mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 15:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Infos gesucht] Druck- und Medientechnologie vom 16.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> [Infos gesucht] Druck- und Medientechnologie
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
ameise
Threadersteller

Dabei seit: 20.03.2003
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 16.11.2005 19:30
Titel

[Infos gesucht] Druck- und Medientechnologie

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen!

Hat jemand nen paar Infos, was da auf einen zukommen wird?

Wie siht der Eignungstest für leute mit Fachabi und einer Berufsausbildung in Wuppertal aus?


Gruß

* Ja, ja, ja... *


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Fr 18.11.2005 01:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.11.2005 00:11
Titel

Re: Studiengang • Druck- und Medientechnologie

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ameise hat geschrieben:

Wie siht der Eignungstest für leute mit Fachabi und einer Berufsausbildung in Wuppertal aus?


Meine Empfehlung wäre die direkte Kontaktaufnahme und Nachfrage.
Ich würde Dir raten zunächst über das prüfungsamt des fachbereiches oder im Studentensekretariat nachzufragen.
Die Damen dort sind sehr nett und hilfsbereit.

Sie werden Dich sicher auch zu dem prüfenden Prof verlinken, der Dir sicher auch die Themen absteckt.
Die tel. Nr. findest Du hier under Studisekretariat und Prüfungsamt.

www.dmt.uni-wuppertal.de

ameise hat geschrieben:
Hallo zusammen!

Hat jemand nen paar Infos, was da auf einen zukommen wird?


Meinst Du im Studium allgemein?
Zu meiner Zeit (damals noch Dipl.-Ing Studium) machte man die meisten Scheine in naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Wirtschaft war eher weniger ausgeprägt.

Die Praxiserfahrung holte man sich im Praxissemester sowie auch teilweise während seiner Diplomarbeit, welche man in Betrieben machen konnte.

wie es heute mit dem neuen studiengang ist, weiss ich nicht so genau
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 18.11.2005 10:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich studiere in Wuppertal. Zwar Gestaltungstechnik, aber es gibt einige Überschneidungen in den Veranstaltungen (z. B. Digitale Druckvorstufentechnologie 1 und 2, Geschichte und Systematik der Schrift- und Layoutgestaltung).

Aus meinem Blickwinkel wirkt der DMT-Studiengang sehr gut organisiert und die Professoren sehr nett.
Wenn ich naturwissenschaftlich nicht derart unterbelichtet wäre, hätte das Studium auch in Erwägung gezogen.

Ich würde Dir raten, auf jeden Fall mal eine Info-Veranstaltung zu besuchen. Soviel ich weiß, kannst Du auf der DMT-Website auch Info-Material bestellen.

Für Leute mit Fachabi werden sicherlich auch Brückenkürse vor dem Studium angeboten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 22.11.2005 19:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich studiere Druck- und Medientechnologie in Wuppertal. Deshalb für dich kurz ein Überblick.
Das Studium ist relativ vielseitig ausgerichtet. Es ist der einzige universitäre Studiengang dieser Art in Deutschland. Der Abschluss ist Bachelor of Sciense Ba(sc.) und dauert laut Regelstudienzeit 6 Semester, realistisch auch 7. Der Ba-Abschluss ist durchaus mit dem Diplom zu vergleichen, da die Inhalte nahezu gleich sind, allerdings entfällt beim Ba das Praxis-Semester.
Zunächst mal sollte man vielleicht klar stellen, dass es sich um einen handfesten Ingenieurs-Studiengang handelt und nicht um irgend einen hippen "Medien"-Studiengang (jaja die leute mit den Copics saßen dort im ersten Semester auch). Dafür sind die Chancen auf interessante Jobs später sehr gut. Die meisten haben vor ihrem Studium Mediengestalter, Drucker o.ä. gelernt.

In den ersten zwei Semestern kommen erstmal nur die Grundlagen. Das heißt u.a.: Technische Mathematik I+II, Elektrotechnik und Elektronik, Informatik I+II, Technische Mechanik I+II, Maschinenelemente, Chemie ... und als nen kleiner Ausgleich nen paar fachbezogene Fächer, wie Typografie, Reproduktionstechnik und ne Menge Praktika.

Interessant wirds ab dem dritten Semester, dort gehts dann tiefer in die einzelnen Druckverfahren und deren Randbedingungen, Druckvorstufe, Elektronische Publikation...

Ab dem vierten Semester kann man sich dann in verschiedenen Sparten spezialisieren: Medientechnologie, Printtechnologie, Informationstechnologie sowie zusätzlich in den Sparten Medienökonomie/ Unternehmensführung, Systemtheorie, Produktionssysteme.

Im sechstem Semester finden mehrmonatige Projekte statt, die in Gruppen durchgeführt werden.
Abgeschlossen wird mit einer Bachelor-Thesis. Anschließend kann man den Master of science Ma(sc) machen (4 Semester zusätzlich) und danach besteht die Option zu promovieren (Dr. ing.)

Die Zugangsvorraussetzungen haben sich erst seit diesem Semester geändert, deswegen gab es noch keine Eignungstests. Generell ist der Studiengang nicht überlaufen. Die Ausstattung ist bestens (wir bekommen gerade schon wieder eine brandneue Speedmaster 74-5 mit Lack und allen Schikanen). Der Campus ist familiär und neu. Der Kontakt zu den Lehrenden ist gut.

