mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Interesse an Medien-... /Grafikgestalterstudium. Infos bitte vom 11.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Interesse an Medien-... /Grafikgestalterstudium. Infos bitte
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
inferno
Threadersteller

Dabei seit: 11.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 11.01.2005 15:56
Titel

Interesse an Medien-... /Grafikgestalterstudium. Infos bitte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo
also seit ich 15 bin interessiert mich der bereich grafik,medien,werbung,fotographie.
da ich nun im april meine abiturprüfung mache und dann noch neun monate zivi wollt ich mich mal vorab informieren.
die meisten meiner freunde haben bisher überhaupt keine idee und machen einfach mal lehramt.
da ich mich aber schon früh für den bereich grafik usw. wirklich interessiert habe wollte ich nun mal genaueres wissen.
hab schon ausgiebig das forum durchsucht und auch schon einiges zu dem studium gelesen.
nun hab ich irgendwie den eindruck bekommen, dass sich hier jeder schon ne bewerbungsseite im internet gemacht hat oder ähnliches
mein problem ist folgendes:
gründsätzlich finde ich den bereich der werbung sehr ansprechend, auch fotographie würde mir gefallen.
es ist zwar jetzt nicht so als hätte ich überhaupt keine ahnung vom pc aber mir fehlen programmierkenntnisse.
das einzigste was ich bisher gemacht habe sind fotographien oder t-shirts.
die entwürfe, für unsere abi t-shirts oder unsere abi heft, kommen auch von mir.-sind nicht die ersten entwürfe-
das einzige „grafik“programm das ich nutze ist flash, mache so ziemlich jede grafik in diesem programm. habe früher auch mal so halbes jahr mit terragen ähnlich bryce3d herumexperimentiert.
mein problem ist jetzt, dass ich hier schon oft erlebt habe, dass jeder oder fast jeder so ne homepage gemacht hat oder recht anspruchsvolles zeug. ist dies nun dadurch zu begründen, dass ihr alle schon eine ausbildung habt? ich denke, wenn man jetzt medizin oder maschinenbau studiert kommen die leute ja auch nicht mit kompletten berichten von gelungenen operationen oder konstruieren autos oder was weiss ich.
ich wollte nach meinem zivi ein praktikum bei einem freund meines vaters machen, der mediengestalter studiert hat, ich glaube, so was bringt sehr viel und ich sehe dann, ob mir´s gefällt.
meine frage ist nun folgende.
muss man programmiersprachen oder 3d programme bevor man studiert beherrschen?
ich will keine webseite bauen und auch nicht irgendwelche 3d-puppen animieren.
mein traum wäre es werbefilme, werbeposter oder vielleicht autos oder gegenstände zu gestalten, ok dazu brauch ich den pc keine frage, aber muss ich mich da mit webseiten auskennen und muss ich so etwas perfekt beherrschen?
glaube kaum, dass jeder der ein solches studium angefangen hat gleich alles konnte, sprich komplette Programmanwendungen und so etwas.
gibt es vielleicht eigene studiengänge zu werbung? oder ist das alles eins?
wie siehts mit den vorraussetzungen aus? also zeugnis wird so ca 2,7-3 ausfallen wobei ich aus dem saarland komme und somit noch punkte bekomme da wir zentralabi haben oder so (hab ich mal gehört). auch ein praktium in einem fotostudio wollte ich machen falls ich genommen werde, fotographie interessiertmich auch, jedoch weiss ich nicht, ob ich soooo gut bin, um damit später geld zu verdienen. hab mir dir fotos hier im forum angeschaut wo jemand berlin fotografiert hat sind schöne bilder dabei, würde jetzt mal behaupten, dass ich so was auch noch hinbekommen würde aber ob das für fotographie reicht?
hoffe ich bin net der 1000. der jetzt immer wieder das gleiche frägt.
na ja ich warte einfach mal ab


