mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 20:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Druck] was aussparen/überdrucken?? vom 26.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Druck] was aussparen/überdrucken??
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 20:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hast du irgendwas an deinen Quark-Einstellungen geändert? Nein? Dann belass es dabei!

Normalerweise setzt Quark die Überfüllungen schon richtig, bzw. werden diese vom RIP eingerechnet. Wenn du nicht gerade irgendwelche kunstvollen Effekte mit überfüllen und aussparen zaubern willst, dann lass besser die Finger davon.

Du kannst ja die Druckerei bitten, besonders auf die Überfüllungen zu achten beim checken der RIP-Daten. Acrobat 6 Pro bietet dir euch eine Überfüllungsvorschau an. Aber ansonsten wie schon gesagt: Ganz normal PS schreiben, PDF erzeugen und die Einstellungen in Ruhe lassen. Du kannst damit mehr Schaden anrichten, als Sachen verbessern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
webdeveloper
Threadersteller

Dabei seit: 25.05.2003
Ort: SG
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 20:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

in ordnung.

dann werde ich einfach doe original qxd abgeben... (version 3.3)


Zuletzt bearbeitet von webdeveloper am Do 26.08.2004 20:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 20:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

HAst du keinen Distiller? Jede Druckerei freut sich mehr über ein PDF. Bei offenen Daten kann soviel schiefgehen. ICh sag nur S&B.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
webdeveloper
Threadersteller

Dabei seit: 25.05.2003
Ort: SG
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 21:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

klar...


ähh, wie mache ich das mit visitenkarten? da muss ich ja beschnitt lassen.
hab aber auch schonmal was von nutzen auf einem dina4 blatt gehört. also dass man nciht 1v-karte auf ein blatt bringt.

wie mach ich das? also wg. dem beschnitt?????
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 21:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eine Sorte Visitenkarten? Also nicht zwanzig verschieden NAmen oder so? Und selbst wenn: Schick nie, never, gar nie niemals bereits ausgeschossene Daten an eine Druckerei. Weißt du wie sie's drucken? Umschlagen, umstülpen s+w? Ich neheme mal an, du hast deine Visitenkarte in Quark vom Papierformat so anelegt, wie sie auch im Endformat sein wird. Dann gibste beim PS schreiben - am besten über den Adobe PS Druckertreiber - einfach mit Passkreuten und 9 pt Versatz an. Das Papierformat machste dann ringsum 10 mm größer als das Endformat und als Beschnitt 3 mm. Schreib ganz einfach Einzelseiten. Alles andere ist Sache der Druckerei. Da sollte man sich als Gestalter nicht einmischen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
webdeveloper
Threadersteller

Dabei seit: 25.05.2003
Ort: SG
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 21:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

weisste was??
ich werde einfach das ding als pdf so abgeben... sollen die sich die nächte um die ohren schlagen.
wieso muss auch ein NP-OP so eine scheisse machen?!

* Ich will nix hören... * *Whaazzzz uppp?*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 21:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sonst guck mal auf laserline.de nach Die haben da eine sehr gute Anleitung zur Datenanlieferung.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.08.2004 07:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

webdeveloper hat geschrieben:
weisste was??
ich werde einfach das ding als pdf so abgeben... sollen die sich die nächte um die ohren schlagen.


Dazu fällt mir unser beliebter Thread Drucker gegen Mediengestalter ein.

Noch ein Wort zu Quark. QuarkXpress kann automatische Überfüllungen generieren. Diese kommen aber nur dann zum Tragen, wenn man die Daten auch farbsepariert aus QXP ausbelichtet. Was aber heute wohl nur noch in den seltensten Fällen passiert. Sobald ein PDF-Workflow eingesetzt wird, bei dem Quark-Dokumente in Composite-PDFs konvertiert werden, gehen alle Überfüllungen verloren. Lediglich die Einstellungen zum Überdrucken und Aussparen bleiben erhalten. Wer mehr will und Blitzer unbedingt vermeiden will, muss eine Druckerei suchen, die eine Überfüllungssoftware in ihren PDF-Workflow integriert hat (z.B. Supertrap von Heidelberger) oder das In-RIP-Trapping von PostScript-3-RIPs nutzt.

Ansonsten bliebe natürlich auch noch InDesign. Allerdings sind hier die Überfüllungseinstellungen sehr versteckt und standardmäßig deaktiviert. Die Überfüllung kann aber direkt ins PDF geschrieben werden.

Wie es geht seht hier:
www.publisher.ch hat geschrieben:
Trapping von höchster Güte
Dass die Trapping-Engine von InDesign der Konkurrenz um Lichtjahre überlegen ist, wissen oftmals nicht einmal Fachleute der grafischen Branche! InDesign berechnet die Notwendigkeit der Überfüllungen, indem es die Farben aufeinander treffender Objekte untersucht. Diese Überfüllungsmethode ist sehr effizient und sicher. Sie erspart händisches Eingreifen im Layout und kann vom Dienstleister während der Ausgabe zugeschaltet werden. Ein grosser Vorteil ist auch, dass Objekte überfüllt werden können, die unterschiedliche Farben enthalten. Buchstaben werden nur so weit überfüllt, wie sie in benachbarte Objekte hineinragen. Im Druckdialog (Bereich «Ausgabe») wird eingestellt, wo und ob getrappt werden soll. Entweder gibt man dem In-RIP-Trapping-fähigen RIP die Anweisung, wie zu trappen ist («Adobe In-RIP»), oder man lässt InDesign das Trapping durchführen («Anwendungsintegriert»). Alternativ kann das Trapping auch ausgeschaltet werden («Aus»), weil beispielsweise eine Trapping-Software im Workflow zum Einsatz kommt.

Trapping auch bei Composite-Ausgabe
Wird im Druckdialog im Bereich «Ausgabe» auf «In-RIP-Separation» gestellt, kann das Trapping «Anwendungsintegriert» geschehen. Wird jetzt noch in eine Datei gedruckt, erhält man eine überfüllte Composite-PostScript-Datei, die nach dem Distillen zu einer überfüllten PDF-Datei wird. Via PDF-Direktexport kann InDesign nicht überfüllen. In der «Überfüllungsformate-Palette» (Fenster \> Überfüllungsformate) können die Einstellungen für Überfüllungen vorgenommen werden. Dabei kann dem ganzen Dokument das gleiche Format zugewiesen werden, oder es können pro Seite unterschiedliche Formate eingesetzt werden. Nützlich ist auch die Möglichkeit, das Trapping für bestimmte Bereiche auszuschalten, damit diese schneller ausgegeben werden, weil auf diesen Seiten vielleicht keine Überfüllung notwendig ist.


Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Sa 28.08.2004 07:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Aussparen oder Überdrucken?
überdrucken / aussparen
Illustrator CS überdrucken aussparen
Überdrucken & Aussparen
überdrucken / aussparen im Quark
PDF X3 Überdrucken/Aussparen-Trouble
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.