mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 20:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: cmyk-hks vom 28.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> cmyk-hks
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
Ramrod-Jensi

Dabei seit: 29.08.2005
Ort: Schäwbisch Hall
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 12:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die seperation aber erst bei der ausgabe in´s pdf zu machen ist doch aber nicht die beste lösung, oder?! viel besser wird´s doch, wenn man alles vorher im PS bearbeitet ... so kenn ich´s zumindest
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 12:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ramrod-Jensi hat geschrieben:
die seperation aber erst bei der ausgabe in´s pdf zu machen ist doch aber nicht die beste lösung, oder?! viel besser wird´s doch, wenn man alles vorher im PS bearbeitet ... so kenn ich´s zumindest


Nope, warum soll es da besser sein? InDesign, Photoshop und Acrobat haben die selbe Colorengine, das heißt die Umwandlung in einem der drei Programme ist bei gleichen Farbeinstellungen und identischen Farbprofil auch identisch. Nur, umso später im Workflow umgewandelt wird, umso flexibler ist man und die Produktionssicherheit im RGB-Workflow ist auch noch höher.


Zuletzt bearbeitet von Typografit am Mi 01.03.2006 12:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Beeblebrox

Dabei seit: 07.10.2004
Ort: Hamburch
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.09.2006 09:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich oute mich mal wieder als jemand, der von Print kaum nen Plan hat *zwinker*

Gedruckt werden Visitenkarten.
Ich habe nen CMYK-Wert (0,100,100.35)

Der Drucker möchte aber gern nen HKS-Druck machen, wegen "Farbverbindlichkeit und so"...

Und in der HKS-N-Palette (kann man eigentlich auch für Visitenkarten Z-Töne benutzen?) gibt es keinen Farbton, der auch nur annähernd dazu passt - HKS 84 kommt noch am nächsten ran.

Bleibt im Prinzip ja nur ne Mischung von HKS-Farben - aber wie ermittel ich das Verhältnis? Nen Farbfächer hab ich leider auch nicht...

Ist es überhaupt sinnvoll? * Keine Ahnung... *

CMYK ist zwar "Gepansche" aber ich habe wenigstens die richtigen Farbwerte benutzt.
Wenn ich HKS-Töne ("Schmuckfarben") mische, pansch ich doch auch bloß und bekomme nicht mal zwingend die entsprechenden Farbwerte...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MikeG

Dabei seit: 18.05.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.09.2006 11:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn die Farbe in CMYK: 0,100,100,35 ist, dann soll der Drucker doch einfach in diesem Verhältnis M+Y+K mischen, schon hast Du Deine Sonderfarbe Lächel (stimmt zwar nicht 100%ig, dürfte aber ausreichend sein für Visitenkarten).

Noch eine Antwort zu HKS N bzw. K (bzw. anderen Buchstaben):
Die Farben, z.B.: HKS 21 K + HKS 21 N sind NICHT identisch. Sieht man unter anderem daran, dass das Mischungsverhältnis der HKS Farben unterschiedlich ist. Rezept für HKS 21 K: 7K: 3 g + 13 K: 185 g + Weiß: 812 g; dazu im Vergleich: HKS 21 N: 13N: 180 g + 27 N: 30 g + Weiß: 790 g.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Dreistellige HKS (z. B. HKS 243N) Farben in Cmyk
HKS N in CMYK
CMYK Dokumente mit HKS-Farben in CMYK-Farben umwandeln, wie?
Farbtabelle HKS => CMYK
HKS - CMYK Unterschiede
HKS in CMYK darstellen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.