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Di 11.01.2005 16:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Trysur

Dabei seit: 04.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.01.2005 20:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also es kommt natürlich darauf an, was du letzendlich studieren willst. Nur beginnt man ja ein Studium um etwas zu lernen, wenn man schon alles kann, braucht man nicht studieren. Wichtig ist es denke ich, das man sieht das du dich schon damit auseinander gesetzt hast, nicht wie gut deine Sachen letzendlich sind. Natürlich, bei einem Studiengang wie Grafikdesign wo du eine Mappe einreichen musst (oft bestehend aus Zeichnung) muss die Mappe natürlich gut genug sein, damit du aufgenommen wist. Dann folgen meistens noch Aufnahmeprüfungen, mache Unis haben auch keine Mappe sondern eine Hausaufgabe (KISD). Ähnliches gilt für den Studiengang Industrie-Design (das wäre dann in die Richtung Möbel gestalten ect.) Dann gibt es noch Studiengänge wie Mediendesign, welche oft mehr auf den Computer (ein bisschen Technischer) ausgelegt sind, dies studieren auch viele ausgelernte MG´s. Die Studiengänge sind da recht unterschiedlich, an einer Fachhochschule kann man sich über Studiengänge informieren. Dies würde ich tun, da du dir ja noch nicht ganz sicher bist, was du genau machen willst...In Werbeagenturen arbeiten auch meist Leute die Grafikdesign / Kommunikationsdesign studiert haben, das bleibt letzendlich dir überlassen ob du mehr in richtung Werbung willst oder Design. Es gibt zwar auch Unis spez. für Werbung (MiamiAd School, WAM...) aber das sind Private. Wichtig ist Interesse und neugriede für den Bereich und sicherlich auch das du dich schon ein bisschen mit der matterie auseinander gesetzt hast und nicht "ohh schaut hier ich kann die kurzbefehle von quark".

Was Fotografie angeht, du kannst dich bei den (Grafik)Design Studiengängen meist auf Fachbereiche festlegen wie z.b. Fotodesign, Grafikdesign und Industrie-Design.


Zuletzt bearbeitet von Trysur am Di 11.01.2005 20:43, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
inferno
Threadersteller

Dabei seit: 11.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 11.01.2005 21:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke für die antwort.
würde dann im klartext heissen, an die uni gehen und einfach mal fragen.
ich hab mich mal mit jemand unterhalten, ist schon länger her, der war an der fh in zweibrücken hat das studium aber abgebrochen, weil er gesagt hat, dass ihn sowas garnicht interessiert hat. war nur programmierung und fast nix gestalten geschweige den kreativität. sowas möchte ich nicht; also will mich schon noch in den grafikprogrammen verbessern keine frage aber so programmieren naja also hab ich echt keine lust. actionscript von flash ok solangs net ewige programme bzw animationen sind.
gibs da überhaupt keine vorraussetzung ausser die mappe bzw so ne hausaufgabe?
hat man mit nem 2,7-3 schnitt ne gute chance? ok ist net gerade de hit weiss ich selber aber wills halt mal wissen.
die mappen sind dann von uni zu uni verschieden zu gestalten? wäre ja immense arbeit immer andere themen zu nehmen.
wollte nicht gerade soweit weg also irgendwas so ums saarland. mainz hat mir gut gefallen oder trier aber ich glaub mainz wird mehr angeboten. wenn jemand andere gute unis weiss kann er auch mal schreiben vielleicht lässt sich was machen.
hab dann auch noch was von so cd-rom präsentationen gelesen bzw video, wie soll man sich sowas vorstellen, sind ja dann bestimmt nur so ähmmm homevideo-qualitäts-aufnahmen, oder muss man da schon richtig gutes zeug mit videoschnitt und sowas anbieten um genommen zu werden.
hab gelesen, dass man für seine mappe 1 jahr sammeln zeichen fotographieren oder was weiss ich machen soll.
stimmt dass, oder ist dies nur für "faule", die sich mal so am tag 10 minuten der mappe widmen ?
muss man zeichnen oder kann man auch was anderes abgeben? meine damit, ob die mappe komplett nur mit zeichnungen gemacht werden muss? hab hier eben ne mappe gesehen da hat jemand einen boxsack genommen und den bisschne bearbeitet am pc also so bilder eingebettet, hat mir recht gut gefallen.


