mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 21:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Studium und Ausbildung vom 01.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Studium und Ausbildung
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Silvergirl212
Threadersteller

Dabei seit: 01.06.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 01.06.2006 11:13
Titel

Studium und Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

ab September mache ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin.
Nebenbei möchte ich gern ein Fernstudium absolvieren, denn dafür ist das Abitur ja schließlich da.
Hat jemand damit Erfarung?
Das Richtige habe ich auch bis jetzt noch nicht gefunden, denn es sollte begleitend zur Ausbildung sein
oder zumindest in diese Richtung gehen. Vielleicht habt ihr ja eine Idee?

Freue mich auf Antworten und Tipps von euch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 9094
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 02.06.2006 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Finde ich ein super Idee. Allerdings wird das bestimmt richtig anstrengend! (Und etwas Geld kostet es auch.)

Durchs Studium lernt man erstmal richtig denken.
Eigentlich ist es egal, was Du studierst. Behaupte ich jetzt ma. Zwar können einem Spezialkenntnisse in BWL oder Semiotik auch mal nützlcih sein, aber viel wichtiger ist, dass man unabhängig mit Informationen umgehen kann. Und das es Spass macht.

Hast Du schon mal die Fernuni Hagen gecheckt? Die haben einiges im Angebot. Und sind auch nicht sooo teuer.

Viel Erfolg
 
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 03.06.2006 11:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Als wirklich gute und staatlich anerkannte Universität gilt die Fernuniversität Hagen.

Edit: Ups, sorry hat mein Vorgänger schon gesagt.


Zuletzt bearbeitet von am Sa 03.06.2006 11:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
dinic

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 03.06.2006 13:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Als wirklich gute und staatlich anerkannte Universität gilt die Fernuniversität Hagen.

Edit: Ups, sorry hat mein Vorgänger schon gesagt.



Hi aber die Uni Hagen hat ja keine Studienfächer in richtung Design/Grafik oder sonstwas. Nur Informatik, was halt was ganz anderes ist!!
Sollte ein Studium nicht shcon in die berufsrichtung gehen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 03.06.2006 13:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Sollte ein Studium nicht shcon in die berufsrichtung gehen?


Ja, aber dazu muss man wissen, was man mit einem Studium erreichen will. Man kann auch etwas ganz anderes Studieren wie z.B Betriebswirtschaft, Informatik o.Ä. Das kann durchaus sehr sinnvoll sein. Warum immer nur Richtung Grafik/Design gehen? Das machen doch sowieso schon alle.
 
dinic

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 03.06.2006 14:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Zitat:
Sollte ein Studium nicht shcon in die berufsrichtung gehen?


Ja, aber dazu muss man wissen, was man mit einem Studium erreichen will. Man kann auch etwas ganz anderes Studieren wie z.B Betriebswirtschaft, Informatik o.Ä. Das kann durchaus sehr sinnvoll sein. Warum immer nur Richtung Grafik/Design gehen? Das machen doch sowieso schon alle.


Hm.....ok das stimmt natürlich auch.
Du meinst also, das es viel wichtiger ist, das man spass am studieren hat und das nimmt, was einen auch noch interessiert.

Hat man denn große Vorteile, wenn man studiert hat?
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 9094
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 09.06.2006 10:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Du Graphik studieren willst, warum machst Du dann die Ausbildung? Ich glaube, dann solltest Du direkt Graphik studieren und die Ausbildung knicken. Praxiserfahrung wirst Du sowieso mit Praktika während des Studiums sammeln.

Ich dachste, Du willst was anderes nebenher machen. Was mir auch viel sinnvoller erscheint als Begleitprogramm zur Mediengestalter-Ausbildung. Denn: Was willst Du hinterher machen? Anscheinend doch nicht Dein lebenlang Pixelschubsen und Dir von dahergelaufenen Marketing-Spacken auf der Nase herum trampeln lassen, oder?

