mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 11:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Drucker kaufen. Lohnt sich das ? vom 26.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Drucker kaufen. Lohnt sich das ?
Autor Nachricht
shocki
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 26.05.2006 18:47
Titel

Drucker kaufen. Lohnt sich das ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

wir lassen Einiges bei Online Druckereien drucken. In erster Linie Briefpapier und Flyer. Wie teuer wäre ein Drucker, der so etwas mit gleicher Qualität zu günstigeren Preisen (niedrige Tonerkosten, Digitaldruck) druckt ?
Ich befürchte, dass sowas richtig teuer wird und sich nur lohnt, wenn der Drucker rund um die Uhr im Einsatz ist.
Bin aber gepannt, ob Ihr vielleicht einen Tipp auf Lager habt. Es darf schon ein wenig was kosten.

Falls dies zu kostenintensiv wird, möchten wir die Druckererzeugnisse von den Druckereien wenigestens selber personalisieren könnnen.
Das wäre z.b. für Einladungen wichtig. Auf hohe Geschwindigkeit kommt es erstmal nicht an. Selbst 8-10 Blätter pro Minute sollte erstmal ok sein


Danke
Viele Grüße
Tom
  View user's profile Private Nachricht senden
sk439

Dabei seit: 18.04.2005
Ort: Stade
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 22:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmm also briefpapier etc da reicht ja eigentlich eine din a3 digitale druckmaschine von Xerox hier ma ein Bsp. was für euch reichen sollte.

EBAY - XEROX DRUCKER
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 26.05.2006 23:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also Briefpapier auf nem Digitaldrucker ist wie mit ner Schüppe nen Keller buddeln. Für solche Aufgaben gibt es einfach größere geeignetere Werkzeuge. Kommt natürlich auf die Auflage an. Wenn man beispielsweise einem Friseur nen bißchen Roh-Briefpapier ausdruckt, mag das noch gehen, das sind vielleicht 300er Auflagen. Auch wenn man den Drucker sozusagen als Bürodrucker nutzt und das Briefpapier digital hinterlegt hat, mag das gehen. Aber selbst dann ist bei einer hohen Druckrate der Toner grade was Farbe angeht teurer, als mit nem Schwarzen Laserdrucker in Offsetbedrucktes Papier einzudrucken.

Ab 500er Auflage bei Rohbögen rechnet sich aber in keinem Falle mehr ein Digitaldrucker mit elektrophotographischer Technik, es sei denn man druckt nur eine Stunde am Tag oder so. Abgesehen davon sind Briefbögen meist nicht mehr als zwei-dreifarbig angelegt. Warum sollte man dann also im 4c-Prozess mit teurem Trockentoner drucken.
Bisher habe ich (von einigen Teuren Ausnahmen wie z.B. HP Indigo mal abgesehen) noch keinen Digitaldrucker gesehen, der so konstant und fein druckt, wie im Offset. Schau Dir mal die Schrift mit einem Fadenzähler an. Auch die Flächen sind immer streifig und wolkig. Mal ganz abgesehen von Registerschwankungen.
Wenn schon dennschon. Was ist denn mit einer alten 2-Farben-Offsetmaschine? Damit gehts immernoch besser als mit jedem Digitaldrucker.

Für Flyer sind die Maschinen einfach nicht gedacht, es sei denn du willst Pizzaflyer drucken, dafür reichts. Für größere Stückzahlen und vorallem mit vernünftigen gestrichenen Papieren wirst du wohl immernoch den Offset bemühen müssen.
Eine Alternative bei etwas höheren Auflagen stellt eventuell noch eine alte Quickmaster DI dar. Das wäre dann wasserloser Offset mit integrierter Plattenbelichtung bei mäßiger Qualität. Auflagenbereich 200-5000.

Zum Personalisieren reicht ein nomaler Laserdrucker allemal. Beim Drucken mit datenbankgestützem variablen Inhalt gehts dann nur noch mit komplettem echten Digitaldruck.

Die Onlinedruckerein arbeiten nicht alle im Digitaldruck. Im Gegenteil. Häufig nutzen die die dritte Schicht um auf gemischten Mittelformatplatten den Quatsch quick ´n dirty durch ne Offsetmaschine zu jagen und danach wurstig zu schneiden.


