mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 17:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Studiengänge in Hamburg! Ratlos! vom 04.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Studiengänge in Hamburg! Ratlos!
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 22:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Falls du dir den Laden (Dfi) mal ansehen willst, kannst du mir eine PN schreiben, ich geb da einen Kurs und könnte mit dem Studienleiter mal schnacken.
  View user's profile Private Nachricht senden
Brainpulse

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 13:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die miami Ad School in Hamburg ist so ziemlich die beste Werbeausbildung die du bekommen kannst. Nur Top Leute von den grössten und bekanntesten Agenturen sind dort als Dozenten tätig.
Fast 95% der Abgänger haben nen Job sicher.
Der Werbernachwuchs ist ohnehin rar gesäht, so dass sich die Agenturen um die Miami Ad School Absolventen reißen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 13:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Brainpulse hat geschrieben:
Die miami Ad School in Hamburg ist so ziemlich die beste Werbeausbildung die du bekommen kannst. Nur Top Leute von den grössten und bekanntesten Agenturen sind dort als Dozenten tätig.
Fast 95% der Abgänger haben nen Job sicher.
Der Werbernachwuchs ist ohnehin rar gesäht, so dass sich die Agenturen um die Miami Ad School Absolventen reißen.


Sorry aber das ist nun wirklich etwas übertrieben!
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 16.12.2005 15:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mari.a hat geschrieben:


Ja also, mein zweiter Post ist eigentlich das Resultat aus meinen hin und her geschobenen Gedanken, die da lauten: was mach ich denn jetzt? Ich dachte mir, um das machen zu können was ich möchte ( also entweder: Zeitschrift (Layout) oder Werbung (Kampagnenplanung oder Texten) ) ist es das Sinnvollste ein Studium zur Grafikdesignerin oder Kommunikationswirtin aufzunehmen. Die Frage war also "nur noch": Was von beidem?


Kommt darauf an, ob Du in die Beratung (oder die Marketingabteilung eines Unternehmens etc.) oder die Kreation willst.

Zitat:
Da viele Texter und Werber Quereinsteiger sind, stünde mir der Weg als Grafikdesignerin später vielleicht immer noch ein einigermaßen offen. Im Gegensatz zur Werberin die sich dann überlegt jetzt doch Layouterin werden zu wollen. Mein Fazit also: Lieber Grafikdesign studieren und später eventuell immer noch in die Werbung. Andersherum wird's bestimmt schwieriger.


"Werberin" ist kein Beruf - sowohl die Layouterin, als auch die Grafikerin oder Kommunikationswirtin sind "Werberinnnen" (wenn sie in der Werbebranche arbeiten).

Zitat:
Ich kann ja einfältiger Weise mal schreiben was ich wirklich mag, was mich interessiert. Ich liebe Zeitschriften. Die Bilder. Den Aufbau. Ich hab auch schon an Fotodesign oder Fotografie gedacht. Aber das erscheint mir viel zu unsicher, angesichts des Arbeitsmarktes, obwohl es mir schon Spaß machen würde. Ich liebe es irgendwelche Seiten zu entwerfen. Könnt mir das als berufliche Tätigkeit sehr gut vorstellen. Aber dann hörts auch schon auf, was das Gestalten angeht. Und nur deswegen Grafikdesign studieren?? Ist auch nicht so das Wahre oder. Aber auf welchem Weg ist das Berufsziel Layouterin sonst zu erreichen? Auf gar keinem. Oder?


Ausbildung zum MG. Da die aber ziemlich überlaufen ist, würde ich gleich das Studium empfehlen. Danach ist es einfacher, direkt als Junior AD in die Werbung zu gehen. Oder auch nach einem Praktikum direkt in einer Agentur zu bleiben. Ein formaler Abschluss ist schön, aber viele machen den nie, weil sie vorher bereits gute Jobs bekommen.

Zitat:
Ich weiß nicht ob meine Zweifel nach vollziehbar sind...
Texten könnt ich mir auch sehr gut vorstellen. Hab mir mal diverse Copytests geladen (u.A. von der Texterschmiede - hat mir echt irre Spaß gemacht). Aber wie allgemein bekannt ist, ist das ein sehr junglebiges Geschäft. Also nichts fürs Leben. Die meisten Werbeagenturen sind U30 Unternehmen.


Soso, "allgemein bekannt"? Das ist Quatsch. Ein gewisser Jugendwahn ist hie und da feststellbar, aber das Durchschnittsalter liegt in den allermeisten großen Agenturen deutlich über 30.

Zitat:
Klar kann man sich zum AD oder CD hocharbeiten aber was ist mit dem Rest?


Der bleibt Layouter, Texter, Reinzeichner, Kundenberater, Innenkontakter ... Oder macht 'ne Kneipe auf. Lächel Und ADs gibt's nun wirklich haufenweise.

Zitat:
Ich weiß, wer nichts wagt, der nichts gewinnt. Trotzdem fällt mir die Entscheidung nicht leicht. Vielleicht sollt ich mir nicht so viele Gedanken machen und (naiver) Weise drauf los studieren mit der Hoffnung: Wird schon. Man weiß es nicht.


Ein paar Gedanken sind immer gut. Du musst Dir einfach erstmal über Grundsätzliches klar werden. Willst Du Beraterin werden - dann studiere auf Kommunikationswirt oder BWL mit entsprechendem Schwerpunkt. Oder willst Du kreativ arbeiten - dann gehe in einen Designstudiengang und kümmere Dich früh um Praktika und Kontakte.

