mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 11:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hilfe bei Rechenaufgaben! vom 27.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> Hilfe bei Rechenaufgaben!
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
dsdierkds
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2003
Ort: Bad Homburg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.05.2005 08:17
Titel

Hilfe bei Rechenaufgaben!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hay, habe jetzt alles gelernt was ich so brauche! (hoffe ich)
Ich henge jetzt nur an ein paar Rechenaufgaben! Kann mir da jemand weiter Helfen?

1. Ein Kunde teilt Ihnen telefonisch mit, dass er ein RGB-Bild im Format 7 x 10 cm, 24 Bit Farbtiefe ein einem Speichervolumen von 4 MB anliefern möchte. Er fragt an, ob dieses Bid genügend Auflösung besitzt, um mit einer Rasterweite von 80 l/cm bei hojer Qualität (QF 2) gedruckt und ohne Interpolation auf 12,5 cm Breite vergrößert werden kann.

a) Prüfen Sie rechnerisch, ob die Daten des Kunden eine ausreichende Auflösung aufweist um den Anforderungen gerecht zu werden.

b) Mit welcher Auflösung (Samplingrate) in P/cm müsste das Originalbild gescannt werden, um bei geforderter Qualität auf 12,5 cm Breite vergrößert werden zu können?


------------------------

2. Ihnen steht ein Scanner zur Verfügung, dessen Scannzeile mit 10500 CCD-Elementen ausgestattet ist. Berechnen Sie den Abbildungsmaßstab, der ohne Pixelinterpolation für ein Halbtonbild von 6 cm Breite maximal möglich ist, wenn der QF 2 und die vorgesehene Rasterweite 60 l/cm betragen soll.



Wäre nett wenn der Rechenweg (Formel) dabei steht!
1000 Dank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dsdierkds
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2003
Ort: Bad Homburg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.05.2005 08:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

3. Für eine Werbekampange mit Plakaten und Webseite werden it Hilfe einer Digitalkammera Fotos gemacht. Die eingesetzte Digitalkamera bietet folgende Aufnahmeoption:

basic: 1600 x 1200 Pixel
fine: 2400 x 1800 Pixel
high: 3200 x 2400 Pixel

a) Welche Datenmenge in MB liefert ein unkomprimiertes RGB Bild in Qualität Fine? (da hab ich 12,36 MB)

b) Auf der Webseite sollen die RGB-Bilder im Format 400 x 300 Pixel eingesetzt werden. Welche der in der Tabelle angegebenen Qualität muss gewählt werden, damit die Datenmenge unter 40 KB liegt? (ich komme bei max auf 263 KB)

Max Hoch Mittel Niedrig Gering Qualität
75 80 90 95 99 Datenreduktion


c) Im welchen Format müssen die Bilder min. aufgenommen, wenn die Fotos im Format 16 x 12 cm im 60er Raster, QF 2 gedruckt werden sollen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.05.2005 08:48
Titel

Re: Hilfe bei Rechenaufgaben!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dsdierkds hat geschrieben:
Hay, habe jetzt alles gelernt was ich so brauche! (hoffe ich)
Ich henge jetzt nur an ein paar Rechenaufgaben! Kann mir da jemand weiter Helfen?

1. Ein Kunde teilt Ihnen telefonisch mit, dass er ein RGB-Bild im Format 7 x 10 cm, 24 Bit Farbtiefe ein einem Speichervolumen von 4 MB anliefern möchte. Er fragt an, ob dieses Bid genügend Auflösung besitzt, um mit einer Rasterweite von 80 l/cm bei hojer Qualität (QF 2) gedruckt und ohne Interpolation auf 12,5 cm Breite vergrößert werden kann.

a) Prüfen Sie rechnerisch, ob die Daten des Kunden eine ausreichende Auflösung aufweist um den Anforderungen gerecht zu werden.

b) Mit welcher Auflösung (Samplingrate) in P/cm müsste das Originalbild gescannt werden, um bei geforderter Qualität auf 12,5 cm Breite vergrößert werden zu können?


