mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:07 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mappenprüfung an Uni umgehen ? vom 26.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Mappenprüfung an Uni umgehen ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.04.2005 21:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liam hat geschrieben:
vielleicht ist die mappenprüfung in grossstädten ja auch anders als in kleinen städten.
aber mal im ernst: seid ihr der meinung, daß nur die besten und interessantesten mappen angenommen werden ? ich habe zuviel gesehen um da JA zu brüllen.

love
liam


Nein, ich denke die nehmen Leute bei denen sie sehen das sie sich entwickeln können. Oder Lernfähig sind. Die Mappenprüfung ist meist mit einer Praktischen Aufnahmeprüfung verbunden. Wird vllt Leute geben die Saugeiles Zeug dabei haben, aber evtl. nur auf einer Schiene.
Die Mädels (und es waren viele) die mit ihren Zeichenmappen ankamen, und da bei 40 Werken 25 mal ihr Pferd Wendy mit Bleistift, 5 mal als Schwarz-Weiß Photographie und 10 mal als Kohle, Kreide oder Aquarell dabei hatten wurden auch nicht aufgenommen. Auch wenn die sauber gearbeitet hatten. Die konnten eben nur Pferde malen ...
Und andere die da waren, hatten geniale Graffity oder Interessante Sachen mit 3d Max gemacht. Aber eben nur das eine.

In Wiesbaden ist mir aber auch aufgefallen das man sich mit 3d Max Sachen o.ä. in der Mappe keinen Gefallen tätigt, den Platz lieber mit was "innovativem" auffüllen. z.B. gelungene und gute Photographien, darauf fährt einer der Profs im Prüfungsausschuss sehr ab.
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 27.04.2005 21:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist aber auch nicht so einfach. Ich bin ja auch immer dafür, möglichst vielfältige Dinge abzugeben udn zu zeigen, dass man Öl, Aquarell, Kugelschreiber, Kreide, Buntstifte, etc. in verschiedenen Stilen kann.
Aber einige Prüfer interpretieren das als "der/die hat ja gar keine konsequenten Stil". Da denk ich mir dann auch: * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 3558
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 27.04.2005 21:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

>

einige haben wirklich keine ahnung
was es heißt eine eignungsprüfung
zu bestehen bzw. worauf es bei der
eignungsprüfung ankommt!

scheiss auf perfektion!
scheiss auf qualität!



hier ist es ganz gut beschrieben:

FB Design der Fachhochschule Aachen hat geschrieben:
Mit dieser Eignungsprüfung wollen wir die zielgerichtete Ernsthaftigkeit und das kreativ-gestalterische Potential der Bewerber vergleichen, um aus Ihren Reihen diejenigen auszuwählen, die wir für geeignet und studierfähig halten.

Kaufen Sie etwa jetzt ein Buch wie »Mythos Mappe«, in der Erwartung, darin stünde, was zu tun ist? Besuchen Sie Vorbereitungskurse, weil andere Ihnen das vorflüstern? Suchen Sie nach der idealen Mappenberatung, die Ihnen genau vorgeben soll, was wir erwarten? Das wäre der falsche Ansatz. Lesen Sie erst einmal diese Informationen.

Legen Sie uns diejenigen Arbeiten vor, von denen Sie glauben, dass sie Beleg Ihrer Begabung(en) sind. Wir schreiben Ihnen nicht vor, was Sie einzureichen haben. Wir wollen keine Fähigkeiten und Kenntnisse abfragen, die viele erst durch das Studium zu erwerben beabsichtigen.

Ihre technischen Fähigkeiten interessieren uns nur sekundär. Es ist schön, diese mitzubringen und zweckorientiert einsetzen zu können. Es ist jedoch fatal, diese mit gestalterischer Begabung zu verwechseln.

Wir wollen keine sklavisch abgearbeiteten großformatigen Einheitsmappen mit stereotypen Motiven sehen, die über ihre Macher wenig aussagen. Sparen Sie sich das Geld für Vorbereitungskurse und planen Sie lieber Zeit und Eifer für Ihre Hausaufgabe ein. Stellen Sie sich selbst Aufgaben und Themen für Ihre »Mappe«, die mehr von Ihnen vermitteln, als die x-ten Turnschuhe und Bananen, die zu erstellen Ihnen niemals von selbst in den Sinn käme.

Kriterien wie Größe, Volumen, Materialkosten und »Auffälligkeit« reichen ebenfalls nicht für die Feststellung Ihrer gestalterischen Eignung aus.

