mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 03:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welche Chancen habe ich als Diplom-Designer? vom 27.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Welche Chancen habe ich als Diplom-Designer?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.07.2005 12:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CalvinRyan hat geschrieben:
Zu Achim:

Zitat:
Du hast falsche Vorstellungen von diesem Beruf.


Ach ja und wieso? Als Designer kann mein sein künstlerisches Potenzial also nicht entfalten? Wozu wählt man überhaupt einen künstlerischen Studiengang, bitte schön? Immer diese Besserwisserei ("Wirklichkeit sieht gaaaanz anders aus", "Du hast gaaanz falsche Vorstellungen"...) und Negativmacherei ("alles ist scheiße....").


Wieso du falsche Vorstellungen hast weiß ich auch nicht! Lächel

Unter uns sind ein paar die auch mal so naiv waren wie du und sind mittlerweile auf den Boden der Tatsachen zurück gekommen. Es gibt einen kleinen Prozentsatz bei denen läuft es optimal in der Karriere aber die meisten fangen irgendwo klein an mit Flyer, Broschüren usw. und arbeiten sich dann (wenn überhaupt) hoch....

CalvinRyan hat geschrieben:

Mein Traum ist es übrigens, um Deine Frage zu beantworten, Marketingleiter bei einem großen Konzern zu sein. Ich würde gern eine Werbekampagne (in künstlerischer Hinsicht) von Anfang bis Ende leiten.


Haben wir nicht alle den Traum?
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 12:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CalvinRyan hat geschrieben:
Zu Achim:

Zitat:
Du hast falsche Vorstellungen von diesem Beruf.


Ach ja und wieso? Als Designer kann mein sein künstlerisches Potenzial also nicht entfalten? Wozu wählt man überhaupt einen künstlerischen Studiengang, bitte schön? Immer diese Besserwisserei ("Wirklichkeit sieht gaaaanz anders aus", "Du hast gaaanz falsche Vorstellungen"...) und Negativmacherei ("alles ist scheiße....").

Ich denke zumindest, dass ich mich in einem künstlerischen Studiengang mehr erfüllen kann als in einem Mathestudiengang, wenn mir Mathe nicht besonders liegt (3 Punkte im Abi).


Sorry, ich arbeite seit über 10 Jahre in diesem Beruf.

Gestalterisches Gefühl ist schon wichtig, aber mit Kunst hat dieser Beruf überhaupt nichts zu tun. Die Kunden, die zu Dir kommen wollen Waren oder Dienstleistungen verkaufen. Die Art der Präsentation orientiert sich am Geschmack des Endverbrauchers und dient dem Ziel des Verkaufens. Um mehr geht's schlicht nicht. Professoren mögen da anderes behaupten, nur sind diese teilweise auch schon seit Jahren nicht mehr im Inneren einer Agentur gewesen.

Meine Ex-Chefin unterrichtet als Gastdozent an zwei Unis. Dort waren die Professoren verblüfft, wieviel Marketingkenntnisse sie von den Studenten voraussetzte. Die waren auch eher überrascht, weil man doch eher mit künstlerischen Ausführungen rechnete.

Ich habe schon oft mit Praktikanten von Unis zu tun gehabt und vielfach hatten diese naive Vorstellungen von Grafikdesign. Leider erwiesen sie sich oftmals auch nicht als besonders praxistauglich.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Do 28.07.2005 12:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
dominika1

Dabei seit: 28.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 13:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich weiß, dass es viel geld ist! aber ich für mich habe entschieden dass es sich lohnt!
der design-studiengang ist so teuer wegen der ganzen ausstattung, materialien, programmen etc., das braucht ein bwler nicht!

bist du dir überhaupt sicher, dass marketingleiter das richtige ist? für mich ist ein marketingleiter derjenige, der der agentur den auftrag + evtl. richtlinien etc. gibt. diejenigen, die die kampagne dann planen und durchführen sind die art directoren, soweit ich weiß!


