mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 01:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Privatunis vom 01.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Privatunis
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
neworx

Dabei seit: 04.10.2004
Ort: Berlin (West)
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.06.2006 11:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

ein kumpel von mir der mitte 20 ist, will ein studium beginnen. der studiengang ist irgendwas mit "broadcasting video etc..." (ist ja nun nicht so wichtig, ein kreativer studiengang zumindest)

er hat keinerlei erfahrung in dem sektor oder arbeitsproben vorzuweisen. er sieht nur das eventuelle spätere gehalt. nun er wird auf keiner staatlichen uni angenommen, da sein abi relativ schlecht ist und er niemals in einer vorauswahl bestehen würde, zB bei der HdK, weil er null erfahrungen und keine arbeitsproben hat. meiner meinung nach sollte er sich mal 1 jahr auf seine backen setzen und sich als autodidakt dahinter klemmen und erfahrungen sammeln und sich in die materie hinein arbeiten.

ich bin der meinung, dass ein bezahltes studium an einer privaten uni leuten den vorteil verschafft auch ohne kenntnisse ein studienplatz zu erhalten. im endeffekt ist der student dann ein kunde der uni, da er monatl. ein teil der gehälter zahlt.

eine vorherige auswahl findet so vorher gar nicht statt, es wird nur der wirtschaftliche aspekt gesehen, da diese unis ein unternehmen sind. wer interesse hat wird umworben, da man ja ein geldgeber ist!

- ich sehe es als "gekauften" abschluss
- reiche leute haben die besseren chancen
- keine wirkliche qualifikation nötig

die vorteile sind auf jeden fall:

- kleine klassen
- bessere ausstattung


Zuletzt bearbeitet von neworx am Mi 21.06.2006 11:51, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
maninu

Dabei seit: 21.06.2006
Ort: Yukon, Kanada
Alter: 42
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 21.06.2006 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

neworx hat geschrieben:
hi,

eine vorherige auswahl findet so vorher gar nicht statt, es wird nur der wirtschaftliche aspekt gesehen, da diese unis ein unternehmen sind. wer interesse hat wird umworben, da man ja ein geldgeber ist!


eine auswahl MUSS stattfinden, sonst wären die privaten komplett überfüllt mit leuten, die nix können. fakt ist: eine auswahl der studenten ist zwingend notwendig - vor allem wenn nur eine gewisse anzahl an studienplätzen vorhanden ist.

neworx hat geschrieben:
- ich sehe es als "gekauften" abschluss


das würde ja voraussetzen, dass man mit seinen monatlichen gebühren, den abschluss automatisch in der tasche hat. fakt ist: es gibt (trotz intensiverer persönlicher betreuung) immer studenten, die es einfach nicht schaffen und ohne diplom nach hause gehen.

neworx hat geschrieben:
- reiche leute haben die besseren chancen

nun denn, dass ist eine tatsache, die wohl in allen lebensbereichen auf allen kontinenten immer schon so war und sich auch nur schwer verändern lässt. DENNOCH: aufs studium bezogen ist dies nur bedingt gültig.
fakt ist:
• es gibt allerlei finanzierungsmöglichkeiten (bafög, stipendien, finanzierung über die institution, selbst was verdienen)
• ein kürzeres studium relativiert die kosten zum "normalen" studium

neworx hat geschrieben:
- keine wirkliche qualifikation nötig

bei seriösen institutionen sicher nicht der fall. siehe punkt eins. wer nach dem abi ein studium an staatl. einrichtungen beginnt, hat ja ausser abi und ggf talent auch noch keine wirkliche qualifikation zu bieten.

neworx hat geschrieben:
die vorteile sind auf jeden fall:

- kleine klassen
- bessere ausstattung

stimmt!
- zudem praxisorientierteres studium
- bessere persönliche betreuung.
- idR eine kürzere (weil festgelegte) studienzeit (keine vergeudete "party"-semester)

in diesem sinne ... jedem das seine *zwinker* _manu.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
dinic

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.06.2006 13:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

maninu hat geschrieben:
neworx hat geschrieben:
hi,

eine vorherige auswahl findet so vorher gar nicht statt, es wird nur der wirtschaftliche aspekt gesehen, da diese unis ein unternehmen sind. wer interesse hat wird umworben, da man ja ein geldgeber ist!


eine auswahl MUSS stattfinden, sonst wären die privaten komplett überfüllt mit leuten, die nix können. fakt ist: eine auswahl der studenten ist zwingend notwendig - vor allem wenn nur eine gewisse anzahl an studienplätzen vorhanden ist.


