mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erfahrungen mit Flyeralarm vom 13.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Erfahrungen mit Flyeralarm
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 26, 27, 28, 29, 30 ... 57, 58, 59, 60  Weiter
Autor Nachricht
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.06.2009 13:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja. Wie wenig ein Mitarbeiter bei FA verdient steht da auch nicht drin.
Alles heißer Dampf der am Kochtopf der Dikussion um Strukturwandel in der grafischen, Verarbeitenden Industrie vorbei geht.

Es ist keine Druckerei gezwungen, sich mit FA zu messen. Das haben die Tante Emma Läden in den 70er Jahren (persönlich habe ich es nicht erlebt) auch feststellen müssen, dass ein Supermarkt günstiger anbieten kann. Wer von euch nicht in den Supermarkt zum Einkaufen geht, der werfe den ersten Stein...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SIMoshON

Dabei seit: 26.03.2009
Ort: Amberg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.06.2009 09:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Problem, dass man sich als Unternehmen innovativ weiterentwickeln muss, um am Markt zu bestehen, hat doch JEDE Druckerei, auch FA. Das Bild des unschuldigen kleinen Druckers, der von FA gefressen wird ist doch völlig überzogen. Wer auf Qualität, Flexibilität und Service setzt, hat nach wie vor gute Chancen.

FA hat lediglich erkannt, dass Kleinvieh eben auch Mist macht, und dies konsequent umgesetzt. Ich bin mir sicher, dass viele, die da heute bestellen vor 10 Jahren nicht im Traum daran gedacht hätten, ihr Zeug professionell drucken zu lassen, da die lokalen Drucker aufgrund der Auflagen nur müde lächelnd abgewunken hätten. Und es macht sich hier ja auch niemand Sorgen um ein Massensterben der "Copyshops um die Ecke", die ihr Geld ebenso mit billiger Vervielfältigung machen.

An alle, die hier die moralische Keule von wegen Ausbeutung schwingen: Habt ihr nicht auch noch ein paar Schuhe von Nike oder Adidas? Kauft ihr niemals bei H&M? Wieviel habt ihr das letzte mal für eine Packung Milch ausgegeben? Macht ihr schön brav einen großen Bogen um alle Supermärkte? Gibts morgens im Büro lecker TransFair-Kaffee?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.06.2009 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Unterschrieben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
andreask

Dabei seit: 01.06.2008
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.06.2009 18:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SIMoshON hat geschrieben:
Das Problem, dass man sich als Unternehmen innovativ weiterentwickeln muss, um am Markt zu bestehen, hat doch JEDE Druckerei, auch FA. Das Bild des unschuldigen kleinen Druckers, der von FA gefressen wird ist doch völlig überzogen. Wer auf Qualität, Flexibilität und Service setzt, hat nach wie vor gute Chancen.

FA hat lediglich erkannt, dass Kleinvieh eben auch Mist macht, und dies konsequent umgesetzt. Ich bin mir sicher, dass viele, die da heute bestellen vor 10 Jahren nicht im Traum daran gedacht hätten, ihr Zeug professionell drucken zu lassen, da die lokalen Drucker aufgrund der Auflagen nur müde lächelnd abgewunken hätten. Und es macht sich hier ja auch niemand Sorgen um ein Massensterben der "Copyshops um die Ecke", die ihr Geld ebenso mit billiger Vervielfältigung machen.

An alle, die hier die moralische Keule von wegen Ausbeutung schwingen: Habt ihr nicht auch noch ein paar Schuhe von Nike oder Adidas? Kauft ihr niemals bei H&M? Wieviel habt ihr das letzte mal für eine Packung Milch ausgegeben? Macht ihr schön brav einen großen Bogen um alle Supermärkte? Gibts morgens im Büro lecker TransFair-Kaffee?


Die Kritik geht weniger an FA, da die meiner Meinung nach ein gute Idee umgesetzt haben und damit Geld verdienen. Mich persönlich stört mehr die "Geiz ist geil" Mentalität und das Gejammere, daß 39,50 Euro für 500 Visitenkarten immer noch zuviel sind, weil sie ein anderer für 34,90 druckt. Und diese Leute bezeichnen sich dann noch als professionel. Wenn z.B. der Pizzabäcker nicht mehr als 100 Euro für 5.000 Flyer ausgeben will, kann ich mir nicht vorstellen, daß er für die Gestaltung recht viel mehr Geld ausgibt. Damit kann niemand Geld verdienen
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.06.2009 19:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke mal einer der hauptsächlichen erfolgsgeheimnisse (neben der günstigen preisevon) der onliner ist die preistransparenz und die vergleichbarkeit. diese ist bei klassischen druckereien so gut wie gar nicht vorhanden (zumindest nicht bei den läden die ich so kenn bei mir in der gegend). bei den onlinern sind alle produktpreise ohne umschweife kalkulierbar und einsehbar. bei "offlinern" muss ich erst umständlich anfragen, auf angebote warten (wenn ich überhaupt eins bekomm), rumtelefoniern, faxen, bla bla. bei den onlinern schau ich auf die webseite, vergleich 2 - 3 anbieter mit ähnlichen produkten und such mir den passenden aus.

