mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 02:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: ANFÄNGER: Freistellen von Objekten in PS CS für QuarkExpres vom 02.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> ANFÄNGER: Freistellen von Objekten in PS CS für QuarkExpres
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 19:33
Titel

Re: ergänzende Angaben...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

langzeitpatient hat geschrieben:
..::Eisdealer hat geschrieben:


dieser weisse rand ergibt sich weil der weg mit dem zauberstab wie bereits von audiofreak und mir gesagt ungenau ist!! wenn du diesen weissen rand bereits in der mehr als schlechten bildschirmdarstellung von quark zu sehen bekommst, wirst du dich erschrecken wenn du das gedruckte ergebnis siehst!!

der umweg über eine auswahl ist nicht nur unnötig sondern auch suboptimal!



Hab grad in Quark gefunden, dass man die Abstand des Beschneidungspfads auch mit -1 pt angeben kann *Thumbs up!*

Damit ist auch die Umrandung weg. ABER ist das dann beim Druck auch noch gegeben?

..::Eisdealer hat geschrieben:
Klar bedeutet das mehr Arbeit/Aufwand, ergibt aber in den meisten Fällen ein besseres Ergebnis im Hinblick auf Blitzer etc.


Menno! was sind "Blitzer" ? eine Beschreibung für das "ausreißen" des Objektes?


damit schneidest du natürlich auch was von deinem objekt ab, da würde ich eher den pfad im bild selber genau machen. denn damit ist dir ja auch nicht bei jedem bild gleichermassen geholfen, da das ergebniss mit dem zauberstab immer anders ist.

blitzer sind stellen, an denen die nicht gewünschte fläche (in diesem fall dein grauer hintergrund) noch hervorblitzt.

ob das im druck noch alles ok ist wird dir die druckerei deiner wahl sagen können. ist so aus der ferne natürlich schwer zu ermitteln und hängt von vielen faktoren ab.


Zuletzt bearbeitet von ..::Eisdealer am Do 02.03.2006 19:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 19:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dieser Bereich ist einer, wo man in InDesign und Quark Xpress gegenteilige Antworten geben muss:

Quark Xpress:
1. In Photoshop Hintergrund in der voraussichtlichen Seitenfarbe angleichen, weil sonst später Blitzer entstehen.
2. Arbeitspfad erstellen, aus diesem einen Pfad machen und den als Beschneidungspfad definieren.
3. Datei als EPS oder TIF speichern, Original in Photoshop für spätere Bearbeitung aufheben.
4. In Quark Xpress importieren.

InDesign wäre leichter:
1. Photoshop Hintergrund entfernen und transparent machen.
2. PSD in InDesign platzieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Schatten zu 3D-Objekten
Perspektive von Objekten vorgaukeln
Illustrator CS: Auwahl von Objekten
Seitenumbruch in verankerten Objekten
Dateigrößen mit gerasterten Objekten im AI
InDesign: Farbabweichung bei überlagernden Objekten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.