mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 19:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wer macht im Sommer 2007 externe Prüfung (Design)? vom 09.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> Wer macht im Sommer 2007 externe Prüfung (Design)?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Shirk
Threadersteller

Dabei seit: 09.08.2006
Ort: Coburg
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.08.2006 14:45
Titel

Wer macht im Sommer 2007 externe Prüfung (Design)?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

gibt es hier Leute, die vorhaben im Sommer 2007 eine externe Prüfung MG Design abzulegen?
Wäre doch spitze, wenn man sich hier etwas austauschen könnte! Bitte medet Euch!
Viele Grüße Shirk
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 09.08.2006 16:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Shirk,

wie extern ist extern bei dir?

Habe ich gemacht (MG/Print) und kann empfehlen, daß Du dir bei der IHK den Rahmenplan für die Ausbildung besorgst, dort stehen alle relevanten Bereiche drin, die Du lernen musst. Ebenfalls bekam ich dort damals mitgeteilt, welche Bücher ich bauche und, da mir die Dozenten fehlten, ein paar Hinweise worauf es bei der Prüfung ankommt.

LG,
Ellie
 
Anzeige
Anzeige
Shirk
Threadersteller

Dabei seit: 09.08.2006
Ort: Coburg
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.08.2006 07:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Elli,
schön von Dir zu hören. Extern ist bei mir wirklich sehr extern. Ich muss mich also komplett alleine vorbereiten. Wie schwer hast Du Dir damit getan? Wie lange hast Du Dich vorbereitet? Wie bist Du die Sache angegangen?? Du siehst, Fragen über Fragen. Aber im Moment fehlt mir noch ein wenig der Ansatz. Bücher (ABC der Mediengestaltung, Kompendium der Mediengestaltung... usw. hab ich mir natürlich schon zugelegt). Aber irgendwie erschlägt mich das ganze noch. Bin für jeden Tipp sehr dankbar. Liebe Grüße Shirk.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 10.08.2006 08:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Shirk,

Vorbereitungszeit hatte ich 3 Monate, als Externer hast Du bereits Praxis erworben und der praktische Teil war für mich kein Problem. Was mir fehlte war das typische Schulwissen, Dinge eben, denen man in der Praxis aus welchen Gründen auch immer, nie begegnet. Wir mussten damals einen Prospekt setzen und eine Fotoretusche von so einem Kornfeld mit Wolkenhimmel machen und ausbelichten lassen und einen Proof abgeben. Da ich einen Dienstleister dafür brauchte und das doch recht kostspielig war viele Versuche zu finanzieren, bekam ich vermutlich Punktabzug wegen der Farbabweichung im Proof. Und was ungewohnt war und ich unsicher, man mußte einen kleinen Aufsatz zu dem Prospekt verfassen, warum welche Schriftarten, welche Gestaltung gewählt wurde etc. Sowas ist auch praxisfern fand ich, eben typische Schulaufgaben.

Probleme hatte ich mit der Theorie und zwar Medienintegration. Es tauchten einige Hardwarefragen auf, ich weiß nicht mehr was das genau war, da hatte ich einfach keine Ahnung was die wissen wollte. Fragen welche Kabelart man wofür braucht und sowas. Nicht meine Welt.

Wirtschaftslehre war Multiple Choice und das Übungsbuch ist dumpfes Auswendiglernen, eben Fragen rund um Arbeitsrecht etc. Dazu mussten wir noch eine Streameranleitung von Englisch ins Deutsche übersetzen und ein Diktat schreiben.

Der letzte Teil beschäftigte sich dann mit der eigentlichen Tätigkeit, Fragen rund um Typografie, gestalterische Kenntnisse und ganz witzig war ein Teil, in dem man im Kopf RGB-Werte bekam und die Farbe dazu benennen sollte. Wozu auch immer man das wissen muß, bleibt mir bis heute ein Rätsel. Desweiteren einige Musterbilder zu denen Fragen gestellt wurden, ala "Was fällt Ihnen hier auf..."

Geärgert hat mich die Begrüßung eines Prüfers, einer dackelte auf mich zu und meinte: Ah, die Externen (wir waren zu zweit), Sie wissen ja, daß Sie das hier kaum schaffen. Grrr, arroganter Sack, lach.

Ich hatte vorher Formeln gepaukt und alles rund um Datenvorbereitung und Gestaltungsgrundsätze und Drucktechniken gelernt, weil ich dachte, das müsste doch wichtig sein als Printler. Völlig sinnlos für die Prüfung, wollten die damals nicht einmal wissen. Ich denke das ist auch das eigentliche Risiko bzw. Nachteil für Externe, das man keinen Dozenten hat, der einen vorher schon prüfungsähnliche Aufgaben unter die Nase reibt.

Ich denke, wenn Du hier ein paar Leute findest, die die Prüfung nächstes Jahr auch machen, würde es sehr helfen von denen zu erfahren, was in der Berufsschule an Stoff aktuell vermittelt wird. Die Prüfung selbst empfand ich nicht als schwer, trotz der kurzen Vorbereitungszeit. Und ich würde mir an deiner Stelle alte Prüfungen besorgen, um einen Überblick über die Schwerpunkte zu bekommen.

