mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 11:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Druck] Was kann der Farblaser im Copyshop? vom 05.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Druck] Was kann der Farblaser im Copyshop?
Autor Nachricht
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 05.09.2005 09:43
Titel

[Druck] Was kann der Farblaser im Copyshop?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin

Für ein Kundenmailing brauche ich eine Reihe individueller, kundenspezifischer Leporellos. Nun ist mir klar das ich dafür ne Druckerei anrufen könnte und das als Digitaldruck in Auftrag geben könnte, doch was ich da an Angeboten bekommen habe ist mir schlicht zu teuer.

Das könnte man nun ja einfach umgehen wenn man sich in einem passenden Copy-Shop selbst bedient, sprich, wirklich nur den Druck zahlen muss, und keine Auftragspauschalen, Stundensätze etc.

Aber: was kann der „normale“ Copy-Shop-Farblaser?

Es mag bekloppt klingen, aber vielleicht kann mir jemand die State-of-the-Art-Copyshop-Farblaser mal nennen, oder aber auch einfach einen Copy-Shop in Berlin (Süden) der einen 1A-Farblaser für Kunden in Selbstbedienung hat.

Dazu kommt die Papierwahl:
Geplant ist der irisierenden Oberfläche wegen das „Conqueror Concept“ in kieselblau. Das Papier hat eine Lasergarantie, kann ich also von einer einwandfreien Druckqualität ausgehen, oder heisst das nur das es den Drucker nicht zerreisst?
 
hmueller

Dabei seit: 10.07.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.09.2005 18:26
Titel

Re: [Druck] Was kann der Farblaser im Copyshop?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
ulmer_hocker hat geschrieben:

Es mag bekloppt klingen, aber vielleicht kann mir jemand die State-of-the-Art-Copyshop-Farblaser mal nennen, oder aber auch einfach einen Copy-Shop in Berlin (Süden) der einen 1A-Farblaser für Kunden in Selbstbedienung hat.

...Farblaser in Selbstbedienung? Vielleicht zum Kopieren, aber nicht zum Drucken.
Stundensätze kommen i.d. Regel nur hinzu, wenn die Daten nicht OK sind (zumindest bei uns).

Ansonsten: Copy-Shops mit einem Farblaserdrucker/-kopierer von Canon oder Xerox sind state-of-the-art.
Was möchtest Du genau wissen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Falkenfluegel

Dabei seit: 06.09.2005
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.09.2005 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nen kopierer ist eben nicht so farbecht. wenn der kunde irgendwelche spezialfarben haben will dann kann man es wohl nicht kopieren. kommt es nicht so auf die genaue farbabstimmung an spricht imho nichts gegen farbkopierer. *Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 23.09.2005 21:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
...Farblaser in Selbstbedienung? Vielleicht zum Kopieren, aber nicht zum Drucken.


Nun, ich habe mittlerweile in drei Copyshops den Farblaser in Selbstbedienung genutzt: zum drucken... und es gab keinerlei Probleme. Ist also nichts besonderes, das drucken in Selbstbedienung Menno!.

Bin mit meinem hier nun auch zufrieden, freie Hand am Drucker, eigenes Papier nach Begutachtung, einwandfreie Preise, und exzellente Druckergebnisse.


Zuletzt bearbeitet von am Fr 23.09.2005 21:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen [Druck-Suche] A1 Printshop/Copyshop in Süd-Deutschland
Farbeinstellungen für Druck auf Farblaser
OKI farblaser C 8600 druck nicht unter Leopard
[Papier/Druck] Gmund Treasury durch Farblaser jagen?
Indesign: schlechte farben beim druck auf farblaser
[suche] günstigen Copyshop
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.