und kommt mir jetzt nicht mit "ja aber die klassischen druckereien haben ja individuelle produkte und die haben individuelle preise". das mag für einen gewissen teil stimmen - aber sind wir mal ehrlich - ein großteil der produkte lässt sich in ein raster packen, mit dem man ohne probleme einen online-kalkulator realisieren könnte. auch rabatte sind kein großes problem.

der mensch an sich is faul - der mediengestalter im besonderen. aus eigener erfahrung kann ich sagen - ich klick lieber für nen preis kurz durch 10 webseiten, als umständlich 10 mails zu schreiben oder 10 telefonate zu führen um dann 10 faxe zu bekommen (meist nach einigen stunden oder tagen). da machts oft genug nicht nur der preis, der den gestalter die wahl auf ne online-butze fallen lässt, sondern auch der wesentlich unaufwändigere workflow. * Keine Ahnung... *

und nun werden gleich wieder die hier anwesenden drucker zig gründe finden, warum das nich so sein kann und überhaupt. und genau deswegen sind flyeralarm und konsorten so erfolgreich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
andreask

Dabei seit: 01.06.2008
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.06.2009 19:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Großteil, den normale z.B. 70 x 100 cm Druckereien drucken, hat nichts mit den Produkten von Flyeralarm zu tun. Normale Produkte sind Bücher, Kataloge und Prospekte in höheren Auflagen.
Onlinedruckereien drucken ca. 5% des Marktes. Ich hab manchmal den Eindruck, einige glauben, daß Visitenkarten und Flugzettel die einzigen Druckprodukte sind.
Und versuch mal z.B. bei einem Buch einen Onlinepreis anzugeben, ist nicht möglich, da Vorsatz, Umschlag, Seitenzahl, Farbigkeit, Papierstärke und Art, usw. immer variieren.
Der Horizont einiger die hier schreiben endet aber teilweise bei 5.000 8seiter, da sie meinen, einen Großauftrag zu haben, wobei dieser z.B. in einer Stunde gedruckt ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.06.2009 20:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

andreask hat geschrieben:
Der Großteil, den normale z.B. 70 x 100 cm Druckereien drucken, hat nichts mit den Produkten von Flyeralarm zu tun. Normale Produkte sind Bücher, Kataloge und Prospekte in höheren Auflagen.
Onlinedruckereien drucken ca. 5% des Marktes. Ich hab manchmal den Eindruck, einige glauben, daß Visitenkarten und Flugzettel die einzigen Druckprodukte sind.
Und versuch mal z.B. bei einem Buch einen Onlinepreis anzugeben, ist nicht möglich, da Vorsatz, Umschlag, Seitenzahl, Farbigkeit, Papierstärke und Art, usw. immer variieren.
Der Horizont einiger die hier schreiben endet aber teilweise bei 5.000 8seiter, da sie meinen, einen Großauftrag zu haben, wobei dieser z.B. in einer Stunde gedruckt ist.


wenn dem so ist, versteh ich aber die sorgen und ängste vieler druckereien nicht- die schimpfen doch allesamt wie die rohrspatzen über die onliner, und das die denen die ganze arbeit wegnehmen würden und überhaupt. wenn das nur 5% ausmacht, wär das doch ein zu verschmerzender anteil der keiner großen rede wert wäre * Keine Ahnung... * oder hab ich etz irgendwas nich mitbekommen?

das man ein buch nicht online kalkulieren kann ist mir auch klar - aber wann kommt man in ner agentur schon mal dazu n buch zu drucken. wenn man nich grad in nem verlag arbeitet so gut wie nie. da sinds dann halt doch die 8-seiter die den großteil der aufträge ausmachen... und einige würden mit sicherheit viel mehr bei klassischen läden machen lassen, wenn das handling einfacher wär. * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Di 02.06.2009 20:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
andreask

Dabei seit: 01.06.2008
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.06.2009 20:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die 5% hab ich erst vor kurzem gelesen. die Onlinedrucker ruinieren den Markt der Drucker mit Kleinformatmaschinen. Einen z.B. 16seiter A4 mit 5.000 Auflage druckt fast jede normale Druckerei vor Ort günstiger, da dort bei FA z.B. die Transportkosten ins Gewicht fallen.
FA hat z.B. 12 Bogenmaschinen im 142er Format, Appl in Wemding hat 14 - 15 Bogenmaschinen davon 3 im 162er Format 8 Farben mit Wendung, 15 Rollenmaschinen und 2 oder 3 Tiefdruckmaschinen. Der druckt am Tag mehr Papier als FA im Monat.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Magazin bei Flyeralarm
Aufkleber bei Flyeralarm
Visitenkarten Flyeralarm
Probleme mit Flyeralarm
Chaos bei flyeralarm.de?
Klatschpappen von Flyeralarm
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 26, 27, 28, 29, 30 ... 57, 58, 59, 60  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.