Jo, und dann eben lernen, bei Wirtschaftslehre kannst Du mit dem Schulbuch nichts falsch machen. Rechtsschreibkenntnisse und gutes Englisch kann man auch gut alleine pauken.

Du hast ja noch sehr viel Zeit, fast ein ganzes Jahr, reicht locker aus, wenn Du kontinuierlich lernst. Und da 6 Jahre Berufspraxis vorhanden und nachgewiesen werden müssen, um von der IHK zugelassen zu werden, weißt Du im Grunde die meisten Sachen schon.

LG,
Ellie
 
Shirk
Threadersteller

Dabei seit: 09.08.2006
Ort: Coburg
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.08.2006 09:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Elli,
vielen Dank für den umfassenden Bericht. Macht mir Mut. 3 Monate ist ja nicht wirklich lang. Ich denke als ersten Schritt mal zur IHK zu gehen ist ein guter Tipp. Da ich in einer Agentur tätig bin, in der ich sowohl Print als auch WebSites erstelle, stellt sich mir persönlich natürlich noch die Frage, ob ich print oder nonprint wählen soll. Was meinst Du, wie sehr wirkt sich diese Wahl auf die Prüfung aus? Ich hoffe natürlich sehr, hier noch ein paar Externe zu treffen, denen es so geht wie mir und die sich mit mir austauschen - aber bisher tummeln sich hier nicht viele Externe! Schade eigentlich. Ich kann mir schon vorstellen, dass es mehr in der Situation gibt. Schließlich war Mediengestalter damals (vor ca. 10 Jahren) noch kein Ausbildungsberuf und es wird sicher viele Quereinsteiger wie mich (und Dich??) geben.
Ich hoffe, wir bleiben noch etwas in Kontakt.
Ciao, Shirk
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 10.08.2006 10:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich glaube nicht das es viele MG-Prüflinge gibt, da z.B. MG/Print die Schriftsetzer ersetzt hat, die ihren Ausbildungsabschluß natürlich nicht nochmal neu machen, nur weil sich die Berufsbezeichnung ändert. Den Unterschied zu Nonprint kann ich dir auch nicht sagen, ich hatte damals meine Mappe mit zur IHK genommen und mit dem Herrn dort durchgesehen, welche Bereiche am geeignetsten für mich sind.

Damals 2001 habe ich nur den Abschluß gemacht, weil ich Schwierigkeiten hatte meine Fachkompetenz, trotz Arbeitszeugnissen und Mappe, glaubhaft genug nachzuweisen, tatsächlich fand ich mit "Schein" sehr schnell einen Job und auch eine bessere Bezahlung.

Quereinsteiger gibt es sicherlich viele, ganz besonders die zahlreichen selbsternannten Webdesigner und Designer. Nur sind die 6 Jahre Praxisnachweis einfach notwendig um überhaupt gute Chancen auf einen Abschluß zu haben. Wer sich nur von Zuhause mit Frontpage oder Paintshop Pro und Word lümmelt, da sage ich salopp: vergiß es. Ich hatte erstens bereits eine kurz vor Schluß abgebrochene Reinzeichnerumschulung vorzuweisen, dann hat mein Dad mich als gelernter Schriftsetzer schon immer gerne mit Typografie genervt und weit über 6 Jahre Selbständigkeit im Bereich Print, wo ich die notwendigen Fähigkeiten zwangsläufig erwerben musste... und ich sag dir, ich habe wohl so jeden Fehler gemacht, den man machen kann. Alleine mit dem Geld für die Fehlbelichtungen ließe sich ein angenehmer 3-monatiger Neuseelandurlaub finanzieren. *ha ha*

Aber bei dir liegt die Voraussetzung ja vor, mit dem Vorteil deine Kollegen und Cheffe als Ausbilder indirekt zur Seite zu haben. Und alleine schon um als Arbeitnehmer unabhängiger zu sein in Gehalts- und Positionsverhandlungen würde ich das in jedem Fall machen, wenn Du es dir zutraust vielleicht bereits die Winterprüfung, kommt darauf an wann die Anmeldefrist abläuft.

So viele Verrückte wie uns gibt es wohl nicht, aber das passt schon, was kann dir passieren? Allenfalls hast du die Prüfungsgebühr in den Sand gehauen und mußt nochmal einen Versuch starten.

LG,
Ellie
 
Kathy_Schnee

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: Mainz
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.08.2006 10:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich mache zwar ne Ausbildung, aber das ist ja bei der Prüfung unrelevant, da es so ja schon das gleiche ist!

Bei uns besteht der Unterschied von Print und Nonprint darin, dass die praktische Aufgabe eine andere ist! Sprich, der eine layoutet eine Website, die anderen ein Printprodukt!
Hoffe ich konnte helfen!

Lg Kathy
  View user's profile Private Nachricht senden
phihochzwei
Moderator

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.08.2006 10:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der UNTESCHIED zwischen PRINT und NONPRINT ??? Das ist jetzt Witz oder ???
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Prüfung Mediengestalter Bild/Ton Sommer 2007 :!:
Externe Prüfung Mediengestalter/Medienoperating Winter 2007
Aufgabenblatt AP Sommer 2007 Design
AP Sommer 2007
Rechenaufg. AP Sommer 2007
ergebnisse köln ap sommer 2007
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.