mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 07:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Auflösung bei Großflächenplakaten vom 22.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Auflösung bei Großflächenplakaten
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 23.03.2005 00:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Natürlich lege ich Großflächen 1:1 an.

Welchen Sinn macht es, was anderes zu tun? Diese
Diskussion gab es hier schon oft. Ich mache Großdruck,
wenn auch Digital. Datenübernahme, wie bei 98% aller
Großdrucker 1:1.
Alles andere ist eine unnötige Fehlerquelle durch falsches
skalieren, falsche interpolation, falsche Umrechnung und
daraus resultierend zu geringe Auflösung... Wieso diese
Risiken eingehen? Jede geeignete Software kann das
locker 1:1. Und wer Großflächen in ID oder Quark anlegt,
der sollte es besser sein lassen.
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.03.2005 01:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Natürlich lege ich Großflächen 1:1 an.

Welchen Sinn macht es, was anderes zu tun? Diese
Diskussion gab es hier schon oft. Ich mache Großdruck,
wenn auch Digital. Datenübernahme, wie bei 98% aller
Großdrucker 1:1.
Alles andere ist eine unnötige Fehlerquelle durch falsches
skalieren, falsche interpolation, falsche Umrechnung und
daraus resultierend zu geringe Auflösung... Wieso diese
Risiken eingehen? Jede geeignete Software kann das
locker 1:1. Und wer Großflächen in ID oder Quark anlegt,
der sollte es besser sein lassen.


Na ja, irgendwie müssen sich Profis ja von Laien unterscheiden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 23.03.2005 06:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frank hat geschrieben:
cyanamide hat geschrieben:
Natürlich lege ich Großflächen 1:1 an.

Welchen Sinn macht es, was anderes zu tun? Diese
Diskussion gab es hier schon oft. Ich mache Großdruck,
wenn auch Digital. Datenübernahme, wie bei 98% aller
Großdrucker 1:1.
Alles andere ist eine unnötige Fehlerquelle durch falsches
skalieren, falsche interpolation, falsche Umrechnung und
daraus resultierend zu geringe Auflösung... Wieso diese
Risiken eingehen? Jede geeignete Software kann das
locker 1:1. Und wer Großflächen in ID oder Quark anlegt,
der sollte es besser sein lassen.


Na ja, irgendwie müssen sich Profis ja von Laien unterscheiden.



eine herrlich qualifizierte antwort Meine Güte!

ich seh's wie der cyan: warum klein anlegen, wenn's groß
auch geht?! Die Dateigröße ändert sich nur minimal, da
verwendete Bilder eh in der richtigen Auflösung vorliegen
müssen, und wenn es sich um Vektoren handelt - umso besser.
Warum sollte man sich auf unnötige Fehler einlassen, wenn
man nicht muss?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 23.03.2005 09:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frank hat geschrieben:
Na ja, irgendwie müssen sich Profis ja von Laien unterscheiden.


Nenne mir einen, nur einen Grund, was gegen 1:1 spricht?
Dateigröße? Ändert sich nicht, wenn die Auflösung von
Bildmaterial entsprechend hochgerechnet ist. Zoom- /
oder Skalierungsoptionen in den Programmen: Ändern
sich nicht, wenn man eine geeignete Software verwendet.
Als Maßeinheit wird halt von mm auf cm oder m gesetzt,
dann passt sich der Zoom entsprechend an. Die Seiten-
größe sollte auch richtig angelegt sein. Es gibt Idioten,
die bauen ein 3x3m-Druck auf eine A4-Seite. Dann stimmt
natürlich nichts mehr im Programm.

Aber nun, ich erwarte einen Grund. Oder zwei, drei...?

///
Haben eigentlich alle Fränks so eine sinnlos-
Klugscheiß-Ader in sich? Na gut, bis auf den Hansepunk...


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Mi 23.03.2005 09:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.03.2005 09:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Natürlich lege ich Großflächen 1:1 an.

Welchen Sinn macht es, was anderes zu tun? Diese
Diskussion gab es hier schon oft. Ich mache Großdruck,
wenn auch Digital. Datenübernahme, wie bei 98% aller
Großdrucker 1:1.
Alles andere ist eine unnötige Fehlerquelle durch falsches
skalieren, falsche interpolation, falsche Umrechnung und
daraus resultierend zu geringe Auflösung... Wieso diese
Risiken eingehen? Jede geeignete Software kann das
locker 1:1. Und wer Großflächen in ID oder Quark anlegt,
der sollte es besser sein lassen.


welche software wäre denn in diesem fall empfehlenswert?


your-photo hat geschrieben:
Klar hab ich mir die schon aus der Nähe angesehen Lächel
Also meinst du, 30dpi müssten reichen... Denn wer steht schon einen Meter davor? Lächel


nimmt man nicht einen Qualifikationsfaktor von 2 ?
also 60 dpi bei 12 lpcm im endeffekt ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 23.03.2005 09:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cri hat geschrieben:
welche software wäre denn in diesem fall empfehlenswert?

Scanvecs FlexiSign oder Inspire, Casmate, ggf. auch Adobe Illustrator
oder auch Macromedia Freehand und Corel-Draw. Gibt noch eine Menge
anderer Programme, welche für LFP geeignet sind.

Nur bloss keine Satzprogramme...

*ha ha*

cri hat geschrieben:
nimmt man nicht einen Qualifikationsfaktor von 2 ?
also 60 dpi bei 12 lpcm im endeffekt ...

Die letztendlich verwendete Auflösung hängt, wie
gesagt, von der Druckerei ab. 60dpi habe ich ja
auch schon erwähnt, durchaus realistisch bei
Offset in dieser Größenordnung, auch, je nach
dem, beim Digitaldruck.
  View user's profile Private Nachricht senden
thaBeat

Dabei seit: 10.01.2003
Ort: nürnberg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.03.2005 09:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da bin ich im illustrator, wei auch im freehand schon an die grenzen der arbeitsfläche gestossen... versuch mal ein 13 meter breites banner 1:1 in einem der oben erwähnten programme anzulegen... vielleicht gibt es auch irgendwo eine einstellung, die arbeitsfläche zu vergrößern, die habe ich aber nicht gefunden...

achja, an den threadersteller: ich würde bei soetwas lieber direkt bei der druckerei anrufen, die dat dingens letztlich druckt und mir von denen sagen lassen, wie sie es am besten haben wollen, das erspart dir und denen auf jeden fall ärger... da sollte man seine "mediengestalterehre" ("ich weiss schon selber wie ich das anlegen muss") mal stecken lassen und mal ganz kurz zum telefonhörer greifen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 23.03.2005 09:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

thaBeat hat geschrieben:
da bin ich im illustrator, wei auch im freehand schon an die grenzen der arbeitsfläche gestossen... versuch mal ein 13 meter breites banner 1:1 in einem der oben erwähnten programme anzulegen... vielleicht gibt es auch irgendwo eine einstellung, die arbeitsfläche zu vergrößern, die habe ich aber nicht gefunden...

Bei Illu sind bei 5700mm die Grenzen erreicht,
bei FH weiss ich's momentan nicht. Aber 5700mm
würden das genannte noch locker packen.

Ansonsten wirklich Corel (schafft noch 30000mm)
oder die genannten spezialisierten Programme.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen welche Auflösung Texte/ welche Auflösung Bilder?
18/1 Auflösung OK?
Auflösung
Auflösung
Auflösung Poster
Auflösung für Einladung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.