Notwendige Auflösung: 80 x 2= 160 P/cm (=406 ppi)

4 x 1024 x 1024 : 3 = 1398101,3 Byte

1 Byte = 1 Bildpunkt

1398101,3/(7x10)=19972,876 (Bildpunkte pro cm²)
Wurzel aus 19972,876=141 P/cm

141 x 2,54 = 358 dpi

a) Die Auflösung ist zu niedrig.

b) Rasterweite x QF x 2,54 x Abbildungsmaßstab = Auflösung

80 x 2 x 2,54 x (12,5/7)=726 dpi


dsdierkds hat geschrieben:
2. Ihnen steht ein Scanner zur Verfügung, dessen Scannzeile mit 10500 CCD-Elementen ausgestattet ist. Berechnen Sie den Abbildungsmaßstab, der ohne Pixelinterpolation für ein Halbtonbild von 6 cm Breite maximal möglich ist, wenn der QF 2 und die vorgesehene Rasterweite 60 l/cm betragen soll.


60 x 2 = 150 P/cm (notwendige Auflösung 60er Raster)

10500/6=1750 CCD-Elemente pro cm
1750/150=11,6

Der Abbildungsmaßstab ist 11,6.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
nilskoe

Dabei seit: 18.04.2005
Ort: Müden _City
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.05.2005 09:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei der Digicam aufgabe stimtm ich dir bei a) zu. Bei B) allerdings komme ich bei der Datenreduktion ins stocken. Wird die datei auf 75% gebracht oder um 75% reduziert?
Ich denke reduziert, da bei der Qualität niedrig die 99 steht. Soll evtl. heißen das die Datei nur noch 1% der vorherigen größe hat (?).
  View user's profile Private Nachricht senden
sista-v

Dabei seit: 04.08.2003
Ort: Wuppertal
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 27.05.2005 09:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei der digicam-aufgabe zu b)

es geht darum, dass es um 75,80,90 etc % reduziert wird. sprich
(100/351,6 KB) × 40 KB = 11,38 % ~ 90 %
  View user's profile Private Nachricht senden
SMoni

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 27.05.2005 09:47
Titel

Re: Hilfe bei Rechenaufgaben!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:


4 x 1024 x 1024 : 3 = 1398101,3 Byte



kannst du das nochmal genau aufschlüsseln. komm da irgendwie nicht mit?
  View user's profile Private Nachricht senden
dsdierkds
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2003
Ort: Bad Homburg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.05.2005 09:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jawohl, danke!
neue Aufgabe:
Photoshop Bildgrösse: Breite 18,31cm Höhe 18,27 cm Auflösung 72 Ppi

Das Bild soll im 54er Raster bei einem QF 1,5 gedruckt werden.
a) Welche Menueinstellungen müssen Sie vornehmen, um die Bildauflösung einzustellen, sich aber dabei der Speicherplatzbedarf nicht verändern soll?

b) Errechnen sie die Bildgröße in cm, in der das bild für die Produktion erscheinen wird.

c) Berechnen sie die veränderung der Bildauflösung, wenn das für den Druck optimierte Bild nachträglich in einem Layoutprogramm auf 8,7 cm Breite skaliert wird und beurteilen sie die Folgen!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.05.2005 10:28
Titel

Re: Hilfe bei Rechenaufgaben!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SMoni hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:


4 x 1024 x 1024 : 3 = 1398101,3 Byte



kannst du das nochmal genau aufschlüsseln. komm da irgendwie nicht mit?


Multipliziert mit 1024 rechnet die MB in kByte um.
Multipliziert mit 1024 rechnet die kByte in Byte um.

Da das Bild ein RGB-Bild ist, musst Du durch die Summe aller Kanäle teilen (also drei). Da jeder Bildpunkt ein Byte Speicherplatz belegt, gilt 1Byte = 1Bildpunkt.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Rechenaufgaben
Rechenaufgaben Non-Print
Rechenaufgaben zu Interpolation bzw. Farbmetrik?
[Rechenaufgaben] 2 allgemeine Aufgaben -2tes Jahr [dringend]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.