mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 12:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: gradiationskurve vom 29.04.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> gradiationskurve
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.04.2004 19:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube deine Dozentin meinte eher das die "Balken" umgedreht sein (siehe Bild) können oder das ein Bestimmter Kanal ausgewählt ist. Wenn man den Cyankanal etwa "Dunkler" macht dann wird das Bild eben cyanlastiger und nicht wirklich dunkler. ODer gar aus dem RGB Farbraum ...




Zuletzt bearbeitet von gleis24 am Do 29.04.2004 19:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
reproprofi

Dabei seit: 25.03.2004
Ort: Medienhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.04.2004 20:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gleis24 *ha ha*
beim Dritten die zeichnenden Lichter ... *ha ha* ja -da wäre dann der Viertelton Du Reproprofi ...man eh ??
-keine Veränderung - nee würde ich nicht sagen es bleibt bei keiner Korrektur basta durch die Gradationskurvenbefehle aber keine Veränderung - nee dafür steh ich nicht gerade *hehe* -weiß ja nicht was beim abspeichern passiert und und und
ansonsten schöner Bericht schönes Bild von der Gradationskurve
ganz oben ist das Dateispitzlicht aber ganz bestimmt kein reines Weiß das gibt es nähmlich garnicht sonder nur theoretisch *bäh*
Nee vollfalsch abdunkeln tust Du das Bild indem Du die Mitteltöne raufdrehst dann dunkelt die Kurve gleichmäßig über alle Graustufen ab - Kontrast mit S-Kurve ist richtig aber Du kannst auch den Kontrast erhöhen und zwar viel schonender indem Du die Licht und Schwarzpunkte nur verschiebst.
So und wenn einer was nicht rallt ja bitte nicht schimpfen sonst werde ich langsam sauer also dann gibts wirklich Noten!!!


Zuletzt bearbeitet von reproprofi am Do 29.04.2004 20:12, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.04.2004 21:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schön das du dich so freust, aber ich verstehe nicht was daran falsch sein soll den Tonwertbereich den ich mit zeichnendem Licht beschreibe eben so zu nennen. Ab dem Breich identifiziert man den Helligkeitswert halt mit Licht. Aber da es eben noch tonwertabstufungen gibt hat das Licht in diesem Bereich eben noch Zeichnung. Gleichzeitig finde ich es natürlich nicht falsch die Dreivierteltöne als zeichnende Schatten zu betiteln.

Oh. Sagte ich Weiss? Ich meinte natürlich Papierweiss oder der hellst Punkt. Zufrieden?

Um den Kontrast eines Bildes zu erhöhen gibt es mehr Möglichkeiten als nur den Schwarz Punkt und den Weisspunkt zu verschieben, so wie du es propagierst. Das ist nämlich nur dann schonend wenn Beide Punkte falsch liegen. Und genau diese Aktion solltest du, wenn es relevant ist mit der Tonwertkorrektur machen und noch dazu im RGB Modus und dabei die ALT Taste drücken damit du auch siehst was du machst.
Wenn der Kontrast jatzt aber in den Mitteltönen zu flau ist, was ja nicht alzu selten ist, sschwarz und weiss Punkt aber Korrekt sind kommt man um eine S Kurve oder ganz andere Methoden nicht drumherum.


Zuletzt bearbeitet von gleis24 am Fr 30.04.2004 06:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
esiko
Threadersteller

Dabei seit: 07.04.2004
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.04.2004 21:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzt du:
[img]http://www.pixelchick.de/Images/Extern/grad02.gif[/img][/quote]


... also ich versuch mich ma...

lichter und tiefe haben einen neuen nullpunkt bekommen, dadurch verliert das bild details, das bild wird schlechter,
die mitteltöne werden angehoben, dort verbessert sich das bild durch mehr kontrast...


richtisch oder nich Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
jumping-blueberry

Dabei seit: 18.04.2004
Ort: südosten von Bayern
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.04.2004 22:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay... Gradationskurven... haben wir die letzte Woche bis zur Vergasung durchgekaut!

