mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: 60% Grau in Schwarz oder CMYK drucken? vom 11.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> 60% Grau in Schwarz oder CMYK drucken?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Nicole71
Threadersteller

Dabei seit: 30.06.2005
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 11.07.2006 09:46
Titel

60% Grau in Schwarz oder CMYK drucken?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe ein Logo erstellt mit einem grauen Kasten mit weißer Schrift. Angelegt ist es in 60% Schwarz. Es wird (fast) immer alles (Flyer, VK, Briefpapier) in 4c gedruckt.
Ist es besser diese Fläche in Schwarz zu drucken, oder bunt aufzubauen?

Weitere Frage: in dem Logo ist auch eine rote Fläche 100/100 plus 30% Cyan. Ich könnte auch mit einem ganz ähnlichen Effekt dies statt Cyan Schwarz nehmen oder das abgedunkelte mit beiden Farben aufbauen.
Was sind die optischen Vor- und Nachteile?
  View user's profile Private Nachricht senden
heav

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 09:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1) Schwarz, keine Frage. Ein CMY-Grau sieht immer etwas dreckig aus

2) versteh ich grad nicht
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
xate

Dabei seit: 08.09.2004
Ort: Krefeld
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1) stimm ich heav zu, es sei denn du willst nen warmes grau erzeugen, wobei ich es dann aus MYK aufbauen würde..
2) sind die farben unterschiedlich, du kriegst es mit cyan nicht genauso hin wie mit schwarz!
schwarz ist einfach nur dunkler, cyan wird aber dann auch ins lila abdriften...! falls du dich nicht entscheiden kannst (monitor darstellung fehlerhaft) lass dir nen proof machen mit nen paar farbfeldern, so dass du sehen kannst was dir am besten gefällt!


Zuletzt bearbeitet von xate am Di 11.07.2006 09:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nicole71
Threadersteller

Dabei seit: 30.06.2005
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 11.07.2006 11:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dankeschön!!! Ja, meine Fragen sind beantwortet.

Andere Frage (so für die Zukunft) welche CMY Werte/Verhältnisse ergeben ein relativ neutrales Grau?
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 11.07.2006 11:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Andere Frage (so für die Zukunft) welche CMY Werte/Verhältnisse ergeben ein relativ neutrales Grau?


Folgende allgemeine Werte gelten nicht unter Referenzdruckbedinungenen. Dort wären die Graubedinungen der ICC-Profile zu wählen. Ansonsten gilt:

25; 18; 18; Viertelton
50; 40; 40; Mittelton
75; 64; 64; Dreiviertelton

Diese Werte sind ca.-Angaben und können je nach Druckbedingungen abweichen.
 
heav

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 11:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gleiche. Also 10/10/10 oder 40/40/40, je nachdem, wie dunkel dein Grau werden soll. Aber wie gesagt, das ist ehr ein Braun als ein Grau.
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.07.2006 11:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicole71 hat geschrieben:
Andere Frage (so für die Zukunft) welche CMY Werte/Verhältnisse ergeben ein relativ neutrales Grau?


Solche Buntgraufelder neigen immer zu Farbdrifts.
Viel besser ist es auf, wenn denn möglich, auf Schwar
auszuweichen.

Ansonsten kann dir diese Frage deine Druckerei selbst
am besten beantworten, da diese vielleicht schon Er-
fahrungen bei anderen Aufträgen gesammelt hat.



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 11.07.2006 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Gleiche. Also 10/10/10 oder 40/40/40, je nachdem, wie dunkel dein Grau werden soll. Aber wie gesagt, das ist ehr ein Braun als ein Grau.

Das ergibt aber nur theoretisch ein Grau. Praktisch weisen die realen Farben Fehlremissionen auf und man sollte sich lieber an die oben genannte Werte halten. Schwarz ist dabei fast als neutraler Faktor zu bewerten, es geht eigentlich mehr um das Verhältnis der Farben zueinander. Wie du sagst, ergeben gleiche Farbwertanteile einen bräunlichen Grauton.
Zitat:
Viel besser ist es auf, wenn denn möglich, auf Schwarz auszuweichen.

Jein. Es kann in bestimmten Situationen besser sein auf einen unbunten Aufbau zu setzen. In bestimmten Fällen wirken die Farben aber mit einem zu langen Schwarz sehr kalt oder unnatürlich. Selbstverständlich ist der Farbaufbau auch durch technische Randbedingungen determiniert.
 
 
Ähnliche Themen indesign: aus schwarz wird grau? (96% schwarz)
Schwarz wird in InDesign grau
Hilfe, Indesign wandelt Schwarz beim Export in CMYK Schwarz
schwarz wurde grau gedruckt
[Photoshop] RGB-Schwarz in nur Schwarz (CMYK) konvertieren
Indesign CS2 aus Schwarz wird im PDF grau
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.