mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 11:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welche Chancen habe ich als Diplom-Designer? vom 27.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Welche Chancen habe ich als Diplom-Designer?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 14:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:

Gestalterisches Gefühl ist schon wichtig, aber mit Kunst hat dieser Beruf überhaupt nichts zu tun.


deine aussagen finde ich schlicht anmaßend, um nicht zu sagen unverschämt. die attribute der künstlerischen lehre an den hochschulen, die übrigens durchaus auch alle formellen notwendigkeiten berücksichtigen, fördern ein intuitives und expressives arbieten. man sollte sich erstmal von allen konventionen befreien, es gibt kein argument gegen solch ein vorgehen und das produkt kann dennoch spezifisch wirksam sein. schließlich muss bewertet werden ob man das ziel erreicht hat. wenn man eine arbeit macht, dann wird immer ein teil von einem selbst einfließen. man sollte daraus ein richtiges zeichen seiner selbst machen.
  View user's profile Private Nachricht senden
CalvinRyan
Threadersteller

Dabei seit: 27.07.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 28.07.2005 15:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So Leute, wir wollen uns wieder alle bisschen beruhigen.

Nur so nebenbei: Wie steht Ihr zu Medienwirtschaft? Habe gehört, das soll eine Mischung aus Mediendesign und Medienbetriebswirtschaft sein und damit eigentlich ideal um später kreativ zu sein UND nicht auf der Straße stehen zu müssen?

Viele Grüße!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
dominika1

Dabei seit: 28.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 15:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja von gehört. hat aber nicht wirklich was mit design bzw. was künstlerischem zu tun!
schau mal auf www.rfh-koeln.de, die bieten das an und haben viele infos dazu!
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 15:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ventura hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:

Gestalterisches Gefühl ist schon wichtig, aber mit Kunst hat dieser Beruf überhaupt nichts zu tun.


deine aussagen finde ich schlicht anmaßend, um nicht zu sagen unverschämt.


So schlimm? *ha ha*

ventura hat geschrieben:
Die attribute der künstlerischen lehre an den hochschulen, die übrigens durchaus auch alle formellen notwendigkeiten berücksichtigen, fördern ein intuitives und expressives arbieten. man sollte sich erstmal von allen konventionen befreien, es gibt kein argument gegen solch ein vorgehen und das produkt kann dennoch spezifisch wirksam sein. schließlich muss bewertet werden ob man das ziel erreicht hat. wenn man eine arbeit macht, dann wird immer ein teil von einem selbst einfließen. man sollte daraus ein richtiges zeichen seiner selbst machen.


Irgendwie wird ja wohl jeder, der nicht gerade am Fließband sitzt, seiner Arbeit eine persönliche Note geben. Ob man damit schon Kunst produziert, ist wohl eine Frage des persönlichen Kunstbegriffes.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 16:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
ventura hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:

Gestalterisches Gefühl ist schon wichtig, aber mit Kunst hat dieser Beruf überhaupt nichts zu tun.


deine aussagen finde ich schlicht anmaßend, um nicht zu sagen unverschämt.


So schlimm? *ha ha*

Irgendwie wird ja wohl jeder, der nicht gerade am Fließband sitzt, seiner Arbeit eine persönliche Note geben. Ob man damit schon Kunst produziert, ist wohl eine Frage des persönlichen Kunstbegriffes.

Gruß

Achim


ja, so schlimm! vielleicht bedeutet kunst auch einfach leben und lebensstil, eine haltung einzunehmen. schnittstellen zwischen kunst, kulturmechanismen und grafikdesign zu bilden.

der "persönliche kunstbegriff" als todschlagargument. kunst ist doch nicht zwangsläufig beliebig. kunst lässt sich nach definierten kriterien objektiv bewerten und nachvollziehen. wer jetzt mit welcher intention oder zufällig in welchem beruf auch immer kunst produziert ist doch nebensache, festzuhalten ist aber: es kann einem gestalter oder designer nicht schaden sich künstlerisch mit seinen aufträgen auseinanderzusetzen. warum sollte man solch ein bestreben versuchen im keim zu ersticken wie du es hier betreibst. ganz ehrlich, ich halte es für missbrauch, deine 10jährige erfahrung ins feld zu führen um berufs-/studienanfängern hier einen vom pferd zu erzählen ihr beruf wäre einprogrammiertes umsetzen von gestaltungsmustern mit´nen bisken farbgefühl. nachher glaubt den quatsch noch jemand.

gruß,

v
  View user's profile Private Nachricht senden
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CalvinRyan hat geschrieben:
...Jetzt bin ich wieder am Überlegen, ob Diplom-Designer die richtige Wahl war - ob das viele Studiumgeld sich später auszahlen wird ... *seufz*


Warum versuchst Du´s dann nicht an einer Staatlichen Hochschule? Auch dort kannst Du den Abschluss Diplom-Designer erwerben und ein Studium auch so schon teuer genug...

CalvinRyan hat geschrieben:

Ich stelle mir selbst die Frage - möchte ich einen Job, der mir viel Geld einbringt, bei dem ich mich aber nicht erfüllen kann, oder eher ein Job, bei dem ich wenig Geld verdiene, der mir aber Spaß macht - ich muss sagen, beides hat Vor- und Nachteile.


Geld (Firmenwagen, Haus, Schickimicki...) oder Spaß (Kreativ sein, dieses herrliche Kribbeln, dieser Tatendrang)? Es ist wirklich schwer, sich zu entscheiden...




* Wo bin ich? *
  View user's profile Private Nachricht senden
CalvinRyan
Threadersteller

Dabei seit: 27.07.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 28.07.2005 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich stimme ventura vollkommen zu. Auch ich halte Achim für nicht besonders sympathisch. Nur weil Du nichts mit Deinem Beruf erreicht hast, heißt es noch lange nicht, dass wir es nicht können.

Zu der Frage von Eva:

Weil die Bewerbungsfrist an einer staatlichen Hochschule schon im Mai abgelaufen war. Ich war ja sechs Monate in Australien und war erst im Juli wieder zurück.


Zuletzt bearbeitet von CalvinRyan am Do 28.07.2005 16:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CalvinRyan hat geschrieben:
Also ich stimme ventura vollkommen zu. Auch ich halte Achim für nicht besonders sympathisch. Nur weil Du nichts mit Deinem Beruf erreicht hast, heißt es noch lange nicht, dass wir es nicht können.


hat doch mit sympathie oder kompetenz nix zu tun. es ist in meinen augen nur falsch, das sich ein mediengestalter, designstudent oder sonstiger gestalter vorwerfen lassen muss, sich künstlerisch in seine arbeit einbringen zu wollen, da dies am markt nicht gefragt und deplaziert sei. es ist keine schande idealistisch zu sein und zu versuchen sich künstlerisch zu äussern, unter einhaltung notwendiger grundlagen. das entspricht jetzt schon fast der lehre am bauhaus. damals. nuja.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Einstiegsgehalt Diplom-Designer?
Aufstiegschancen als Diplom-Designer (FH)
Studium Diplom-Designer - Was danach?
Ist das auch Diplom?
Job vs. Diplom
Bachelor oder Diplom..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.