mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bei Papier: 150g BIlderdruckpapier Nutung oder Falzen? vom 09.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Bei Papier: 150g BIlderdruckpapier Nutung oder Falzen?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
lala
Threadersteller

Dabei seit: 02.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 09.12.2005 10:40
Titel

Bei Papier: 150g BIlderdruckpapier Nutung oder Falzen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich möchte für ein Faltblatt

Format offen: A4 (297x210)
Format geschlossen: A5 (210x148)

ein 150g BIlderdruckpapier verwenden welche Verarbeitung macht sich hier besser.?

Nutung oder Falzen?

Ich Danke Euch
  View user's profile Private Nachricht senden
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.12.2005 10:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

das kommt ganz auf das Papier an. Welches Volumen hat das Papier?
Offsetdruck, richtig ?

die edlerer Variante ist Nuten, kann auch vor ungewolltem Ausbrechen des Randes schützen. ist wie gesagt ne Frage des Papiers.

Die einfachste Lösung. Frag den drucker oder lass es Dir mit einem Muster zeigen, geht ja auch unbedruckt für den Test.

Chris
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
annabell

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 09.12.2005 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal eine allgemeine Frage.

Wenn ich Nutte muß ich doch dann auch falzen? Nuten ist doch nur das Lienchen reindrücken um besser zu falzen? Oder beinhaltet das Wort Nuten schon das Falzen? Mädchen!




Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.12.2005 10:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Rechtschreibfehler machen deinen Beitrag richtig amüsant. *zwinker*

Recht hast du aber, dass das Eine das Andere nicht ausschließt. So als Richtwert sagt man, dass ein Papier ab 135 g/m² bricht, als genutet oder gerillt werden sollte. In dem Fall wohl eher nuten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.12.2005 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

annabell-cinelli hat geschrieben:
Mal eine allgemeine Frage.

Wenn ich Nutte muß ich doch dann auch falzen? Nuten ist doch nur das Lienchen reindrücken um besser zu falzen? Oder beinhaltet das Wort Nuten schon das Falzen? Mädchen!




Lächel


Recht hast Du, habe ich eben in meiner Antwort vergessen:

Du kannst direkt falzen, maschinell in den meisten Fällen.
Nuten ist eine edlere Variante als Ergänzung zum nachfolgenden Falz.

Vielleicht möchte lala aber nur Nuten und falzt selbst. preislich macht das jedoch meistens keinen großen Unterschied.

Chris
  View user's profile Private Nachricht senden
hubsi

Dabei seit: 07.08.2005
Ort: Bayern
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.12.2005 12:29
Titel

Re: Bei Papier: 150g BIlderdruckpapier Nutung oder Falzen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lala hat geschrieben:
Ich möchte für ein Faltblatt

Format offen: A4 (297x210)
Format geschlossen: A5 (210x148)

ein 150g BIlderdruckpapier verwenden welche Verarbeitung macht sich hier besser.?

Nutung oder Falzen?

Ich Danke Euch


sobald eine fläche oder ein bild über den bruch geht, würde ich nuten. so beugst einem brechen (nicht zu verwechseln mit kotzen;-) vom papier-falz vor.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hotfolder

Dabei seit: 08.12.2005
Ort: Villingen-Schwenningen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.12.2005 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das geht nach einer ganz einfachen Regel

unter 170 g ist es nicht unbedingt nötig zu rillen ab 170 g wäre es schön und eigentlich erforderlich

liegt aber auch an der Bahn vom Papier.

mfg
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.12.2005 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hotfolder hat geschrieben:
Das geht nach einer ganz einfachen Regel

unter 170 g ist es nicht unbedingt nötig zu rillen ab 170 g wäre es schön und eigentlich erforderlich

liegt aber auch an der Bahn vom Papier.

mfg


Ab 150 gr/m² wird gerillt.
Dabei sollte die rillung der laufrichtung des papieres parallel sein.
Gegen die Laufrichtung ist immer problematischer.

Allerdings tritt ein unschönes bild beim falzen durch bedruckte flächen auch schon bei 135gr/m² auf.


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Fr 09.12.2005 13:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was genau ist eine 3-fach Nutung mit einem Bruch?
Falzen? Falzmarken? Hä?
Quadratisches Format falzen - Zusätzliche Millimeter?
Flyer und Drucksachen selbst falzen/heften/schneiden?
Bis zu welcher Grammatur "abstehfrei" falzen.
Kleber auf Papier und CD's?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.