mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 15:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Druckverfahren] Offset vom 22.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Druckverfahren] Offset
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
NickNico
Threadersteller

Dabei seit: 08.03.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:11
Titel

[Druckverfahren] Offset

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi Leute,
bin gerade dabei ein Referat über Offset
vorzubereiten. Nur leider bin ich bis jetzt
weder beim googeln noch bei der Suchfunktion
auf ausführliche und anschauliche materialien
gestoßen.
Wär super wenn mir jemad ein paar nette links
zu diesem thema posten könnte oder vielleicht
ein paar Fachbegriffe die man bei diesem thema
unbedingt wissen sollte.
  View user's profile Private Nachricht senden
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Offsetdruck
Erfunden um 1905 von den Amerikanern W. Rubel und C. Hermann, basiert auf dem Flachdruckverfahren (s. a.). Der Offsetdruck ist ein indirektes Druckverfahren, d. h. die Druckplatte druckt nicht direkt auf das Papier sondern auf ein Gummituch, dass die Farbe an den Bedruckstoff weiter gibt. Offset-Druckmaschinen gibt es in allen Größen und Abmessungen (s. a. Maschinenklassen), eine weitere Unterscheidung gibt es noch in der Form des Papiereinzugs, ob Bogen (Bogenoffset) eingezogen werden, oder ob das Papier von Rolle kommt (Rollenoffset). Es gibt Offset-Maschinen mit 10 Farbwerken, das bedeutet das 10 verschiedene Farben auf einmal gedruckt werden können, meistens ist aber in so einer Maschine eine Wendetrommel integriert, so dass in einem Druckgang beide Seiten des Bogens bedruckt werden. Oft ist noch eine Lackiereinheit (s. a.) angeschlossen für die Druckveredelung oder ein Trockner damit direkt nach dem Druck weiter verarbeitet werden kann.

Oder wie tief musst du ins Thema einsteigen?


Zuletzt bearbeitet von Naranji am Mo 22.11.2004 08:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Versuch mal folgende Fragen zu beantworten:

Warum heißt es Offset?
Wenn Offset ein indirektes Verfahren ist, was ist dann ein direktes?
Welche Rolle spielen Alkohol und Wasser bei dem Verfahren?

Wenn du die beantwortet hast, hast du schon mal eine Menge mehr Infos beisammen. Gutes Buch zum Nachschlagen ist übrigens "Informationen übertragen und drucken", die sog. "Magentafibel"
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NickNico
Threadersteller

Dabei seit: 08.03.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaub das reicht nur für die Einleitung.
Ähnliche Texte hab ich schon im Netz
gefunden, brauch aber ausführlichere Infos.
Suche was über Winkelung oder andere
Standards fürn Offset (Wie werden Filme
belichtet seitenverkehrt...).
Hab vor nem jahr mal nach offset gestöbert,
da hab ich auch super Schaubilder gefunden.
Nur leider hab ich kein bookmark Ooops .
  View user's profile Private Nachricht senden
NickNico
Threadersteller

Dabei seit: 08.03.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das hab ich bereits gefunden:
Zitat:

Offsetdruck
 
Der Offsetdruck (Flachdruck), ist das heute wohl am meisten verwendete Druckverfahren. Diese Drucktechnik ermöglicht sehr feine, flächen-
variabele Raster und liefert somit eine sehr gute Druckqualität. Der Offsetdruck bietet eine gleichmäßige Farbdeckung, sowie eine randscharfe Schriftwiedergabe, selbst großformatige Drucke sind möglich.
In der Produktion unterscheidet man zwischen Bogenoffset und Rollen-
offset. Bogenoffsetmaschinen werden vorwiegend für Werbedrucke, wie Prospekte, Plakate, Geschäftsberichte, Flyer, ect. eingesetzt. Aber auch für kleinere Auflagen von Zeitschriften, Bücher, insbesondere Bildbände und Kunstdrucke, oder Verpackungsdrucke werden über dieses Verfahren gefertigt. Der Rollenoffset hingegen kommt eher bei größeren Auflagen von Büchern, Katalogen oder Zeitungen / Zeitschriften zum Einsatz.

Flachdruck



Beim Flachdruck liegen die druckenden und die nicht druckenden Partien auf einer Ebene. Das heute gebräuchlichste (Flach-) Druckverfahren ist der Offsetdruck. Dieser beruht auf dem Abstoßungseffekt zwischen wäßrigen und öligen Substanzen. Als Druckformen werden überwiegend Aluminiumblechtafeln verwendet, auf denen die druckenden Bildstellen aus einer dünnen Gelatineschicht bestehen.

Beim Druckvorgang wird die Druckform in der Druckmaschine zuerst hauchdünn mit Wasser benetzt. Das blanke Aluminium ist wasserannahmefreundlich (hydrophil), während die Galatineschicht das Wasser abstößt (hydrophop), so daß diese Stellen trocken bleiben.

Im nächsten Schritt rollen farbführende Walzen auf der Druckform ab, die die (ölige) Farbe jetzt nur auf die trockene und fettfreundliche (oleophile) Gelatineschicht übertragen. Das Wasser auf dem blanken Aluminium stößt die Farbe ab.

Nun folgt der eigentliche Druckvorgang, bei dem die Farbe von den farbführenden Bildstellen auf das Papier übertragen wird.

Der Offsetdruck ist nicht zuletzt aufgrund seiner ausgezeichneten Qualität und der relativ einfachen und kostengünstigen Druckformherstellung zum verbreitetsten Druckverfahren geworden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Gutes Buch zum Nachschlagen ist übrigens "Informationen übertragen und drucken", die sog. "Magentafibel"


Wenn du das brauchen würdest, schreib mir ne PN, da lässt sich evtl. ganz günstig was machen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
NickNico
Threadersteller

Dabei seit: 08.03.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dann schick mir lieber ein paar scans aus dem Buch *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.11.2004 08:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da du Raster erwähnst, würde ich noch drei Rasterarten erwähnen (frequenzmoduliert, autotpisch und KristallRaster).

Wie lang soll dein Vortrag denn werden?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Welches Druckverfahren?
Drucker / Druckverfahren
Druckverfahren gesucht
[Hilfe] Druckverfahren- Thermografie
Direktes oder Indirektes Druckverfahren !?
Druckverfahren für ein Kunst-Projekt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.