mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 13:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Produktfotografie - Preisekaputtmacher vom 20.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing -> Produktfotografie - Preisekaputtmacher
Autor Nachricht
digi-pof
Threadersteller

Dabei seit: 20.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 20.10.2006 14:44
Titel

Produktfotografie - Preisekaputtmacher

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leute,

Ich habe zur Zeit auch ein kleines Problem!

Ich habe hier zwar schon etwas rumgesucht aber noch nicht das gefunden was ich suche;-)

folgendes....


Ich soll für eine Lampenhersteller Firma 3 Produkte Fotografieren!

Da diese Firma einen kompletten Wechsel im Bereich Foto-Style haben will gab man mir ein Produkt mit und ich fing an dieses zu Fotografieren.

Ich erstellte an einem Tag ca. 600 unterschiedliche Fotos von diesem Produkt. Dann noch einen weiterern Tag mit der Bildauswahl.

Letzt endlich habe dann nur 2 Bilder abgegeben...


Nachdem man die Bilder gesehen hatte und mit der getanen arbeit zufrieden war stellte sich heraus...
Ich soll noch 2 weitere Produkte Fotografieren!

Diese sollen im neuen Produkt Katalog gezeigt werden.
Meine Frage nun an Euch.....

Wie kann man drei Bilder in Rechnung stellen??? bzw wieviel kann man dafür nehmen???
Geht das mit einem Tagessatz??? z.B. Wenn man mich als Kameramann mieten würde (Ohne Ausrüstung) würde ich 280 Euro für 10 Stunden nehmen.

Wie könnte man das für Fotos machen???

Danke schon mal vorab........und einen schönen Tag noch!

mfg
digi-pof


Zuletzt bearbeitet von digi-pof am Fr 20.10.2006 17:07, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Zeithase

Dabei seit: 09.05.2005
Ort: Erfurt
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 20.10.2006 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir hatten für einen Onlineshop mal angefragt, was Produktfotos kosten. Ergebnis: 25 Euro netto je Produkt. Wenn Du allerdings 600 Bilder machen musst, um 2 Bilder an den Mann zu bringen (die ich außerdem nicht mal sonderlich für gelungen halte), ist das natürlich eine sehr schlechte Entlohnung oder eine falsche Arbeitsweise. Preise sollte man zudem vor dem Auftrag ausmachen und nicht hinterher überlegen, was es denn nun kosten soll, nicht? Hast Du vorher denn nicht mit Deinem Kunden über den Preis gesprochen?

Zuletzt bearbeitet von Zeithase am Fr 20.10.2006 14:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
digi-pof
Threadersteller

Dabei seit: 20.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 20.10.2006 14:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke Zeithase für deine schnelle Antwort...

Die Frage nach gelungen oder nicht gelungen hatte ich aber nicht gestellt.
Diese Entscheidung hat schon jemand gefällt, mein Kunde!


Zuletzt bearbeitet von digi-pof am Fr 20.10.2006 17:01, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
taikrixel

Dabei seit: 16.02.2003
Ort: WEIMAR
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 20.10.2006 15:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja also zunächst würde ich auch den preis vorher festmachen. und zum preis würde ich sagen das passt, also ich würde auch für ein so ein foto bzw. objekt 30 nehmen. kommt halt auch drauf an, ob du viel noch aufbauen musst, auslecuhten etc.
musst du halt dann wissen, ob du dich nach produkt oder stundensatz bezahlen lassen willst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
digi-pof
Threadersteller

Dabei seit: 20.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 20.10.2006 15:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke taikrixel....

ja mit dem Ausleuchten hat teilweise sehr lange gedauert und die Positionierung des Gegenstandes.


Aber sind wir mal realistisch! Wer macht das für 30 Euro ?
Nur die Preisekaputtmacher!


Müsst Ihr alle keine Miete Zahlen?


Zuletzt bearbeitet von digi-pof am Fr 20.10.2006 17:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Opus

Dabei seit: 21.08.2006
Ort: 784xx und 104xx
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 20.10.2006 18:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein Profifotograf mit Studio nimmt locker mal 280 Euro für ein Produkt das fotografiert werden muss. Dann ist es aber auch gut und gleich mehrere Bilder des einen Produktes sind im Preis drin.

Wenn ich einfache Produktfotos mache, sind meistens von zwei Bildern zwei gut und verwertbar. Das kostet dann auch nicht soviel wie bei einem der ein Studio vorhält.
Aber 600 Bilder für 2 brauchbare ist schon enormer Verschleiss. Wer bezahlt denn sowas?

30 Euro für mal nen Schnappschuss für ein "Produktfoto" ist aber ganz ok, wenn es mehrer Bilder werden. Sonst lohnt ja die Anfahrt nicht...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.