@Achim

ich arbeite zwar erst seit nem jahr in ner agentur und ich bin mir dessen auch bewusst, dass alles was ich mache auch praxistauglich sein müssen, das hat mich bisher allerdings nicht daran gehindert künstlersch zu arbeiten und immer wieder was neues zu finden!
ich denke du hast nach 10 jahren einfach die lust daran verloren und hängst deshaöb nur an denselben broschüren und flyern. das soll jetzt kein angriff auf dich sein, aber ich finde es sch... von dir zu sagen, dass man sich seine träume sonst wo hinschieben kann!
Und wenn es noch so einen kleinen prozentsatz derjenigen gibt, die was aus sich machen, dann will ich doch wenigstens "VERSUCHEN" zu denen dazuzugehören, um nacher sagen zu können "ok du hast es gecshafft" oder zumindest "ich habs wenigstens versucht!"
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dominika1 hat geschrieben:
... aber ich finde es sch... von dir zu sagen, dass man sich seine träume sonst wo hinschieben kann!


Sage ich ja gar nicht. Es geht mir nur darum, dass Werbung nichts mit Kunst zu tun hat. Wenn jemand davon träumt, Marketingleiter zu werden, dann sollte er auch wissen, was das inhaltlich bedeutet. Ganz bestimmt nicht, dass er etwas künstlerisches produziert.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Do 28.07.2005 13:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
dominika1

Dabei seit: 28.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 14:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ achim

ok wohl aneinander vorbeigeredet...das ein marketingleiter mit nem künstlerischem job nichts zu tun hat ist mir klar, hab ich doch auch erwähnt!
als medien-, kommunikationsdesigner allerdings auf jeden fall!
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.07.2005 14:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dominika1 hat geschrieben:
@ achim

ok wohl aneinander vorbeigeredet...das ein marketingleiter mit nem künstlerischem job nichts zu tun hat ist mir klar, hab ich doch auch erwähnt!
als medien-, kommunikationsdesigner allerdings auf jeden fall!



nö!
 
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kreativität ist schon eine voraussetzung für diesen beruf.
nur kommt es darauf an, wie man kreativität definiert.

viele berufsanfänger haben wirklich die vorstellung, dass man den ganzen tag feingeistig vor dem rechner sitzt und coole layouts entwirft, oder zeichnenderweise seinen tag rumkriegt, aber das ist eigentlich nur ein kleiner prozentsatz des arbeitstalltags, finde ich.

kreativität bedeutet für mich vor allem, die (oft recht kruden) vorstellungen des kunden mit der technischen und gestalterischen machbarkeit in einklang zu bringen. da bringt es nix, nur als exzentrischer künstler ranzugehen, genausowenig wie nur als reiner technik-honk. die mischung machts...
und vor diesem problem stehen beide gruppen. der diplomdesigner genauso wie der umgeschulte fleischfachverkäufer.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jense hat geschrieben:
kreativität ist schon eine voraussetzung für diesen beruf.
nur kommt es darauf an, wie man kreativität definiert.

viele berufsanfänger haben wirklich die vorstellung, dass man den ganzen tag feingeistig vor dem rechner sitzt und coole layouts entwirft, oder zeichnenderweise seinen tag rumkriegt, aber das ist eigentlich nur ein kleiner prozentsatz des arbeitstalltags, finde ich.

kreativität bedeutet für mich vor allem, die (oft recht kruden) vorstellungen des kunden mit der technischen und gestalterischen machbarkeit in einklang zu bringen. da bringt es nix, nur als exzentrischer künstler ranzugehen, genausowenig wie nur als reiner technik-honk. die mischung machts...
und vor diesem problem stehen beide gruppen. der diplomdesigner genauso wie der umgeschulte fleischfachverkäufer.


Schön auf den Punkt gebracht.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Einstiegsgehalt Diplom-Designer?
Aufstiegschancen als Diplom-Designer (FH)
Studium Diplom-Designer - Was danach?
Ist das auch Diplom?
Job vs. Diplom
Bachelor oder Diplom..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.