Seh ich auch so. Vorallem wenn eine Privatuni jeden aufnehmen würde und dieser mal gar nichts kann und das sich rumspricht (weil sich das häuft) wird der Ruf beschädigt.
Es geht ja nicht nur um Kohle, sonder das die Uni auch einen Ruf verliehrt und dann keiner mehr kommt

Werd auch versuchen ab nächstem Jahr zu studieren, vllt auch an einer Privaten. Das Geld ist mir egal, wird mir erstmal mein Vater finanzieren (was er natürlich später zurückbekommt).
Auserdem manche kaufen sich jeden Monat teure Klamotten......jaund? ich geh dann halt auf eine UNI
  View user's profile Private Nachricht senden
Stallion

Dabei seit: 25.09.2005
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.08.2006 02:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe hier mal fleißig mitgelesen und kann nur sagen, dass es definitiv eine Auswahl der Studenten an Privatschulen gibt. Ich habe vor nem Monat meine Mappe an der DFI in Hamburg vorgelegt und habe mich auch echt reingehängt!

Mein Ergebnis wurde belohnt und ich wurde angenommen.

Wie maninu schon sagt, es muss gesiebt werden, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen vorliegt. In meinem Fall waren es 30 Plätze für das erste Semester.

Bei der Gelegenheit... ist jmd von euch zurzeit an der DFI in HH?

Grüße

Hendrik


Zuletzt bearbeitet von Stallion am Fr 25.08.2006 02:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 25.08.2006 15:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

iIh hab dieses Jahr mein Abi gemacht. Bin nun ehrenvoller Vaterlandsverräter, ähh ich mein ZIVI.

Im Moment bin auf der Such nach BA-Firmen. Ein BA Studium ist auf jeden Fall meim primäres Ziel.
Ich will 1. nicht die ganze Zeit in der FH/Uni hocken und im Berufsalltag agieren und 2. mein eigenes Geld verdienen!

Nur ist es - im Moment - so, dass es kaum Betriebe gibt, die eine Praxissstelle anbieten. Vllt. gibts in 1-2 Monaten mehrer Angebote!

Wenn dies nicht klappt, will ich halt "normal" studieren!
Hab nun auch Privtaschulen in aussicht! Klar auf der einen Seite will Ich im Monat 400 € verdienen und nun 400 € ausgeben *zwinker* Dennoch bieten solche Schulen auch einige Vorteile. Bsp. FHSH - Praxistag,Auslandssemester - im Monat 300 €. Könnte sogar täglich hinfahren - also keine Unterhaltskosten!

Würde auch sagen, dass man sich das Diplom nicht kaufen kann. Möglicherweiße die Chance zum Diplom, bzw. BoA!

Wer eventuell noch nicht so viele Fähigkeiten besitzt eine hammer Mappe zu gestalten, aber dennoch Talent und Potentiall besitzt, kommt so vielleicht eher zu nem Studiengang, das will ich gar nicht anzweifeln ABER ohne etwas Talent bekommt man auch so kein Diplom/BoA.

Ich schau mir auf jeden Fall auch Privatunis/fhs an!

Vllt. kan mir ja mal jemand ein paar empfehlen - am besten in BW!

DANKE!
 
Dagwyna

Dabei seit: 25.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 26.08.2006 17:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Viele Unternehmen bevorzugen Absolventen privater Ausbildungsstätten - sofern diese einen guten Ruf haben.
Berufsakademien sind der absolute Renner.
Duale Ausbildungen sowieso.

Die staatlichen Ausbildungsstätten sind meistens so, wie das meiste vom Staat: Für die Minderbemittelten.

Wie sagt ein altes deutsches Sprichwort so treffend: "Was nichts kostet ist nichts wert."
  View user's profile Private Nachricht senden
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.08.2006 08:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Stallion,

bin bei der DFI! Fängst du zu diesem WS an?




Stallion hat geschrieben:
Hallo,

ich habe hier mal fleißig mitgelesen und kann nur sagen, dass es definitiv eine Auswahl der Studenten an Privatschulen gibt. Ich habe vor nem Monat meine Mappe an der DFI in Hamburg vorgelegt und habe mich auch echt reingehängt!

Mein Ergebnis wurde belohnt und ich wurde angenommen.

Wie maninu schon sagt, es muss gesiebt werden, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen vorliegt. In meinem Fall waren es 30 Plätze für das erste Semester.

Bei der Gelegenheit... ist jmd von euch zurzeit an der DFI in HH?

Grüße

Hendrik
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Privatunis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.