Es geht beim Studieren nach meiner Erfahrung gar nicht so sehr um den Titel. Auch wenn das vorher so aussieht. Aber durch das Studium wirst Du automatisch freier im Denken, selbstständiger und selbstbewusster. Man lässt sich nicht mehr so leicht was vom Teamchef erzählen, redet viel mehr auf Augenhöhe mit und läst sich durch akademische Floskeln nicht mehr verunsichern. Außerdem lernst Du zu präsentieren. Das kam in meiner Ausbildung eigentlich gar nicht vor. Braucht man aber, wenn man Verantwortung tragen will. Es kommt deshalb auch nicht so sehr darauf an, was Du studierst, sondern DASS Du studierst.

Die Frage die sich dann noch stellt ist: Wo willst Du hin? Wenn Du als Arter arbeiten willst, kommst Du um ein Design-/Kunst-Studium nicht herum, auch nicht mit einer Ausbildung. (Gibt sehr, sehr begabte Ausnahmen, aber eher 1:100) Dann brauchst Du allerdings die Ausbildung nicht so richtig, behaupte ich jetzt mal. Für Konzept und Strategie sind Kommunikationswissenschaft und BWL ganz hilfreich. Für online-Gedöhns ist natürlich Informatik hilfreich. Für Medienproduktion wahrscheinlich auch. Oder eben ganz klassisch Physik. Lächel Aber auch ein Germanistik und Philosophie-Studium wird Dir helfen, denn es schult Dein Denken und die Fähigkeit sich immer wieder neu in unbekannte Wissenschbereiche einzuarbeiten.

Ganz pragmatisch sieht es noch so aus: Als berufbegleitende Studiengänge werden hauptsächlich Wirtschafts- und Verwantungsfächer angeboten, ergänzt durch ein paar technische Studiengänge. Einfach weil es dafür den größten Markt gibt.
Du kannst Dich aber auch einfach an einer normalen Uni einschreiben, für BWL und Philosophie, oder was auch immer, und dann versuchen mit Deinem Betrieb auszuhandeln, dass sie Dir einen Tag pro Woche dafür frei geben. Wenn Du Abi hast, musst Du nämlich nicht in die Berufsschule, jedenfalls nicht zwingend. Und Du könntest studieren, statt in die Berufsschule zu gehen. Das würde ich dann als "Teilzeitstudium" angeben, das heist Du kannst nicht soviel Kurse machen, aber dafür länger studieren bevor die Studiengebühren reinhauen.

Je nach Fleiß hast Du dann nach der Ausbildung schon das Grundstudium in einem Teilstudiengang oder einfach ein paar "LEiistungsnachweise" geschafft. Und hast einen Eindruck davon, was an der Uni so abgeht.

Nur, pass auf , dass das ganze nicht in zu viel Stress ausartet. Die Mediengestalter-Ausbildung ist tendenziell ziemlich anstrengend. Und wenn Du dann noch die Abende und Wochenenden durchbüffelst, um im Studium weiter zu kommen, geht der Spass an beidem schnel flöten, glaube ich... Ehrgeiz sollte auch Grenzene haben.

Viele Grüße aus Berlin, Urs
 
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 09.06.2006 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal von den Punkten abgesehen, die ursomat (Danke! Lächel) schon aufgeführt hat...
Ich würde da erstmal das erste halbe, wenn nicht das komplette erste Jahr deiner Ausbildung abwarten. Du kannst doch wahrscheinlich noch gar nicht abschätzen, was da alles auf dich zukommt. Weißt du z.B. schon, ob du regelmäßige Arbeitszeiten hast? Wie umfangreich deine Schulprojekte werden? Unsere waren z.B. teilweise ganz schön aufwändig.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Erst Ausbildung oder doch Ausbildung und paralleles Studium
Ausbildung oder Studium
studium nach der ausbildung
Ausbildung oder Studium?
Ausbildung vor dem Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.