: das wird alles von den medien hochsterilisiert * Ich bin unwürdig *


Naja. Ich bin nicht die katholisch Kirche. Ich sehe halt, dass FA eine Masse an Kunden bedient.
Zum andern sehe ich, dass viele Leute sich nicht durch hochqualitative Werbung persuasiv beeinflussen lassen sondern allein durch eine Botschaft. Aber das mag auch nur Spekulation sein und betrifft das "Problem" (wovon ich imer noch denke das es keins ist) ja nur am Rande.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 09:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
der mensch an sich is faul - der mediengestalter im besonderen. aus eigener erfahrung kann ich sagen - ich klick lieber für nen preis kurz durch 10 webseiten, als umständlich 10 mails zu schreiben oder 10 telefonate zu führen um dann 10 faxe zu bekommen (meist nach einigen stunden oder tagen). da machts oft genug nicht nur der preis, der den gestalter die wahl auf ne online-butze fallen lässt, sondern auch der wesentlich unaufwändigere workflow. * Keine Ahnung... *

Ehrlich gesagt, wenn nicht der Preis der entscheidende Faktor ist, verwundert mich diese Einstellung.

Die Suche im Web finde ich eigentlich sehr zeitaufwändig. Vor allem weil die Preise oft schwer zu vergleichen sind, weil die Angebote immer leicht abweichen.

Mittlerweile arbeite ich nur noch mit zwei Druckereien. Da reicht ein kurzer Anruf oder ein E-Mail und ich kriege noch am gleichen Tag den Preis. Wenn's ganz schnell gehen muss, auch schon innerhalb weniger Minuten. Klar gibt's diese Läden, wo man erst nach mehren Tagen Antwort bekommt. Aber mit so Leuten arbeite ich nicht mehr zusammen.

Bei den Onlinedruckereien finde ich auch den Bestellvorgang eher mühselig und ich muss mich immer wieder auch unterschiedliche Spezifikationen einstellen: Der eine will 2mm Beschnitt, der andere 3mm. Bei anderen darf der Gesamtauftrag nur 300% betragen usw. usf.

In der Zeit, in der ich mich durch den Shop geklickt habe, habe ich meiner Druckerei längst die Datei per FTP oder Mail geschickt. Wenn ich noch einen Fehler finde oder der Kunde noch eine Korrektur hat, reicht ein Anruf und ich kann einfach eine neue Datei schicken.

Kürzlich hatte ich eine Reklamation bei einer recht guten Onlinedruckerei. Erst nach zwei Wochen ständiger Rückfragen war man dann zum Neudruck bereit. Die waren zwar recht freundlich, der Ablauf war aber ungemein träge. Wenn man dann keinen verständnisvollen Kunden hat ...

Ich habe wirklich nichts gegen Onlinedruck, aber für mich als Dienstleister erleichtert jede Druckerei, die auf individuelle Anfragen schnell und kompetent reagieren kann, schlicht meine Arbeit. Onlinedruck ist bei Standardsachen einfach häufig billiger. Meine Kunden sorgen aber dafür, dass die Aufträge nicht so schnell ins Standardraster passen ("Ich brauche die Sachen morgen!", "Ich habe Ihnen zwar gestern die schriftliche Freigabe erteilt, aber wir möchten jetzt doch noch etwas ändern!", "Können wir die Auflage noch einmal erhöhen?", "1000 Exemplare müssen bis 9.30 Uhr am Messestand abgegeben werden, den Rest schicken Sie bitte an unser Lager", "Die Hälfte der Broschüren soll bitte Ringösen haben, den Rest dann mit Flachklammern" usw. usf.)

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
augenblick-media

Dabei seit: 19.04.2007
Ort: Saarbrücken
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

flyeralarm ist schrott!
sie sind zwar günstig aber ohne service...alles kostet extra...
abweichende dinge zum standartsortiment sind nicht machbar
liefertermin einhaltung klappt nur gegen aufpreis!
gelieferte artikel waren einmal total farbversaut....hab reklamiert und als antwort bekommen das bild hätte eine zu hohe sättigung gehabt???? <-- Schuld! * Ich will nix hören... * * Applaus, Applaus * genau!

erfahrung ende
  View user's profile Private Nachricht senden
SIMoshON

Dabei seit: 26.03.2009
Ort: Amberg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 10:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zum Thema Preisdumping hätte ich noch folgende provokative Gegenthese:

Standardprodukte - wie FA sie anbietet - waren in der Vergangenheit überteuert, da sich niemand die Mühe gemacht hat, ein Geschäftskonzept zu entwickeln, bei dem kleine Auflagen zu günstigen Konditionen rationell produziert werden. FAs größter Erfolg liegt wohl darin, nun einen Kundenkreis zu bedienen, der vorher vom Markt größtenteils ignoriert oder mit saftigen Preisen für 0-8-15-Jobs konfrontiert wurde. Das jene Kleinformat-Klitschen, die damit lange nen schönen Reibach hatten, nun Rotz und Wasser heulen ist klar, aber das ist das Prinzip der Marktwirtschaft, und Konkurrenz belebt das Geschäft.

