mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 16.01.2017 22:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Briefbogen als Hintergrund in Microsoft Word vom 09.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Briefbogen als Hintergrund in Microsoft Word
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
go4java

Dabei seit: 05.02.2011
Ort: Planet Erde
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.10.2012 15:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:
Office ist eine RGB-Software für dem Heimgebrauch ...


...so hatte ich es verstanden, danke.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.10.2012 11:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nuja, Office ist per Definition kein Programm für den Heimbereich, sonst hiesse es ja 'Livingroom' *zwinker*

Allerdings sind die grafischen Qualitäten nicht das, was man von professioneller Layout- und Illustrationssoftware gewohnt ist, und hält eben einer genaueren Bemusterung in den seltensten Fällen stand. So weit ich weiss wird aber intzwischen auf der Welt mehr aus solchen Programmen heraus gedruckt, als auf richtigen Druckmaschinen, von daher muss man sich dieser Problematik wohl stellen.

Wenn das, was Office an Text oder Excel als Tabelle liefert, den Ansprüchen genügt und das ganze dann für den Gebrauch auf Laserdruckern oder gar Tintenstrahlern gedacht ist, so besteht die Möglichkeit den toten Seiteninhalt hochwertig in ID zu generieren, und ein damit erstelltes PDF als 'Wasserzeichen' in Word hinter dem lebenden Inhalt zu platzieren und das ganze dann gemeinsam zu drucken der wieder als PDF zu exportieren.


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Mi 10.10.2012 11:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
go4java

Dabei seit: 05.02.2011
Ort: Planet Erde
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.10.2012 11:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...unter http://www.diedruckerei.de/$WS/diedruckerei/websale8_shop-diedruckerei/benutzer/templates/01-aa/$ws-cms/tipps-datenerstellung.pdf findet man z.B. eine Guideline, wie man aus MS Word heraus drucken kann - vielleicht nicht Offset-Qualität, aber wir drucken zu fast 100% auf Digitaldruckern.
Zudem werden Prints nicht mehr so häufig nachgefragt wie noch vor 5 Jahren, ein low-res PDF genügt in vielen Fällen.
Man hört aber von Agenturen und Printern immer wieder, dass kein Weg an der Adobe-Suite vorbeiführen würde.
Ein Kollege möchte aber unter SCRIBUS http://de.wikipedia.org/wiki/Scribus erstellen und ich sehe kein wirkliches Problem damit.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.10.2012 10:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

go4java hat geschrieben:
Ein Kollege möchte aber unter SCRIBUS http://de.wikipedia.org/wiki/Scribus erstellen und ich sehe kein wirkliches Problem damit.
Das geht grundsätzlich, hat aber mit dem Thema dieses Threads nichts zu tun. Da ging es um den Einbau von 'highend' Gestaltungen in Office. Dein Anliegen verstehe ich eher umgekehrt: Lowend Ausgaben in Layoutsoftware zu bugsieren – richtig?

Dafür gibt es zig andere threads in denen das behandelt wurde.
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.10.2012 10:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

go4java hat geschrieben:
Man hört aber von Agenturen und Printern immer wieder, dass kein Weg an der Adobe-Suite vorbeiführen würde.


Das hängt auch damit zusammen, ob man auf den (Daten)Austausch mit anderen angewiesen ist. Wer nur Exotenprogramme verwendet, hat dann natürlich ein Problem. Außerdem gibt es etliche Dienstleister, die (meiner Ansicht nach zu Recht) die Annahme von Office-Daten im DTP-Bereich ablehnen. Wer damit unterwegs ist, sollte sich zumindest im Klaren sein, daß es da eben etliche technische Hürden zu meistern gillt.

Gegen Scribus (oder andere OpenSource-Programme) ist eigentlich auch nix einzuwenden, aber es greift in Sachen "Austausch" oder "Versand von offenen Daten" ebenso der Exotenfaktor.

Letzlich immer eine Abwegungsache was Kosten/Nutzen/Aufwand angeht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Popkultur

Dabei seit: 08.05.2006
Ort: bei Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.05.2013 18:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe das Problem, dass eingebette Briefbögen entweder als Bild eingebettet und dann gerastert gedruckt werden, was nicht so toll aussieht bei Schrift. Oder als EPS eingebettet eben eckige Schrift- und Vektorkanten aufweisen. Lösung habe ich noch keine.
  View user's profile Private Nachricht senden
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.05.2013 20:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei Windows Office 2013 und dann als PDF oder trotzdem Windows und dann EMF/WMF je nachdem was besser aussieht.
Bei Mac das Vorhaben grob gesagt vergessen.
Alternativ kann in allen Varianten das Nachsetzen mit sauberen Absatzformaten in Word selbst eine gelungene Datei erzeugen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Briefbogen als Hintergrund in Word 2007
Briefbogen in Word
Microsoft Word - oder Quark
Vorlage für Microsoft Word
Microsoft Word -> briefkopf?
Microsoft Word - Einzug?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.