quark hab ich glaub ich schonmal gehört grafikprogramm?
  View user's profile Private Nachricht senden
Trysur

Dabei seit: 04.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.01.2005 22:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie gesagt, das bleibt dir überlasse was du studierst. Wenn dir das technische nicht liegt, bzw. programmieren und ähnliches brauchst ja kein studium in dieser richtung einschlagen. Die meisten Fachhochschulen nehmen Mappen an (und nur ein paar keine und dafür eine Hausaufgabe, das wäre dann natürlich von FH zu FH unterschiedlich) andere verlangen später noch eine Hausarbeit oder eine Aufnahmeprüfung wo du dann in der Fh oder wo auch immer zu einem vorgegebenen Thema z.b. drei Stunden Zeit dies wie auch immer zu lösen (zeichnierisch, fotographisch). Die Mappe für Grafikdesign besteht im klassichen immer aus zeichnung oder wer nicht über eine angeborene zeichnerische fähigkeit verfügt aus fotographien. Allerdings sollte man die Mappe nicht unterschätzen, dass ist mehr Arbeit als man denkt. Denn eine Mappe angeben heißt nicht mal eben alle Skizzen und Sachen aus der Schule reinstopfen und fertig. Mappen werden oft nach einem Thema aufgebaut oder so, dass man einen "roten faden" erkennt. Bei Fotographien solltest du genau so wenig die Urlaubsfotos reinlegen sondern schon nach Themen, beliebt sind auch Bildstrecken zu einem Thema. Zu den Noten kann ich dir jetzt nicht so viel sagen, es gibt ein paar Unis die die erste Auswahl nach den Noten machen (das aber oft bei Innenarchitektur und Industrie-Design). Wenn du eine Uni in deiner nähe kennst kannst du auch einfach mal deren Website anschauen oder Material anfordern. Die Wahl der FH sollte man auch nicht unterschätzen, die bieten meistens einen Tag der offenen Tür, Infoveranstaltungen, Diplomausstellungen oder was auch immer an, dort kannst du dann mal sehen ob die Uni auch zur dir passt. Deine Zeit als Zivi bietet sich doch für die erstellung der Mappe an !?

Falls du mal ein paar Mappen von vorallen Grafikdesign studenten sehen willst, kannst du auf
precore.net unter "Mappen" schauen.

Allerdings bei Studiengängen wie Kommunikationsdesign o.ä. geben auch manche Leute Sachen ab, die am Computer erstellt wurden. Das ist aber von FH zu FH unterschiedlich. Die einen sind da ehr konservativer, die anderen nicht. Infos zu der Mappe, kannst du auch in einem Mappenvorbereitskurs bekommen, die die FH´s meistens anbieten. Dort erfährst du dann grob was die gerne haben möchten. Die einen legen Wert auf die Idee, die anderen vorallen auf die technisch saubere Umsetzung, das kann man nicht pauschalisieren.


Zuletzt bearbeitet von Trysur am Di 11.01.2005 22:33, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
inferno
Threadersteller

Dabei seit: 11.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 11.01.2005 23:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Trysur hat geschrieben:
Wie gesagt, das bleibt dir überlasse was du studierst. Wenn dir das technische nicht liegt, bzw. programmieren und ähnliches brauchst ja kein studium in dieser richtung einschlagen.


