mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 02:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: CMYK in RGB umrechnen vom 08.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> CMYK in RGB umrechnen
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 08.06.2006 14:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

katjabuhrmester hat geschrieben:
Ganz einfach...auf diese Art und Weise erfahre ich nur einen ungefähren Wert und ich hätte aber schon gerne den genauen *zwinker* Jedes Eingabe- und Ausgabegerät arbeiet mit seinem eigenen Gamut. *zwinker*

Erstelle eine neue Datei in PS, CMYK,
weise dieser das gewünschte CMYK-Profil zu,
fülle eine Fläche mit deinem wunsch-CMYK-Wert,
konvertiere nun in deinen wunsch-RGB-Farbraum,
messe das Ergebnis in der gefüllten Fläche aus.

Oder verwende bei eingerichtetem CM (Die Farbräume
müssen deinen Wunschvorgaben entsprechen) einfach
die Pipette in deinem CMYK-Dokument und stelle
die Paletten-Optionen in der Info-Palette auf RGB.
  View user's profile Private Nachricht senden
katjabuhrmester
Threadersteller

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 08.06.2006 14:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
katjabuhrmester hat geschrieben:
Ganz einfach...auf diese Art und Weise erfahre ich nur einen ungefähren Wert und ich hätte aber schon gerne den genauen *zwinker* Jedes Eingabe- und Ausgabegerät arbeiet mit seinem eigenen Gamut. *zwinker*

Erstelle eine neue Datei in PS, CMYK,
weise dieser das gewünschte CMYK-Profil zu,
fülle eine Fläche mit deinem wunsch-CMYK-Wert,
konvertiere nun in deinen wunsch-RGB-Farbraum,
messe das Ergebnis in der gefüllten Fläche aus.

Oder verwende bei eingerichtetem CM (Die Farbräume
müssen deinen Wunschvorgaben entsprechen) einfach
die Pipette in deinem CMYK-Dokument und stelle
die Paletten-Optionen in der Info-Palette auf RGB.


Na dat is ja mal wohl ein Vorschlag den ich gerne testen werde...mille grazie * huduwudu! *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
sparkls

Dabei seit: 24.01.2007
Ort: Dortmund
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.01.2009 03:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe gerade ebenso nach RGB und CMYK gegoogelt.

Erstelle gerade eine Farbpalette für ein Corporate Design.
Jetzt stellt sich mir folgendes Problem, habe es genauso gemacht, wie auch hier im Forum beschrieben, der CMYK-Wert 0/0/0/100 (schwarz) wird mir in den RGB-Werten als 26/23/27 angegeben und nicht als 0/0/0, wie eigentlich erwartet!!
Somit stelle ich auch meine übrigen Werte in meiner Farbpalette in Frage!!

Hat da bisher jemand Erfahrung??? Au weia!

Über Antworten bin ich dankbar.Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2009 04:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn man weiß, dass man auch den Printbereich abdecken muss, erstellt man eigentlich eine CMYK-Palette und wandelt diese dann in RGB um, bzw. man erstellt davon unabhängig eine RGB-Palette.
  View user's profile Private Nachricht senden
Pixelkaiser

Dabei seit: 13.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2009 07:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sparkls hat geschrieben:
Erstelle gerade eine Farbpalette für ein Corporate Design.
Jetzt stellt sich mir folgendes Problem, habe es genauso gemacht, wie auch hier im Forum beschrieben, der CMYK-Wert 0/0/0/100 (schwarz) wird mir in den RGB-Werten als 26/23/27 angegeben und nicht als 0/0/0, wie eigentlich erwartet!!
Somit stelle ich auch meine übrigen Werte in meiner Farbpalette in Frage!!
Hallo sparkls,
willkommen im Farbchaos ; - )
Eine Konvertierung bei der deine „Wunschwerte“ –die, wenn es z. B.um schwarz geht schon sinnvoll wären- rauskommen sollen, so ist das in der „ICC-Denke“ nicht so ohne weiteres realisierbar.

Im Gegensatz dazu würde eine Farbkonvertierung nach einfachen PostScriptregeln zu deinem gewünschten Ergebnis führen, weil dort nur ein RGB- und ein CMYK-Modell gesehen wird und daher einfach die Eckwerte übernommen werden:
C0 m0 y0 k100 = R0 G0 B0
C100 = R0 G255 B255
C100 m100 = R0 G0 B255
Usw.

Dies berücksichtigt aber nicht die Tatsache, dass RGB und CMYK Gerätefarben sind und es demzufolge in der Praxis sehr viele und sehr unterschiedlich große RGB- und CMYK-Farbräume gibt.

Bei einer ICC-Konvertierung wird versucht den genauen „Farbort“ abzubilden, was meist die Primär- und Sekundärfarbwerte "verunstaltet" („krumme“ Werte) führt. In Deinem Fall ist es halt so, dass ein 100K „locker“ in RGB abzubilden ist, ja dass in RGB sogar noch Spielraum für ein noch schwärzeres Schwarz da wäre.

Deine übrigen Werte sind also nicht grundsätzlich in Frage zu stellen.
Wenn Quell- und Zielprofil, sowie die Renderpriorität stimmen sollte es passen.

Und im Falle von "Eckfarben" muss man halt überlgen was man wirklich will.


Gruß Pix
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Panton in CMYK umrechnen?
[FAQ] Sonderfarbe in cmyk umrechnen
CMYK-Werte nach Malfarbenmenge (ml) umrechnen
Lab nach CMYK richtig umrechnen
CMYK in Pantone umrechnen - und welcher Quelle vertrauen?
RGB->CMYK
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.