Zuletzt bearbeitet von am Sa 27.05.2006 00:02, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
shocki
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 27.05.2006 08:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für die Antworten. *zwinker*

sk439:

So was wäre vom Preis her auf jeden Fall ok. Aber mal ne blöde Frage. Was kann der Drucker, was ein handelsüblicher Laserdrucker nicht kann ? Abgesehen von der Geschwindigkeit natürlich. Ist die Druckqualität besser ? Der Toner wesentlich günstiger ?

bauchbieber:
"Was ist denn mit einer alten 2-Farben-Offsetmaschine? Damit gehts immernoch besser als mit jedem Digitaldrucker. "

Hast Du mal einen Preis ? Was kostet sowas ca. ? Wo finde ich z.b. eine Quickmaster DI ?

Danke nochmal
Viele Grüße Tom
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 27.05.2006 09:12
Titel

Re: Drucker kaufen. Lohnt sich das ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shocki hat geschrieben:
Hallo,

wir lassen Einiges bei Online Druckereien drucken. In erster Linie Briefpapier und Flyer. Wie teuer wäre ein Drucker, der so etwas mit gleicher Qualität zu günstigeren Preisen (niedrige Tonerkosten, Digitaldruck) druckt ?
Ich befürchte, dass sowas richtig teuer wird und sich nur lohnt, wenn der Drucker rund um die Uhr im Einsatz ist.
Bin aber gepannt, ob Ihr vielleicht einen Tipp auf Lager habt. Es darf schon ein wenig was kosten.

Falls dies zu kostenintensiv wird, möchten wir die Druckererzeugnisse von den Druckereien wenigestens selber personalisieren könnnen.
Das wäre z.b. für Einladungen wichtig. Auf hohe Geschwindigkeit kommt es erstmal nicht an. Selbst 8-10 Blätter pro Minute sollte erstmal ok sein


Danke
Viele Grüße
Tom


Moin.

1. in welchen Auflagen soll gedruckt werden

2. wie hoch ist das ungefähre Aufkommen pro Monat

3. Im Falle einer gebrauchten Offset-Maschine (steht bei mir auch untern Schreibtisch... *zwinker* ): Ist ein kundiger Mitarbeiter für Einrichtung und Wartung vorhanden?

4. Wie sieht das Budget aus?

Aber auch ohne Beantwortung dieser Fragen zwei Dinge vorweg:

Briefpapier im Laserdruck - nur für den Eigenbedarf? Wenn für Kunden, was sagen die dann wenn sie erfahren das ihr Papier nicht nochmal durch den Laser darf?
Manches macht Inhouse Sinn, anderes nicht. Dummys und Kleinstauflagen zählen zu den sinnvollen Dingen, Flyer in Auflagen von 500 und mehr Exemplaren nicht. Was individualisierte Druckerzeugnisse angeht, macht es ebenfalls in den meisten Fällen (ab einer gewissen Auflage) keinen Sinn sowas Inhouse zu produzieren. Die Kosten/Nutzen-Rechnung wird hier nicht aufgehen.

Zu den Druckereien mit Online-Auftragsabwicklung die sehr erfahren im Bezug auf personalisierte Printprodukte sind zählt z.B. Laserline: http://www.laser-line.de/onlineshop/digitaldruck/auswahl.php
 
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 27.05.2006 12:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eine Heidelberger Quickmaster DI kriegt man, wenn man Glück hat schon für 10.000 EUR gebraucht. Manchmal stehen bei ebay welche drin. Ansonsten mal bei Heidelberger Druckmaschinen nachfragen. Gilt genauso für ne 2-Farben-GTO.

Allerdings ist das dann kein Kopiererformat, die Größe ist ungefähr VW-Käfer, lässt sich nur nicht so leicht bedienen. So eine Maschine ist allerdings nicht das Nonplusultra, man muss schon ein wenig Erfahrung mitbringen um ein wenig Qualität dort rauszukitzeln. Das Ding hat auch viele Macken und ist nur für spezielle Aufträge geeignet.
Für eine GTO braucht man dann schon richtig Erfahrung im Offsetdruck. Dort müssen dann auch Zonen und Feuchtmittelführung eingestellt werden.

Ich kann nur raten, Briefpapier usw. lieber in eine anständige Druckerei zu geben. Für Flyer usw. reichen die Online-Druckereien ja meist.
 
 
Ähnliche Themen lohnt es sich noch die creativ suite zu kaufen oder auf neue
Corel Draw X3 - Drucker TEAC P55 (CD Drucker)
Hilfe für Offset-Drucker // Flach-Drucker
Lohnt sich T-Shirt Siebdruck?
CorelDraw, lohnt der Umstieg auf X3?
topposter...lohnt sich die mühe?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.