mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Übungen Pixelberechnung vom 22.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> Übungen Pixelberechnung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8, 9, 10, 11, 12 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
Autor Nachricht
Schnuffeltier

Dabei seit: 14.05.2002
Ort: Norddeutschland
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.05.2005 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So hier mal wieder ein wenig Gehirnzellenfutter:

Zitat:
Ein Trommelscanner hat die maximale Auflösung 11000 ppi.
Errechnen Sie bitte die höchstmögliche Vergrößerung für eine Halbtonvorlage, vorgesehene Rasterweite 80/cm, Sampling-Faktor 2.


So dann viel Vergnügen Lächel


Zuletzt bearbeitet von Schnuffeltier am Do 26.05.2005 11:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Schnuffeltier

Dabei seit: 14.05.2002
Ort: Norddeutschland
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.05.2005 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Oh, ok gehört eigentlich dann eher zu Scanauflösung, sorry.
Kann aber ja ansonsten nicht schaden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Ticalion

Dabei seit: 20.08.2003
Ort: DÜW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 11:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

108,27 ?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schnuffeltier

Dabei seit: 14.05.2002
Ort: Norddeutschland
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.05.2005 11:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ähm nö, hab da wesentlich mehr raus...
  View user's profile Private Nachricht senden
Ticalion

Dabei seit: 20.08.2003
Ort: DÜW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab das so gerechnet:

scanauflösung:Rasterweite*Qualitätsfaktor=Skalierungsfaktor

11000:203,2*2=108,26

Rasterweite logischer weise mal 2,54

falsch? * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von Ticalion am Do 26.05.2005 11:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schnuffeltier

Dabei seit: 14.05.2002
Ort: Norddeutschland
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.05.2005 11:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir haben das in der Schule folgendermaßen gerechnet:

80/cm * 2,54 * 2 = 406,4 ppi <----- das ist die Scanauflösung die du für das Bild benötigst.

Da du ja wissen willst, um wie viel Prozent du das Bild rein theoretisch vergrößern kannst, musst du jetzt von der maximalen Auflösung des Scanners ausgehen:

100 % : 406,4 ppi = x : 11000ppi
(100 % * 11000 ppi) : 406,4 ppi = 2706,7 %
  View user's profile Private Nachricht senden
Ticalion

Dabei seit: 20.08.2003
Ort: DÜW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, deins stimmt!
hab ich wieder 1A nen fehler gemacht! *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ticalion

Dabei seit: 20.08.2003
Ort: DÜW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ticalion hat geschrieben:
Aufgabe:
Eine Vorlage 180mm x 235mm soll auf DIN A6 verkleinert werden. Da die Reproduktion an zwei
Seiten (1 mal Höhe, 1 mal Breite) als randabfallendes Bild in einer DIN A5 Seite positioniert wird,
ist ein Anschnitt von 3mm vorgesehen.

a) Wie groß muss die Reproduktion werden?
b) Auf welcher Seite und um wieviel muss die Vorlage beschnitten werden?
c) Ermitteln Sie den Maßstab als Verhältnisangabe.


LÖSUNG

a)
108 mm x 151 mm

b)
235 mm / 151 mm = 1,56 (dies ist der vergrößerungsfaktor)

108 mm * 1,56 = 168 mm (dies ist die breite der beschnittenen vorlage)

180 mm - 168 mm = 12 mm (dies ist der beschnitt der an der vorlage vorgenommen werden muss)
es müssen 12 mm von der vorlage beschnitten werden.

c)
151 mm / 235 mm = 0,64
der maßstab beträgt 1:0,64

hat zwar gedauert, aber gut ding will weile haben! *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Pixelberechnung
Pixelberechnung
Pixelberechnung ?
Pixelberechnung
Medienoperating - Pixelberechnung
Übungen zur Datenübertragung...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8, 9, 10, 11, 12 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.