Die Tatsache, dass hier in diesem Zusammenhang immer wieder weltfremde Preis- und Serviceleistungen von Druckdienstleistern gefordert werden, ist wohl in erster Linie auf die Unkenntnis der Sachlage oder schlicht fehlende oder falsche Vergleichswerte zurückzuführen. Oder täusche ich mich, wenn ich feststelle, dass solche Posts hier nur von jungen und vermutlich unerfahrenen MGs in den Raum geballert werden?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beluga

Dabei seit: 26.03.2008
Ort: in der Druckerei
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SIMoshON hat geschrieben:
Zum Thema Preisdumping hätte ich noch folgende provokative Gegenthese:

Standardprodukte - wie FA sie anbietet - waren in der Vergangenheit überteuert, da sich niemand die Mühe gemacht hat, ein Geschäftskonzept zu entwickeln, bei dem kleine Auflagen zu günstigen Konditionen rationell produziert werden. FAs größter Erfolg liegt wohl darin, nun einen Kundenkreis zu bedienen, der vorher vom Markt größtenteils ignoriert oder mit saftigen Preisen für 0-8-15-Jobs konfrontiert wurde. Das jene Kleinformat-Klitschen, die damit lange nen schönen Reibach hatten, nun Rotz und Wasser heulen ist klar, aber das ist das Prinzip der Marktwirtschaft, und Konkurrenz belebt das Geschäft.


Sorry wenn ich das jetzt so sage: Das ist dummes Geschwätz!

Ein MG legt 3.000 Euro für seine Geschäftsausstattung hin - ne Druckerei im Kleinformat ungefähr 800.000 - 1 Million Euro! Hast du ne Ahnung, was z.b. Ersatzteile bei Heidelbergern kosten? Da liegt ne stinknormale Schraube bei 5-15 Euro... geht nur was kleines Kaputt, kann das mehrere 1000 euro kosten.

Ich will nicht abstreiten, dass früher (vor ca. 30 Jahren) die Druckereien den großen Reibach gemacht haben, aber diese Zeiten sind seit 30 Jahren vorbei!
  View user's profile Private Nachricht senden
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Ehrlich gesagt, wenn nicht der Preis der entscheidende Faktor ist, verwundert mich diese Einstellung.

Die Suche im Web finde ich eigentlich sehr zeitaufwändig. Vor allem weil die Preise oft schwer zu vergleichen sind, weil die Angebote immer leicht abweichen.

Mittlerweile arbeite ich nur noch mit zwei Druckereien. Da reicht ein kurzer Anruf oder ein E-Mail und ich kriege noch am gleichen Tag den Preis. Wenn's ganz schnell gehen muss, auch schon innerhalb weniger Minuten. Klar gibt's diese Läden, wo man erst nach mehren Tagen Antwort bekommt. Aber mit so Leuten arbeite ich nicht mehr zusammen.


Ich kenne das Problem selber und arbeite "sowohl als auch". Das wäge ich anhand der Einstellung des Kunden ab, wo ich drucken lasse. Natürlich auch anhand der Machbarkeit.

Mich stört es jedoch trotzdem, immer für jeden "Standardkram", wie Flyer, Folder erst einen Tag warten zu müssen, oft wollen Kunden das einfach schnell mal am Telefon wissen, was an Kosten auf sie zukommt.
Und dann kann ich ihn nicht vertrösten, dass er bis morgen warten muss oder auch 2-3 Tage.
Da wäre eine einfache Liste (z.B. 250g/qm Flyer A6, 250/500/1000/5000 Stck) recht hilfreich. Und auch die Druckerei um die Ecke berechnet ihre Preise mit einem Programm. Warum soll man dies nun nicht einfach ins Internet portieren? Dann kann jeder schnell selber die Preise ausrechnen, die Druckerei spart sich ebenso Arbeit und der MG bekommt zudem noch was an Arbeit *zwinker*

Beluga hat geschrieben:

Ein MG legt 3.000 Euro für seine Geschäftsausstattung hin - ne Druckerei im Kleinformat ungefähr 800.000 - 1 Million Euro! Hast du ne Ahnung, was z.b. Ersatzteile bei Heidelbergern kosten? Da liegt ne stinknormale Schraube bei 5-15 Euro... geht nur was kleines Kaputt, kann das mehrere 1000 euro kosten.