Nicht geeignet ist der Studiengang für Leute mit absoluter Mathe/Naturwissenschafts-Phobie. Prinzipiell wird nichts groß vorrausgesetzt. Allerdings orientiert sich die Mathematik am Oberstufen-Grundkurs- bzw. z.T. Leistungskursniveau. Es wird vieles kurz wiederholt. Zu empfehlen ist der Brückenkurs Mathe, hier wird in sechs Wochen kurz wichtiges wiederholt (Diffential-, Integral-, Vektorrechnung...)

Selbst nachschauen unter der Homepage des Studienganges.

Das ganze gibts übrigens auch in einer "Schmalspurversion" auch noch als Lehramts-Studiengang, da die Lehrämtler Nebenfächer wählen müssen.
 
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 20:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Ich studiere Druck- und Medientechnologie in Wuppertal. Deshalb für dich kurz ein Überblick.
Das Studium ist relativ vielseitig ausgerichtet. Es ist der einzige universitäre Studiengang dieser Art in Deutschland. Der Abschluss ist Bachelor of Sciense Ba(sc.) und dauert laut Regelstudienzeit 6 Semester, realistisch auch 7. Der Ba-Abschluss ist durchaus mit dem Diplom zu vergleichen, da die Inhalte nahezu gleich sind, .........


Never, Das sehe ich und auch einige der Dozenten mit denen ich mich dort unterhalten habe anders.
Es muss halt irgendwie promoted werden, dass der bachlor doch jetzt ganz toll ist und auch das auch noch in 2 semester küzerer Regelstudienzeit. aber der ist natürlich ebenso gut, eher besser als der Dipl.-Ing.

De facto, sind die inhalte ordentlich abgespeckt worden im Vergleich zum Ingenieur.
Schon daran zu sehen, dass eben 2 semester weniger studiert wird.

Eins der dozenten statements mir gegenüber war, dass der bachelor dann eben eine längere Einarbeitungsphase im Berufseinstig braucht.


hier noch eine impression zum thema bachelor:

http://www.mediengestalter.info/forum/50/bachelor-diplom-master-48122-1.html?highlight=bachelor+master


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Di 22.11.2005 20:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
sista-v

Dabei seit: 04.08.2003
Ort: Wuppertal
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.11.2005 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich bin jetzt im ersten semester in wuppertal und das mit fachabi. also gerade noch der letzte jahrgang, der mit fachabi + brückenkursen an der bu wuppertal studieren kann. ab nächstem jahr wirds dann eine aufnahmeprüfung geben. wie die laufen wird, weiß wohl noch keiner. kann mir aber nicht vorstellen, dass diese ein zuckerschlecken wird. nachdem ich selber mitbekommen habe, welch niveau im brückenkurs mathe abverlangt wird (1,5 jahre abi-stoff in 5 wochen – durchfallquote bei 50%), kann ich mir vorstellen, dass dann in der aufnahmeprüfung dieser stoff größtenteils abverlangt wird. schließlich gehts in den ersten beiden semestern um nichts wirklich anderes – außer mathe, oder programmieren. es ist, wie bauchbieber sagt, ein absoluter ingenieurs-studiengang. die brückenkurse sollen zukünftig wohl abgeschafft werden.

aber der campus freudenberg ist wirklich toll. vergleichsweise zum hauptcampus grifflenberg ist es ein vergnügen, dort studieren zu dürfen. klein, modernisiert und familiär Lächel.

bauchbieber, in welchem semester bist du?
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 22.11.2005 20:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

dort auf der Wuppertal-Seite steht leider kein Hinweis auf einen anerkannten Bacherlor-Lehrgang. Blöde, ich hatte neulich noch einen Link gefunden, in dem eine Uni ausdrücklich darauf Hinweis, daß ein Bachelor, um später tatsächlich anerkannt und nicht nur ein Ausdruck sein soll, verifiziert werden sein muß.

http://www.bildungsserver.de

Sowas hier würde mich zum Nachdenken anregen.
http://www.gomopa.net/Finanzforum/Doktor-Adelstitel-Diplomatenpaesse/Urteil-gg-Privatschule-Geld-zurueck-wg-arglistiger-Taeuschung.html

Ich denke, es lohnt sich da ganz genau hinzusehen, bevor man einen Lehrgang absolviert, hinter dessen nettem Namen nur Schall und Rauch stehen. Nicht unbedingt inhaltlich, sondern nur hinsichtlich der Anerkennung.

LG,
Ellie
 
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 23.11.2005 00:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@sistav
Hallo sistav!
Ich bin im dritten Semester. Ja der Mathe-Brückenkurs ist nen richtiger Schocker am Anfang. Aber das ist nicht schlecht, dann weiß man was einen erwartet und eigentlich gewöhnt man sich recht schnell an den Quatsch, auch wenn man vorher Mathe wie ich so gar nicht mochte.
Man sieht sich auf der Glühwein-Party!


Zuletzt bearbeitet von am Mi 23.11.2005 00:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen WICHTIG: Infos zu Druck- und Medientechnologie
Druck- und Medientechnologie
Druck- und Medientechnologie in Wuppertal
deutsch-chin. Studiengang Druck- und Medientechnologie
Druck und Medientechnologie HDM Stuttgart 2009
Deutsch chinesischer Studiengang Druck-und Medientechnologie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.