Wir wollen am Tag der Eignungsprüfung insbesondere sehen, wie Sie mit den Anforderungen der mehrteiligen Hausaufgabe umgegangen sind und gewichten deren Ergebnis mit mindestens 50% im Verhältnis zur Mappe.
Unsere Hauptkriterien der Bewertung sind:
Wahrnehmungsfähigkeit, Vorstellungsfähigkeit, Darstellungsfähigkeit

Nehmen Sie ihre Umwelt wahr? Leben Sie »im Jetzt«? Haben Sie den Blick für wesentliche
Dinge? Haben Sie »Fantasie«? Können Sie ihre Vorstellungswelt nachvollziehbar und zielgerichtet darstellen? Ist für uns erkennbar, dass Sie das Potenzial dazu haben, diese Begabungen funktional einsetzen, Probleme zu erkennen und konzeptionelle und gestalterische Lösungen dafür zu entwickeln? Wie schätzen Sie sich selbst ein? Was sind Ihre Stärken, was sind Ihre Schwächen? In der Gesamtheit Ihres Auftritts und Ihrer Arbeitsproben sollen Sie uns zeigen, ob Sie folgende darüber hinausgehenden Punkte erfüllen: Haben Sie die für dieses Studium nötige intellektuelle Reife und Aufnahmebereitschaft – sind Sie »studierfähig« für das Designstudium? Bringen Sie die nötige Eigenverantwortung mit? Können sie flexibel mit unerwarteten Anforderungen umgehen? Sind für Sie »Kreativität« und »Originalität« Mittel zum Zweck – oder Selbstzweck?

*pah*
 
Brainpulse

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 02:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicht so voreilig. Von GANZ drauf scheissen, kann überhaupt keine Rede sein. Das hängt von der Hochschule ab.

FH Aachen legt viel mehr Wert auf Ideen als auf die Ausführung bei der Mappenprüfung, im Verhältnis zu den anderen Hochschulen. Während zb. FH Mainz auch gute zeichnerische Arbeiten in der Mappe schätzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 3558
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.04.2005 09:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Brainpulse hat geschrieben:
Nicht so voreilig. Von GANZ drauf scheissen, kann überhaupt keine Rede sein. Das hängt von der Hochschule ab.

>

ok, dann sollte ich dazu schreiben, dass
ich den aachen weg für vernünftig halte!

und mein "scheiss auf"-kommentar war
darauf bezogen, dass niemand studieren
braucht der schon qualität in perfektion
bietet! was soll die fachhochschule da
noch lehren? das ist mit "studierfähig"
gemeint - und soll eine antwort darauf
sein, warum sich qualität nicht immer
durchsetzt!

Aha!
 
Stillnezz

Dabei seit: 27.03.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 09:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dp hat geschrieben:
Brainpulse hat geschrieben:
Nicht so voreilig. Von GANZ drauf scheissen, kann überhaupt keine Rede sein. Das hängt von der Hochschule ab.

>

ok, dann sollte ich dazu schreiben, dass
ich den aachen weg für vernünftig halte!

und mein "scheiss auf"-kommentar war
darauf bezogen, dass niemand studieren
braucht der schon qualität in perfektion
bietet! was soll die fachhochschule da
noch lehren? das ist mit "studierfähig"
gemeint - und soll eine antwort darauf
sein, warum sich qualität nicht immer
durchsetzt!

Aha!


das find ich jetzt aber auch wieder etwas einseitig gedacht... manche bewerber haben's eben handwerklich schon gut drauf, während andere gute ideen haben. der prozess der ideenfindung kann genauso erlernt werden wie die zeichentechnik. deshalb ist die hochschullandschaft ja so bunt und vielfältig, damit sich jeder das passende profil aussuchen kann.

liams statement ist allerdings ein rundumschlag gegen die kompetenz aller prüfungsausschüsse, was ich schon ganz schön anmaßend finde und mehr nach bewerbungsfrust klingt, statt nach neutraler beurteilung. amen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 3558
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.04.2005 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stillnezz hat geschrieben:
deshalb ist die hochschullandschaft ja so bunt und vielfältig, damit sich jeder das passende profil aussuchen kann.

>

in diesem zusammenhang könnte dann
noch erwähnt werden, dass es ungefähr
10-mal so viel bewerber wie plätze gibt!

Jo!


Zuletzt bearbeitet von am Do 28.04.2005 10:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Bunnyflavour

Dabei seit: 10.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.04.2005 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dp hat geschrieben:
Stillnezz hat geschrieben:
deshalb ist die hochschullandschaft ja so bunt und vielfältig, damit sich jeder das passende profil aussuchen kann.

>

in diesem zusammenhang könnte dann
noch erwähnt werden, dass es ungefähr
10-mal so viel bewerber wie plätze gibt!

Jo!


Doch das is ja nicht nur an den Unis so, sondern auch an den FOGs. Mindestens war es bei uns so... 50 Plätze und viel zu viele Bewerber
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Mappenprüfung
Mappenprüfung Fotodesign München FH
Mappenprüfung FH Würzburg-Schweinfurt WS 09
Mappenprüfung FH Mainz "Mediendesign" Ergebnisse
DRINGEND! wer kann gut mit worten umgehen...
Die Ausbildung umgehen?! --- Prüfung direkt ablegen?! ---
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.