? hää versteht ich net so ganz
ich will das ja schon studieren ich denke doch, da kann man sich später spezialisieren.
zb jemand der computeranimationen als fach belegt brauch sicherlich recht viele programmkenntnisse.
jemander der aber mehr mit stehenden bilder also plakate oder irgendwelche werbung die gedruckt wird oder so kleine trailer, der wird dann nicht so viel mit programmen zu tun haben.
aber das ist doch dann immer das studium mediendesign.
will mich ja net vollkommen sperren gegen programmierung vielleicht macht mir sowas ja bisschen spass-gibs bei uns an der schule net nur turbopascal und das ist bisschn veraltet *bäh*
hab eben nur keine lust im beruf nur vor irgendwelchen programmzeilen zu sitzten.

ist es besser auf ne fh oder uni zu gehen? fh soll angeblich praktischer sein nun hab ich aber von jemandem gehört
-der mann ist so um die 40-das unis auch viel in richtung praktika und praktische anwendung gemacht haben.

ist schon klar, dass man in die mappen net irgendwelchen scheiss reinstecken soll;
werde mich da schon bemühen und zeit opfern.

wie sieht das aus mit berufschancen? habs mal meinen eltern vorgeschlagen, naja wissen es eigentlich jetzt schon paar jahre *bäh*. mein vater konnte ich noch net so ganz überzeugen, da er sich net wirklich was genaues vorstellen kann, da keine studienfächer angeben werden wie mateh physik oder sowas. er will glaub ich eher, dass ich irgendwas wie bauingeneur mache wie er *bäh*. gefällt mir net wirklich würde notfalls auf architektur ausweichen oder so. testfahrer wäre auch was feines, hab für motoren was übrig, aber maschinenbaustudium ist bisschen naja sagen wir bescheiden. habs net so drauf in mathe und physik jedenfalls trau ich mir so ein technisches studium net zu.
in der automobilbranche als entwurfzeichner oder so muss man schon verdammt gut sein oder? wird wohl eher selten sein, dass man an so einen jop kommt.

kommunikationsdesgin hab ich heute gelesen soll eigentlich nicht so computerbasierend sein, wie mediendesign.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 11.01.2005 23:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie wäre es mit Feuerwehrmann? Oder Astronaut? *zwinker* Schau doch einfach mal bei den Unis vorbei, die haben häufiger einen Tag der offenen Tür oder bieten Schnupperseminare an. Da kannst du schonmal nen Eindruck entwickeln. Ansonsten schickt dir jede Hochschule auch auf Anfrage Informationsmaterialien zu. Aus denen ist auch ersichtlich, ob du in einem Fach wie (Multi)Mediadesign eher auch mal technikorientiert lernst, oder ob die Schwerpunkte auf den kommunikativen/gestalterischen Aspekten liegen.

Mir ging es nach dem Abi ähnlich wie deinen Kumpels: Erstmal irgendwas auf Lehramt oder so, oder am liebsten erstmal gar nix *zwinker*, diese Orientierungslosigkeit ist eigentlich normal, denke ich. Schau dich um, schau dir auch mal Architektur an (ist sehr interessant), beiß dich durch das riesige Angebot, irgendwas wird schon für dich dabei sein...

//
Werbung finde ich persönlich ja scheiße, und nicht jeder ist kreativ begabt... Man sollte also dazu sagen, dass die Konkurrenz auf dem Markt groß und das Angebot an Arbeit eher klein ist in Zeiten immer knapper werdender Budgets. Und nicht jeder empfindet es als Befriedigung, wenn er seine Kreativität plötzlich jeden Tag und unter dem Zwang, seine Brötchen zu verdienen, überstrapazieren muss....


