mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 11:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: MGI zu (persönlich)kritisierend? vom 26.08.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Anregungen & Kritik -> MGI zu (persönlich)kritisierend?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Autor Nachricht
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 09:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mischpult hat geschrieben:
Plattform fuer Mediengestalter nicht "Designer" Jungens ... und der kleinste Teil der MGs hier an Board ist wahrscheinlich ausschweifend kreativ taetig in seinem Job.

@Ulmer_Hocker: Haettest Du die entsprechende Ausbildung zum MG Fachrichtung Design gemacht wuerdest Du Dich wahrscheinlich wundern, dass die von Dir angesprochenen Sachen kein Stueck zum Lehrinhalt eines MG gehoeren. *zwinker*


Hmmm... komisch. Werbekonzeption stand bei uns mit auf dem Lehrplan und hatten wir auch ausführlich durchgenommen. Da hatten wir dat alles mit Reason Why, Consumer Benefit, USP, Tonality und haste nich gesehen. Genauso wie Zielgruppenbestimmung und Konsumerverhalten. * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 09:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schaetz Dich gluecklich - fuer die meisten werden dies Fremdwoerter sein, die sie erst ergooglen muessen und das obwohl sie schon seit ein paar Jahren im Job sind.

Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Do 31.08.2006 09:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 09:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, dann sollten die in den Schulen echt mal einhaltlich machen. Das ist ja nicht gerade unwichtig.
  View user's profile Private Nachricht senden
anonymous design
Gesperrt

Dabei seit: 10.08.2006
Ort: Berlin
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 09:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab gerade mal nachgeschlagen. Die von Ashton genannten Fachbegriffe finden sich ALLE im „ABC der Mediengestaltung“ - soviel dazu. Meine geliebten Moodboards kommen dort zwar nicht vor, dafür aber in so ziemlich jeder Lektüre über Kreativitätstechniken.

Zuletzt bearbeitet von anonymous design am Do 31.08.2006 09:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
grafix

Dabei seit: 31.07.2006
Ort: Weserbergland
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 09:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wundervoll, als relativer Neuling im Forum (30 Jahre im Beruf, seit Jahren selbsständig) eure Meinungen zu Kritikformen zu lesen! Der letzte Hinweis der mangelnden Empathie trifft es.
Kritik, wie sie hier teilweise zu lesen ist, würde im persönlichen Gespräch unter Fremden (und nur darum geht es, wenn hier jemand zum ersten Mal etwas präsentiert) inhaltlich sicherlich so geäußert, aber wohl kaum in dieser Form. "Das find ich Scheiße." sage ich maximal zu guten Freunden, wenn überhaupt.
Aber wie es in jedem Unternehmen eine Art Konfliktkultur gibt, gibt es die - einschließlich der Kommunikationskultur - auch in diesem Forum. Sie entwickelt sich halt und wird durch diejenigen geprägt, die sich immer wieder einbringen.
Wer eine Zeit lang liest, merkt das sehr schnell und sollte eigentlich auch wissen, was auf ihn hereinbricht, wenn er ein Logo (oder was auch immer) der Gemeinde zum Fraß vorwirft. Und wenn man weiß, worauf man sich einlässt, dürfte es nicht schwer fallen, Kritik und den Stil einzuordnen. Selbst Kritik von Anonymus/Ulmer, ist dann einzuordnen, auch wenn's schwer fällt, lesen zu müssen, dass manche "ihr Maul" aufreißen (in anderem Zusammenhängen von ihm gebraucht). Ich finde, diese Ausdrucksweise gehört sich unter Kollegen nicht. Und da mache ich keinen Unterschied zwischen den sogenannten/selbsternannten Profis und den angehenden Profis. Und solche Sprüche wie "niedere Kreise" sind einfach ärgerlich.
Ich kann seinen Ärger teilweise nachvollziehen, aber nicht seine (Re)Aktion. Aber wie gesagt, wer sich den Ton im Forum anliest, kennt ihn.
Wer aber auf die Seite stößt, sich anmeldet und ohne sich vorher umzusehen, etwas postet, ist dieser Kritik natürlich sehr unvorbereitet ausgesetzt. Aber der verhält sich ja auch so, als würde er in irgendeine Firma reinstolpern, die Tür aufreißen und "brüllen": "Wie findet ihr meine Arbeit?" Macht man ja auch nicht ... aber wenn der Mensch nun mal in der Tür steht, was dann? Ist es dann nicht auch eine Art der Professionalität, ihm freundlich aber bestimmt zu sagen, dass er noch üben muss? Wenn man dann noch ein paar Tipps geben will, ist doch gut, gehört doch auch zur Aufgabe eines solchen Forums. Aber muss man sich immer wieder an der Frage Professionalität/Amteurhaftigkeit abarbeiten? Notfalls in der Tür stehen lassen und auf die Hinweisschilder verweisen ...

Euch allen liebe Grüße
(früher sagte man "Gott grüß die Kunst" - aber das kenn ich auch nur vom Hörensagen)
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 09:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, wenn ich mich recht erinner, waren die genannten Thematiken auch nur für uns Berater vorgesehen, damals in der BS.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

anonymous design hat geschrieben:
Ich hab gerade mal nachgeschlagen. Die von Ashton genannten Fachbegriffe finden sich ALLE im „ABC der Mediengestaltung“ - soviel dazu. Meine geliebten Moodboards kommen dort zwar nicht vor, dafür aber in so ziemlich jeder Lektüre über Kreativitätstechniken.


Ich kann Dir auch Buecher ueber die KFZ Techniker Lehre schreiben wo Inhalte fuer Lackierer drin zu finden sind. * Keine Ahnung... *
Wie gesagt ein Grossteil der jetzt arbeitstaetigen MGs braucht diesen Kram nicht im normalen Berufsleben.
Vielleicht haben sie die Sachen in der Berufschule schon mal gehoert und besprochen. Aber mehr dann meist auch nicht.

und mal im Ernst Ulmer_Hocker Du willst uns doch nicht wirklich erzaehlen, das Du bei deinen mittelstaendischen Kunden all das durchkaust was Du hier in diesem Thread erwaehnt hast oder? Hmm...?!

Die Sachen greifen teilweise so tief in Marketing und Produktkonzept/-management da hat ein stinknormaler MG einfach nichts zu melden ganz egal wo er sich sein Wissen angeeignet hat.


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Do 31.08.2006 10:03, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 10:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nur mal so am Rande, im "Kompedium der Mediengestaltung" ist findet sich außer "Zielgruppenanalyse" keiner der genannten Begriffe. Von "Moodboard" mal ganz zu schweigen.

Und das Kompendium ist nun mal für viele hier das MG-Lehrbuch.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen MGI Kosmetik
mgi gruselkabinett
mgi-branchenverzeichnis
Mgi - Blog
MGi wieder zentrieren
der mgi-chat
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Anregungen & Kritik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.