Ich will nicht abstreiten, dass früher (vor ca. 30 Jahren) die Druckereien den großen Reibach gemacht haben, aber diese Zeiten sind seit 30 Jahren vorbei!


Du vergleichst Äpfel mit Birnen, Beluga. Mit 3000€ kann keine Agentur(!) irgendwas machen. Da sind wir auch bei ziemlich viel mehr Geld. Natürlich nicht so viel wie eine Druckerei, aber ordentlich kostet das auch.
Außerdem hat das doch überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Flyeralarm hat die Reparaturkosten ebenso, wenn nicht sogar häufiger. Ebenso wie ihr.
Der Unterschied ist, flyeralarm druckt einfach billig schnell Standardprodukte. Die kosten nunmal oft ein Schweinegeld bei normalen Druckereien. Vergleiche mal 100Stck Flyer DIN lang bei FA und bei ner Digitaldruckerei. Ich hätte keine Lust Flyer für irgendein Event zu verteilen, die jeweils fast 1€ kosten und die hälfte wahrsch. in den Müll fliegt.

Ich bin der Meinung, dass eine gute Druckerei nicht ersetzt werden kann durch eine Onlinedruckerei wie Flyeralarm.
Aber ich bin ebenfalls auch Audiofreaks Meinung, dass ihr viele Kunden (auch Agenturen) verliert, weil einfach der Service in gewissem Maße (Angebote!) fehlt. Und wenn ich Kollegen beobachte, dann sehe ich das als Fakt an.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

im grunde isses doch das selbe spiel wie beim supermarkt. da gibts auch den vollsortimenter und den discounter. der discounter bietet eine beschränkte auswahl an produkten, kann diese aber aufgrund seiner einfach gehaltenen strukturen entsprechend günstig anbieten. der vollsortimenter braucht mehr logistik und personal um seine produkte anbieten zu können, kann dafür aber auch ein wesentlich umfangreicheres sortiment anbieten, als der discounter. beide haben ihre daseinsberechtigung und für beide gibt es genügend große märkte. in einigen bereichen überschneiden sich dann die kompetenzen und man muss als kunde eben abwägen, wohin man geht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
andreask

Dabei seit: 01.06.2008
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.06.2009 19:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SIMoshON hat geschrieben:
Zum Thema Preisdumping hätte ich noch folgende provokative Gegenthese:

Standardprodukte - wie FA sie anbietet - waren in der Vergangenheit überteuert, da sich niemand die Mühe gemacht hat, ein Geschäftskonzept zu entwickeln, bei dem kleine Auflagen zu günstigen Konditionen rationell produziert werden. FAs größter Erfolg liegt wohl darin, nun einen Kundenkreis zu bedienen, der vorher vom Markt größtenteils ignoriert oder mit saftigen Preisen für 0-8-15-Jobs konfrontiert wurde. Das jene Kleinformat-Klitschen, die damit lange nen schönen Reibach hatten, nun Rotz und Wasser heulen ist klar, aber das ist das Prinzip der Marktwirtschaft, und Konkurrenz belebt das Geschäft.

Die Tatsache, dass hier in diesem Zusammenhang immer wieder weltfremde Preis- und Serviceleistungen von Druckdienstleistern gefordert werden, ist wohl in erster Linie auf die Unkenntnis der Sachlage oder schlicht fehlende oder falsche Vergleichswerte zurückzuführen. Oder täusche ich mich, wenn ich feststelle, dass solche Posts hier nur von jungen und vermutlich unerfahrenen MGs in den Raum geballert werden?



Die Strategie von Flyeralarm ist genial, früher ohne Internet wäre dies aber in der Form nicht möglich gewesen, da das Einzuggebiet fehlte.
Das Preis- Leistungsverhältnis bei FA ist gut da man sich für die paar Euro nicht grad immer eine super Qualität erwarten kann. Hab schon einige Produkte dort drucken lassen, die meisten waren gut, einige mussten wir nachschneiden, was aber kein Problem war.
Im Moment unterbieten sich aber sogar die Onlinedruckereien und teilweise ist der Verkaufspreis der Preis des Papiers + 5 bis 10 Euro. Dies kann nicht Sinn der Sache sein.
Deutschland ist ein Hochpreisland mit hohen Löhnen und einer hohen Lebensqualität. FA ist sicher nicht Schuld, wenn das Niveau sinkt, doch trägt es mit dazu bei auf unterstem Preisniveau zu produzieren und zu verkaufen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Magazin bei Flyeralarm
Aufkleber bei Flyeralarm
Visitenkarten Flyeralarm
Probleme mit Flyeralarm
Chaos bei flyeralarm.de?
Klatschpappen von Flyeralarm
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 28, 29, 30, 31, 32 ... 57, 58, 59, 60  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.