Die Änderung bewirkt das Selbe als ob man die Tiefen- und Licht-Regler der Tonwertkorrektur nach innen schiebt!

Das Bild verliert an Tiefe und auch an Lichtern.
Die Vierteltöne werden heller und alle Tonwerte zwischen 0% und 25% werden auf 0% (=Licht) gesetzt.
Die Dreivierteltöne werden dunker und alle Tonwerte zwischen 75% und 100% werden auf 100% (=Tiefe) gesetzt.
Im Histogramm wird eine Posterisierung (Tonwertspreizung) sichtbar.
Der Gesamteindruck des Bildes wird kontrastreicher!

So, ich glaub ich hab nix vergessen!

Dumm ist echt, wenn man eine Gradationskurve zu einem Bild zeichnen muss!
Es sind anscheinend immer irgendwelche Bilder, die entweder Beispieldateien vom Photoshop oder im Kompendium abgedruckt sind!
Aber das total eindeutig abzulesen is schon oft schwer!
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 29.04.2004 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So in etwa kenne ich das auch. Wenn ich mal nur von einem Kanal ausgehe, werden in deinem Falle auf der X-Achse links und rechts von 255 Helligkeitsstufen meinethalben jeweils 100 (alles ganz fiktive Zahlen) abgeschnitten. Damit müssen die 55 übrigen, die ja ein Teil der Mitteltöne des Ursprungsbildes darstellen, auf eine größere Fläche von wiederum 255 verteilt werden, d.h., das Bild verliert Zeichnung in den Viertel- und Dreivierteltönen, damit auch Details und an Qualität. Der (Gesamt)Kontrast erhöht sich gleichzeitig. klick

Andersherum gilt Ähnliches: Bilder ich die 255 Luminanzstufen auf die Reproduktion ab und "schneide" hier jeweils 100 Stufen oben und unten ab, besitzt die Reproduktion weder Viertel- noch Dreivierteltöne, das Motiv wirkt blass und Kontrastarm
klick.

An den beiden Grenzfällen kann man den Zusammenhang zwischen dem Gammawert (der Steigung der Geraden) erkennen: Ein Wert von 1 (entspricht dem 45°-Winkel) bewirkt keine Änderung. Ein Wert von > 1 (ein Winkel von > 45°) bewirkt eine Erhöhung des Abstandes zweier Helligkeitswerte in der Reproduktion und damit den Kontrast. Ein Wert von < 1 bewirkt eine Minderung des Abstands in der Reproduktion und damit eine Kontrastminderung.

In den abgebildeten Fällen spielt es keine Rolle, in welchem Farbmodus man sich befindet, da ja immer von "Außen nach Innen" abgeschnitten wird, sodass es egal ist, ob sich der Weißpunkt links oder rechts befindet.

Bitte korrigiert mich Lächel


Zuletzt bearbeitet von am Do 29.04.2004 22:56, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Eliandhra

Dabei seit: 05.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.04.2004 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gleis24 hat geschrieben:
Ich glaube deine Dozentin meinte eher das die "Balken" umgedreht sein (siehe Bild) können oder das ein Bestimmter Kanal ausgewählt ist.


Ja, genau das meint sie - das meinte ich aber auch :-) deswegen soll man sich nicht merken "Kurve nach unten biegen macht heller", weil: Teufels Küche *Zeigefinger heb*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eliandhra

Dabei seit: 05.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.04.2004 22:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jumping-blueberry hat geschrieben:

Dumm ist echt, wenn man eine Gradationskurve zu einem Bild zeichnen muss!


Im Sinne von "Wie würden Sie korrigieren"?
Ist vielleicht gar nicht so wild, denn so wahnsinnig viel kann man da nicht von uns verlangen.
Ob ich mehr Lichter, mehr Tiefen, mehr Kontrast (wo auch immer) brauche, kriege ich ja raus (wenn das Bildmaterial was taugt). Und wenn ich dann schreibe: "Ich muss mehr Detailzeichnung in den Lichtern haben" und vielleicht die Kurve nicht so exakt mache (oder sie vor Aufregung eben doch in die falsche Richtung zeichne) gibt das immernoch Teilpunkte.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.