mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 08:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Erfahrungen?]beratungsresistente Kunden in der provinz? vom 19.03.2006

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing -> [Erfahrungen?]beratungsresistente Kunden in der provinz?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
avarua
Threadersteller

Dabei seit: 24.08.2005
Ort: jenseits von gut und böse
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 22:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pakur hat geschrieben:
Ihr solltet nicht den Fehler machen, Eure Mitstreiter zu überfahren. Gut Ding will Weile haben, heißt es so schön. Ist doch schonmal was, wenn Ihr einen gemeinsamen Namen für Euren Gewerbeverein habt - das mit dem Logo kommt dann schon noch. Glaubt nicht, dass Ihr allein die Weisheit mit Löffeln gefressen habt und überlegt Euch, wie lange Eure "Kollegen" mit dem alten Modell zufrieden waren. Neuerungen, wie Ihr sie Euch vorstellt, kosten bestimmt auch Geld. Und genau da fängt das Problem zunächst mal an.


Da geb ich dir völlig recht, die gefahr des überrollens ist wirklich da. muss mich da schon arg bremsen Ooops

aber die leute sind eben nicht zufrieden mit dem bisherigen logo bzw auftritt allgemein. weil das logo nirgends mehr auftauchte und sich die werbegemeinschaft von der stadt die butter vom brot nehmen lies. erfolge wurden mit erfolgreicher stadtpolitik verbunden, obwohl die werbegemeinschaft der initiator war. die stadt engagiert sich selbst fast gar nicht in der wg. die haben sogar stromrechnungen über 1,27€ geschickt nach ner veranstaltung *ha ha* . sollen sich was schämen.
der vorgänger als geschäftsführer hat alles in eigenregie gemacht ohne sich wirklich großartig gedanken über den auftritt zu machen. sein großes plus waren seine kontakte. das war ein großes gemauschel und jeder hat daraus seinen nutzen gezogen...nur nicht die wg. ich muss dazu sagen, das der vorgänger aus eigener initiative aufgehört hat, da er sich beruflich neu orientiert hat. also keine abwahl oder putsch etc Lächel .

meine freundin wurde von den leuten gewollt, weils sie ca 80% aller mitglieder (insgesamt fast 100 mitgliedsbetriebe!) persönlich kennt durch ihre arbeit. sie kennt also schon ziemlich genau die befindlichkeiten der einzelnen...positiv wie negativ. und sie hat die aufgabe nur übernommen, weil sie die chance sah, wirklich etwas bewegen zu können. das war auch vorraussetzung und alle haben begeistert zugestimmt, weil die notwendigkeit eigentlich fast allen klar ist.
es ist also kein klein-klein-verein, sondern schon eine gemeinschaft, die etwas bewegen kann, wenn sie den die richtigen mittel und wege findet.

ist ja auch nicht so, das alles über den haufen geworfen werden soll. im gegenteil. es sollen nur endlich die von den erfolgen profitieren, die sich auch die mühe machen und das geld geben um etwas auf die beine zu stellen.

im prinzip isses so, das alle springen wollen, aber der mut fehlt etwas.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ähnliche Themen Kunden absagen
Wie Kunden aquirieren?
Kostenbesprechung mit dem Kunden.
Langsame Kunden? Was tun?
Wie geht Ihr mit beratungsresistenten Kunden um?
Kunden Management Software
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.