mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 19:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: mediadesign studium - frustiert :( vom 05.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> mediadesign studium - frustiert :(
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
claudiii
Threadersteller

Dabei seit: 13.06.2006
Ort: Berlin
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 05.08.2006 20:31
Titel

mediadesign studium - frustiert :(

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo an alle!
ich studiere zur zeit mediadesign an der mediadesign hochschule in berlin und ich bin momentan total frustriert *hu hu huu*

erstens super teuer und zweitens... naja, im moment bin ich nicht (mehr) davon überzeugt hier wirklich genug fürs spätere arbeitsleben zu lernen. ich meine EIGENTLICH haben wir "gelernt" signets zu gestalten. wenn ich sage eigentlich, dann haben wir zwar gelernt, dass ein signet auch s/w funktionieren muss und mit vektoren gezeichnet werden muss usw, aber worauf es gestalterisch ankommt, damit es wirklich als das funktioniert, was es mal sein soll ("aushängeschild" der firma), haben wir nicht gelernt. oder seh ich da irgendwas verkehrt? sollte man solche dinge nicht lernen?

vielleicht liegts aber auch nur an mir? möglicherweise bin ich nicht kreativ/begabt genug oder so?

ich weiß ja, dass grade im studium viel selbst erarbeitet werden muss, aber ich bin mutter eines 2 jährigen sohnes und aufgrund der hohen kosten des studiums, darauf angewiesen an 2 nachmittagen/abenden pro woche auch noch nebenbei zu arbeiten. ich tu so viel ich kann, aber für knapp 700 Euro im Monat erwarte ich doch irgendwie auch mehr.

vielleicht erwarte ich auch zuviel nach nur einem jahr? das studium geht ja drei jahre.

das schlimme ist: ich hab ja fast keine andere wahl als das durchzuziehen. ich werd 23, bin mutter, das ist meine erste ausbildung. ich hab abi, habe seit jahren interesse an gestaltung, diverse webseiten gestaltet (privat + für freunde), hab mir viel allein beigebracht, aber für nen ausbildungsplatz hat es irgendwie nie gereicht. * Nee, nee, nee * nur absagen... deshalb hab ich das studium angefangen. irgendwas muss man ja auch endlich mal lernen.
vor allem: ich bin eigentlich super motiviert viel zu lernen. ich will irgendwann schließlich mal profi sein auf dem gebiet, aber ich hab nicht das gefühl, dass ich das nach dem studium auch nur annähernd sein werde. eher so mittelmässig, dafür aber n diplom in der tasche...

versteht ihr was ich meine? sind hier welche, die das studium da (erfolgreich) beendet haben? irgendwelche positive oder negativen erfahrungen? wem geht/ging es genauso? oder bin ich scheinbar einfach nur im falschen beruf gelandet? klärt mich bitte auf, wenn ich irgendwas nicht richtig seh.

sorry, wenns so lang geworden is, aber ich bin echt frustriert grade Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 06.08.2006 04:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

„…ein Signet auch s/w funktionieren muss und…“ - In den ersten Monaten ist es völlig normal, denn da geht es um Farb- und Formenlehre, das sich in den nächsten Abschnitten dann steigern wird. MG.H Berlin baut sich modular auf und stellt sich eigentlich nur als Medium da.

Du müsstest anfänglich ein Studienhandbuch erhalten haben, wo die einzelnen Module erkennbar sind. Da sind normalerweise auch die Zeitfenster drin, um damit du dein eigenes Tempo anpassen kannst und ggf. zusätzlichen Richtungen von Hause aus lernst.

Das dieser Studienrichtungen mittlerweile kostenintensiv sind, das hängt mit der Nachfrage zusammen und dass die staatlichen Fachhochschulen dir ein anderes Zeitfenster, eine anderes Tempo vorlegen. Zum Beispiel bei mir an der FH Köln – Zeitfenster 4 + 2 +1. Ist aber schon Jahre her und werden jetzt bestimmt auch noch einige Semester länger gehen.

Also vom Grundsatz her sollst du dir nur gas Grundwissen lernen, sich rechtlichen Aspekte aneignen und es zum Abschluss bringen. Wenn du jetzt nicht gerade einen Dozenten hast, der sich dahinter klemmt, mir euch außer der Reihe einige Schulungsmaßnahmen und Arbeitsprojekte durchführt, dann ist das natürlich RICHTIG trocken und langweilig.

“.. für nen ausbildungsplatz hat es irgendwie nie gereicht…“ – Ist verständlich und nachvollziehbar, da diese Berufsgruppe in der Industrie, als solches noch nicht akzeptiert und integriert wurde. In der freien Wirtschaft nennt man die Teil- und Fachbereiche, Layouter, Grafiker oder wenn es hoch kommt – Grafikdesigner, Webdesigner oder Anzeigenverkäufer, da du den Kunden ja erklären kannst, wie geil ihre mit Word gestaltete Anzeigenkampagne ist.