Schau' Dir grundsätzlich alle Angebote gründlich und unvoreingenommen an - und lass' Dich nicht beeinflussen von Allgemeinplätzen wie "Die meisten Werbeagenturen sind U30 Unternehmen" oder "Die xy-Schule ist die beste, die Agenturen reissen sich um die Leute". Wenn Du weisst, was Du willst, wirst Du schon Deinen (!) Weg finden.

Zitat:
Ach so, zu der Frage ob ich Erfahrung hab im Bereich Werbung: Nur ein bisschen. War nur ein 3 monatiges Praktikum bei einem Radiosender. Aber es hat mir echt Spaß gemacht. Durfte nämlich gleich mit ran. Dachte ich müsse 3 Monate Kaffee kochen Haben u.A. Anzeigen für die Eigenwerbung des Senders entworfen. Hab mir dann die verschiedenen Bereiche des Senders angeguckt. Vor allem aber die Marketingabteilung -> Marktforschung war echt langweilig... Aber gehört dazu.


Wozu? Für die Beratung ist es täglich Brot, als Kreative bekommst Du den MaFokram nur dann mit, wenn was davon im Briefing steht oder eine Deiner Ideen mal wieder in der MaFo abgeschossen wurde. Wenn Du dann mal CD bist, sieht das anders aus, aber bis dahin ist es ein weiter Weg.

Brainpulse hat geschrieben:

Der Werbernachwuchs ist ohnehin rar gesäht, so dass sich die Agenturen um die Miami Ad School Absolventen reißen.


Dass Werbernachwuchs rar gesät (!) sei, halte ich für ein Gerücht. Es ist eher so, dass sich potentieller Nachwuchs schon um Praktika reißt. Und dass in einer Schule, die richtig Geld kostet, Leute lehren sollten, die nicht aus der dritten Reihe kommen, sollte eine Selbstverständlichkeit sein, so dass ich immer sehr skeptisch bin, wenn das so gehypt wird.

c_writer
 
mari.a
Threadersteller

Dabei seit: 04.12.2005
Ort: Berlin
Alter: 26
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.12.2005 15:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
"Werberin" ist kein Beruf
Ja ich weiß, dass Werberin keine Berufsbezeichnung ist, hab da wohl am späteren Abend mit unpassenden Begriffen um mich geworfen. Sorry.
Also ich denke, dass ich jetzt ne Menge Anregungen und Tipps bekommen habe und möchte mich dafür noch einmal recht herzlich bedanken. Mir sind ein paar grundlegende Dinge auf jeden Fall klar(er) geworden, zum Beispiel:

Zitat:
Klar kann man sich zum AD oder CD hocharbeiten aber was ist mit dem Rest?
Der bleibt Layouter, Texter, Reinzeichner, Kundenberater, Innenkontakter ... Oder macht 'ne Kneipe auf.

Fand ich sehr schön. *zwinker*

Ich denke
Zitat:
willst Du kreativ arbeiten - dann gehe in einen Designstudiengang und kümmere Dich früh um Praktika und Kontakte.
hört sich vernünftig an.

Bin der Meinung, dass jeder sein Ding schon irgendwie dreht und schließ mich da jetzt einfach mal mit ein. Ja und sollten einen dann doch mal Fragen oder Zweifel plagen... -> hier scheint man ja echt gut aufgehoben zu sein! Lächel

Also macht's gut! mari.a
  View user's profile Private Nachricht senden
ZUR_KNARRE

Dabei seit: 07.11.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.12.2005 11:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hep!

Miami Ad School ist schon was sehr gutes - aber nur wenn Du wirklich in die klassische Werbung willst! Und.. die Schule ist scheiße teuer.

HTK ... ist ganz in Ordnung wenn man mehr in die Design-richtung will. Jedoch für Werbung fürn ....
Design-Factory ... von mir sehr zu empfehlen *zwinker* ... Freie Kurswahl (kannst dich also auf das spezialisieren, worauf du auch bock hast) und es geht genauso in die Design-Ecke wie auch in die Werber-Ecke.

Von den anderen Schulen in HH halte ich nicht viel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
patrick.d

Dabei seit: 13.01.2004
Ort: haus
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 23.12.2005 16:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

beachtet: das was man in den 2 jahren auf der miami ad school lernt (vorausgesetz man will in die werbebranche! und in bezug auf den werbebereich), lernt man in 7 - 8 semstern nie auf der htk der dfi oder was auch immer. und da gleichen sich die kosten auch wieder aus.

dfi: würde ich für die ganze ci geschichte empfehlen.
htk: viele allrounder


Zuletzt bearbeitet von patrick.d am Fr 23.12.2005 16:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mari.a
Threadersteller

Dabei seit: 04.12.2005
Ort: Berlin
Alter: 26
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.12.2005 23:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nicht dass es ein problem darstellen sollte, aber der unterricht an der miami ad school ist komplett auf englisch oder?

Zuletzt bearbeitet von mari.a am Fr 23.12.2005 23:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Studiengänge mit Fachabitur
Welche Studiengänge gibt es?
studiengänge ohne perfekte zeichenvoraussetzungen
[Suche] Studiengänge der Druck- und Medienbranche
Studiengänge an der HdM Stuttgart oder an einer anderen FH
Die Qual der Wahl der Medien Studiengänge
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.