mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 07:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: CMYK 72/36/0/0 Wie wird es aussehen? Womit muß ich rechnen? vom 23.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> CMYK 72/36/0/0 Wie wird es aussehen? Womit muß ich rechnen?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
pixelpaxel
Threadersteller

Dabei seit: 23.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 23.09.2005 18:30
Titel

CMYK 72/36/0/0 Wie wird es aussehen? Womit muß ich rechnen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe in Indesign in einer zu druckenden Datei die CMYK-Werte 72/36/0/0 angelegt. Wenn ich das ganze für Druck als PDF rausschreibe sieht es völlig anders aus (natürlich) als wenn ich es als PDF für RGB rausschreibe...Kann ich in etwa damit rechnen, daß es wie RGB auf dem Bildschirm aussieht? Kann man feinen Text in der Farbe gut lesen? Ist es ein mitteldunkles Blau? Ich besitze keine Farbtabelle und habe bedenken, die richtige Farbe gewählt zu haben...natürlich hängts von der Maschine ab auf der es gedruckt wird...Gibts irgendeine Möglichkeit auf meinen recht gut kalibrierten Screen zu sehen wie es in etwa aussehen wird?

Danke
pixelpaxel
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.09.2005 18:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo pixelpaxel,

womit hast du denn deinen
Monitor kalibriert bzw. profiliert?
Stimmen auch die Bedingungen
im Monitor-Umfeld wie z.B. die
Beleuchtung?

In InDesign kann man relativ
einfach einen Screenproof
machene. Dazu benötigst du
nur das Profil des Ausgabe-
gerätes (z.B. Druckmaschine).

Unter Ansicht > Proof einrichten
> Benutzerdefiniert kannst
du dann dieses Profil auswählen.

Klappt aber nur dann zuverlässig,
wenn du 1. einen mit geeigneter
Hardware kalibrierten und profilierten
Monitor hast und 2. das Umgebungs-
licht und weitere Variablen stimmen.



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
pixelpaxel
Threadersteller

Dabei seit: 23.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 23.09.2005 18:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe leider kein Kalibrierungsgerät...nur die Erfahrung das es einigermaßen stimmt....und die Daten der Druckmaschine auch nicht..was nun?

// und das mit dem proof in indesign ist nicht anwählbar...

ok das lag am ausgeschalteten farbmanagement...mist ich merke das ich keinen plan von farbmanagement habe und nur glück hatte bisher,...

muß ich denn das farbmanagement in indesign aktivieren?


Zuletzt bearbeitet von pixelpaxel am Fr 23.09.2005 19:07, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.09.2005 18:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

bitte vermeide Doppelpostst und verwende
stattdessen den Edit-Button. Danke.

–––

Hmmm... somit bleibt dir noch die Möglich-
keit eines farbverbindlichen Proofs oder eben
eines Farbfächers (bei Sonderfarben) bzw.
Farbmusterbuch (mit verschiedenen Farb-
kombinationen) zu verwenden.
Ansonsten wird das ein ziemlicher Blindflug.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pixelpaxel
Threadersteller

Dabei seit: 23.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 23.09.2005 19:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was meinst du mit doppelpost? soll ich die antwoten dann immer in einer nachricht schreiben?

ok..
muß ich denn das farbmanagement in indesign aktivieren?
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.09.2005 20:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmm,
also wenn dein Monitor nicht profiliert ist und du von CM
nicht den großen Plan hast, dann lass es besser aus...

Falls du dich doch ran trauen möchtest, dann schau mal
in unsere FAQ:

http://www.mediengestalter.info/forum/37/faq-arbeiten-mit-farbprofilen-14198-1.html
http://www.mediengestalter.info/forum/37/faq-farbseparation-in-der-druckvorstufe-17842-1.html
ggf. auch noch interessant
http://www.mediengestalter.info/forum/37/faq-ueber-und-unterfuellung-von-farben-12682-1.html
  View user's profile Private Nachricht senden
pixelpaxel
Threadersteller

Dabei seit: 23.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 24.09.2005 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für die Infos!

OK anders gefragt:

Wenn ich die in CMYK angelegte Datei als PDF für CMYK rausschreibe ist das blau ein anderes als wenn ich die Datei als PDF für RGB rausschreibe (logisch)
Kann ich davon ausgehen, das das für RGB rausgeschriebene PDF in etwa dem Druckergebnis entspricht, wenn ich einen gut kalibrierten Bildschirm habe?

Beste Grüße
Pixelpaxel


Zuletzt bearbeitet von pixelpaxel am Sa 24.09.2005 10:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 24.09.2005 11:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nein. Umgekehrt. Das CMYK entspricht wahrscheinlich eher dem Druckergebnis.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen PDF aus Word rechnen
Im InDesign CS4 Rechnen
Kann der Acrobar Pro auch rechnen?
72dpi von DigiCam auf 300dpi rechnen
Mit welchen Kosten für einen Designer muss ich rechnen?
Vektorgrafiken beim PDF-Rechnen umwandeln (CS 5.5.)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.