Es wird von den Hochschulen, insbesondere den Privaten Hochschule, sehr künstlich hoch gehalten und als SEHR WICHTIG eingestuft. Es gibt andere Schulen, wo du ähnliche Gebühren entrichtest und zum Bsp. nur Plakatgestaltung hast – Grundlagen, Möglichkeiten und bisschen Praxisnähe. Die Schule hat zum Beispiel richtige Technik zu stehen, Druckmaschinen, Digitale Drucktechnik, Siebdruck, etc. – Aber es wird nicht im vollem Unfang angerissen und geschult.

Wird der Absolvent, der im Übrigen nicht einmal das Diplom erhälstt, in der Industrie darauf angesprochen, so bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu sagen – Fertigungstechniken und die einzelnen Abläufe zur Herstellung der Medien, dass haben wir nicht gelehrt bekommen.

Egal wo du hinschaust – Es ist lückenhaft und einseitig orientiert, Umsatz für die Schule zu erwirtschaften und Absolventen durchzuschieben, des Images wegen.

Gehst du jetzt in den künstlerischen Bereich der Universität oder eine Kunstinstituten, da kannst du dir 10 Semester zeit lassen – Absolvierst deine Pflichtsemester, durchläufst einige freiwilligen Kurse und Studienreisen – Hast direkten Kontakt zu den Dozenten und Professoren, kannst in die Kunstwerkstatt des Instituten und Fertigungstechniken erlernen. Mitunter gehen die Kurse für den Bereich Fertigungstechnik, bis zum Schmieden, je nach Tradition des Institutes.

Da gibt es nur ein Problem – Die Aufnahmeprüfung und die zu erstellende Arbeitmappe, wo 80% der Studienbewerber wegbrechen. Von den restlichen 20% bleichen 30% in den ersten 3 Semestern auf der Strecken und die Restlichen halten relativ gut durch. Der Vorteil ist aber, dass du mal 2 Semester aussetzen kannst, ohne dass du gleich ein Schreiben der Hochschule bekommst. Du musst dich nur beim Professor abmelden. Eingeschrieben kannst du ja noch bleiben, wenn du die paar Euros Semestergebühren entrichtest – Kleingeld, zum Verhältnis.

Es gibt hier viele Studenten, die machen es auch mit einem Kind zu Hause. Dann heißt es mal einfach, das man mal etwas früher los muss und es zu Hause dann nachholt. Dann spricht man den aufgeholten Stoff bei der nächsten Stunde kurz durch und fertig ist es. Und wenn du mal einen halben Tag nicht anwesend bist. Na gut, dann machst du deine Hausaugaben.

„…super motiviert viel zu lernen. ich will…“ – Dann zieh die letzten 12 Monate kommentarlos durch und mach die zu Hause fit für die Industrie. Was du jetzt bereits machen konntest, da du ja einen zu erwartenden Abschluss hast und dann als freischaffende Grafikerin einstuft wirst.

1. Anmeldung KSK
2. Mitgliedschaft AGD
3. eigene Mappe erstellen

Schaumal dir mal die Sache mit dem Lette Verein in Berlin an. Nicht als Alternative, sondern einmal zum direkten Vergleich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 06.08.2006 04:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...

Zuletzt bearbeitet von KleinSchlaffi am So 06.08.2006 04:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 06.08.2006 08:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

man studiert nicht wirklcih an der mediadesign akademie. das ist eigentlich nur eine art fortbildung/weiterbildung. und das du dort nicht das richtige fürs leben lernst, da sei dir mal zu 100% sicher, denn dort lernst du von allem etwas aber nichts richtig.

die turoren dort sind auch meist nicht die besten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
claudiii
Threadersteller

Dabei seit: 13.06.2006
Ort: Berlin
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 06.08.2006 08:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
dort lernst du von allem etwas aber nichts richtig.

die turoren dort sind auch meist nicht die besten.


danke, du bestätigst mir grade das, was ich schon die ganze zeit davon denke Lächel
allerdings heißt es nicht mehr mediadesign akademie sonder hochschule. das ist schon wirklich nen studium, am ende bin ich diplom designerin. aber du hast schon recht, ist nicht wirklich ein studium. Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
snyda

Dabei seit: 04.02.2005
Ort: Münster
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 06.08.2006 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Keine Ahnung... * Wenn Du "Diplom-Designerin" als Abschluss ehältst, ist das ein "richtiges" Studium.
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 06.08.2006 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

snyda hat geschrieben:
* Keine Ahnung... * Wenn Du "Diplom-Designerin" als Abschluss ehältst, ist das ein "richtiges" Studium.


Ja, dann ist es ein richtiges Studium. Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
claudiii
Threadersteller

Dabei seit: 13.06.2006
Ort: Berlin
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 06.08.2006 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aber was nutzt mir ein diplom wenn ich am ende doch nichts kann... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Studium Mediadesign (B.A.) wann möglich
Studium "Mediendesign / Mediadesign"
[Mediadesign] Düsseldorf
M.A. Medienmanagement (mediadesign.de)
Macromedia oder Mediadesign?
Fachhochschule: Mediadesign (B.A.)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.