Zuletzt bearbeitet von am Di 11.01.2005 23:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Trysur

Dabei seit: 04.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.01.2005 23:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich meine das so: wenn du mediendesign studierst hast du logischerweise mehr mit technicher umsetzung zu tun wie beim studiengang bildene kunst, klar. Das Spezialisieren war zum einen auf den Studiengang bezogen, nehmen wir mal den Studiengang Design wie man ihn oft findet, bei diesem Studiengang kannst du oft wie auf dem Gymnasium bestimmte schwerpunkte wählen wie z.b. grafikdesign, fotodesign, industriedesign, produktdesign oder auch mediendesign (diese unterteilung findet man z.b. an der FH Dortmund oder der FH Münster). Das heißt dein Schwerpunkt / Hauptfach ist dann z.b. Grafikdesign. Dann kannst du noch andere Fächer wählen und wie das halt beim studieren so ist. Ich wollte dir halt klar machen das man viel Zeit in die Suche der richtigen Fh / Uni stecken sollte, denn es gibt einen Haufen Studiengänge an einem Haufen Unis / FH´s die alle ihre eigenen Regeln um Ordnungen haben, man sollte sich dann Unispezifisch informieren . Ob du dann aber wenn du z.b. Grafikdesigner bist oder was weiß ich später im Berufsleben nicht doch lieber in richtung Web gehen willst bleibt auch dir überlassen.

Zur Arbeitsmarktlage: Rosig sieht es sicher nicht aus (wie auch in anderen Bereich) sprich Grafikdesign ist sicher kein ungefragter Zweig, eine sicheren Arbeitsplatz hast du auch nach deinem Studium nicht (aber wer hat das schon).
Kommunikationsdesign ist in der Regel nicht so "technisch" wie mediendesign.

Ganz grob gesagt: bei Mediendesign lernst du die praxisnahe umsetzung (da gehört Internet, Multimedia Kram oder auch Trailer oder Fernsehgrafiken zu, Interaktive, Multimediale Sachen), kom.-design ist oft relativ klassisch gehalten, du lernst viel theorie (aber auch praxis!) und hast mehr zeit zum experimentieren. Das sind dann so Sachen wie Typo/Layout, Corporate Design, Druckerzeugnisse und so weiter.

Du musst einfach rausfinden welche Studiengänge dein Interesse wecken bzw. zu dir passen und dich dann informieren.

Zur automobilbranche oder so kann ich dir aber leider keine infos nennen.


Zuletzt bearbeitet von Trysur am Di 11.01.2005 23:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
inferno
Threadersteller

Dabei seit: 11.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 12.01.2005 00:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok danke waren ja EINIGE produktive anworten dabei.
feuerwehrmann naja net wirklich

ich denk mal der "witz" sollte auf den berufswunsch als testpilot zielen.

warum tespilot naja fahr halt leidenschaftlich cross bzw auch auto würde mich eben schon interessieren aber kann man den arbeitsplatz wohl vergessen.kommt mir echt so vor, als hätten einige hier sofort gewusst mediendesigner das isses.
finde eure posts bisschen naja aber spass kann ich schon vertragen und ich nehms mal so auf.

zu den mappen hab ich mal bisschen infos gesammelt. also einige ähmmm naja also sind wirklich einige drunter also da mach ich mir weniger sorgen um die mappen als um diese prüfung die hats glaub ich in sich so von den aufgabenstellungen net schlecht. muss aber zugeben, dass auch sehr gute mappen dabei sind scheint ne grosse spannweite zu haben.
zu den unis
scheints auch sehr grosse unterschiede zu geben die einen legen wert auf zeichnen die anderen auf die idee. lass ich mir mal infos zukommen oder fahr mal selber hin.
jetzt les ich oft von kleinen "klassen" 30 -40 leute sind das alle mediendesigner an der uni dann?
also alle leute die angenommen werden?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Medien und Informationswesen vs. BA-Digitale Medien vs. ?
Interesse für DH-Studium im Beruf
interesse am unternehmen zeigen in der bewerbung
Persönliche Interesse für den Inhalt der Arbeiten relevant?
Medien- und Kommunikationswissenschaft
Infos zur Bewerbung?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.