mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 14:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Frage] Berechnung Pixelzahl vom 22.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> [Frage] Berechnung Pixelzahl
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gtz hat geschrieben:
humbug. einfache mathematik: px * px = px²

Dann schau dir doch bitte einmal an,
woher die Pixel in der Berechnung
stammen, nämlich von der Auflösung!
Mathematisch korrekte Einheiten für
Auflösungen bestehen aus den Kehrwerten
der Längeneinheit, ohne Pixel, Dots oder
Lines.

gtz hat geschrieben:
pixel sind ja eigentlich schon ein flächenmaß, sodaß man bei einer eindimensionalen auflösungsbeschreibung eigentlich von sqrt(px)/cm sprechen müsste.

In den Berechnungen bestimmen Pixel,
Dots oder Lines nur die Art des Bezugs-
punktes, nicht aber ihre geometrische
Form.


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Do 22.07.2004 13:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 14:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
gtz hat geschrieben:
humbug. einfache mathematik: px * px = px²

Dann schau dir doch bitte einmal an,
woher die Pixel in der Berechnung
stammen, nämlich von der Auflösung!
Mathematisch korrekte Einheiten für
Auflösungen bestehen aus den Kehrwerten
der Längeneinheit, ohne Pixel, Dots oder
Lines.


das is natürlich richtig. ergo is die einheit [pixel] ne totale windnummer, mithin bedeutungsleer. str_replace("px", "", $_WORLD);
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
heim_experimente

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 14:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
was das gerödel mit den 304dpi cmyk dahinter soll is tunklar und deutet darauf hin, daß die aufgabe totaler nonsens ist und von jemandem gestellt oder migeschrieben wurde, der vond er materie nicht den leisesten schimmer hat.


* Nee, nee, nee *

ach nein ?? - liebe leute mit diesen 304 dpi und den angegebenen pixeln lassen sich doch ohne weiteres die maße 21x26 ausrechnen


Zuletzt bearbeitet von heim_experimente am Do 22.07.2004 14:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

heim_experimente hat geschrieben:
Zitat:
was das gerödel mit den 304dpi cmyk dahinter soll is tunklar und deutet darauf hin, daß die aufgabe totaler nonsens ist und von jemandem gestellt oder migeschrieben wurde, der vond er materie nicht den leisesten schimmer hat.


* Nee, nee, nee *

ach nein ?? - liebe leute mit diesen 304 dpi und den angegebenen pixeln lassen sich doch ohne weiteres die maße 21x26 ausrechnen


alter... in der aufgabenstellung steht ne horizontale und vertikale auflösung des bildes in px/cm drin, aber keine ausmaße in pixeln, noch in cm.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
heim_experimente

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 14:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du musst die sachen doch nur ins verhältnis setzen: 2551 PX verhält sich zur unbekannten X, wie 119,68... zu 1cm
(dazu musst du natürlich erstmal die 304 dpi in punkte pro cm umrechnen - 119,68...)
dann stellst du das noch um, löst nach x auf und schon hast du die horizontale breite in form von 21 cm
danach machst du das gleiche für die 3115 p/cm

fertig !!

edit: ohh jetzt hab ich es auch gesehen - aber ich gehe eher davon aus, dass da jemand die aufgabe falsch mitgeschrieben hat !!


Zuletzt bearbeitet von heim_experimente am Do 22.07.2004 14:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gtz hat geschrieben:
ergo is die einheit [pixel] ne totale windnummer, mithin bedeutungsleer. str_replace("px", "", $_WORLD);


Ja, jedenfalls in den Berechnungen.

Man müsste die Auflösungen vorher
definieren:

Scanauflösung > 300/inch
Bildauflösung > 300/inch
Rasterauflösung > 150/inch
Belichterauflösung > 2400/inch

Damit könnte man rechnen, ohne
Einheitenquatsch.

Oder den von dir genannten Fall einsetzen
und bei den Einheiten „Pixel“ und „Lines“
Wurzeln einsetzen. Das wäre mathematisch
vertretbar, optisch aber komisch.
Wurzelpixel * Ich bin ja schon still... *

Fall 3: Wissen was los ist und Quadratepixel
vermeiden. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

heim_experimente hat geschrieben:
du musst die sachen doch nur ins verhältnis setzen: 2551 PX verhält sich zur unbekannten X, wie 119,68... zu 1cm
(dazu musst du natürlich erstmal die 304 dpi in punkte pro cm umrechnen - 119,68...)
dann stellst du das noch um, löst nach x auf und schon hast du die horizontale breite in form von 21 cm
danach machst du das gleiche für die 3115 p/cm

fertig !!


man, merk doch mal was.

yuppie hat geschrieben:

2551p/cmx3115p/cm


das führe ich nochmal aus. da oben steht, daß das bild eine horizontale auflösung von 2551 pixeln pro cm hat und eine vertikale von 3115 pixeln pro centimeter. wenn ich daran mit der zweiten gegebenen auflösung von gleichförmig 119,... pixeln pro centimeter dran rumrechne kommt nix dabei raus, als ein paradoxon, wei ldas bild nämlich gelichzeitig zwei verschiedenen auflösungen haben soll.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
heim_experimente

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.07.2004 14:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

richtig, daher auch meine editierung in meinem vorherigen post!!

siehe oben !!

mir ist es nämlich schon unerklärlich, dass bei meiner rechnung zufällig 21x26 cm rauskommen !!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Fachrechnen Frage zu einer Berechnung
Berechnung von Dateigrößen?!
Berechnung der Speicherkapazität
Datenmengen berechnung
Hilfe bei SA-Berechnung
Berechnung der Ergebnisse?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.