mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gestaltungstechnik – Uni-Wuppertal – Wintersemester 06/07 vom 20.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Gestaltungstechnik – Uni-Wuppertal – Wintersemester 06/07
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.08.2006 14:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Evil_Eva hat geschrieben:

Habe da mal eine grundsätzliche Frage: Wenn man sich dann für den BA auch mit Fachabi einschreiben kann, dann man doch anschließend (sofern man dafür zugelassen wird) auch den Master machen, so dass man in Zukunft praktisch auch mit Fachabi zum Staastexamen kommt??? Oder hat sich da jetzt bei mir ein Denkfehler eingeschliechen?

Soviel ich weiß, läuft es beim BA so, dass man in diesem Studium beide Fächer studiert. Der erziehungswissenschaftliche Teil wird dann komplett vom Master abgedeckt.


ich denke das staatsexamen wird durch den master abgelöst. die entscheidende frage ist, ob man mit einem fachabitur überhaupt zum master zugelassen wird. was will man aber mit einem bachelor in gt oder germanistik? ist ja auch nicht viel wert. ich habe nur gehört das zur lehrtätigkeit der master vorraussetzung sein wird.

du meinst esl (heißt das in wuppertal eigentlich auch so) kommt erst nach dem bachelor? glaub ich nicht, was wäre dann mit dem orientierungspraktikum und den schulpraktischen studien? da bleibt ja nur die fachdidaktik. hmm.

an chicksi:

frag mal ob dein fachabitur einfluss auf die zulassung zum master hat
  View user's profile Private Nachricht senden
Chicksi
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 30.08.2006 15:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha* ... ich kann nich mehr.

hab heute eine "antwort" auf mein fax bekommen.
naja, eigentlich ist es nur ein satz. wurde einfach
nur schnell drunter geschrieben ...

"studium nur im allgem. hochschulreife möglich."

toll. und das heisst jetz für mich? ja, ich weis ... dass
ich diesen studiengang wohl nicht antreten kann.
aber ... wenn ich da anrufe und nach 10mal versuchen
einer mal dran geht und ich über den bachelor-dings
was wissen will ... fühlt sich keiner für mich zuständig.
werde immer wieder verbunden ... und keiner kann mir
was dazu sagen. dann hat mir wohl auch keiner den
zettel mit dem studienplatz geschickt!? steht leider kein
name drunter. nur ne durchwahl. und die gilt wohl für
das ganze büro!?

also langsam kann ich mich ganich mehr drüber ärgern ...
ich muss einfach nur noch lachen ...

mensch, is das alles ne scheisse.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 30.08.2006 18:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann Dir jetzt nichts hundertprozentig wasserdichtes sagen, aber es könnte folgendermaßen gehen:


Mach deinen Bachelor in Druck- und Medientechnologie. Dauer bestenfalls drei Jahre. Danach erwirbst Du automatisch die allgemeine Hochschulreife. Mit dieser allgemeinen Hochschulreife schreibst Du Dich für das Lehramtsstudium "Druck- und Medientechnologie Lehramt" + ein Nebenfach ein. Die ganzen Scheine müssten Dir mit diesem Studium locker anerkannt werden, da die Lehrämtler einen großen Teil weniger machen müssen.

Im Prinzip hast Du Dein Studium dann auf diesem Gebiet schon, Du müsstest also nur noch die pädagogischen Fächer und Dein Nebenfach machen. Das dürfte dann relativ schnell gehen, da Du Dich darauf konzentrierst. Das ist zwar vielleicht nicht genau das was Du willst, dafür führt dieser Weg aber auch ans Ziel. Vorteil ist, Du hast ein komplettes Ingenieursstudium durchlaufen und könntest auch in die Wirtschaft gehen. Gleichzeitig verschenkst Du keine Zeit und kannst Dich im zweiten Teil auf das Lehramtsstudium stürtzen. Das ganze dauert vielleicht ein halbes Jahr länger als der reguläre Weg, der Abschluss wäre dann aber erste Sahne. Leider gibt es meines Wisssens keinen Bachelor in Gestaltungstechnik, sonst wäre der Weg dann genauso. Jedenfalls kannst Du mit diesem Abschluss auch an Berufsschulen im Bereich Medien und Drucktechnik unterrichten.

Zu Fragen hinsichtlich Bachelor und Lehramt Druck- und Medientechnologie kannst Du hier anrufen und einen Beratungstermin bei einem Professor vereinbaren.

Edit: Ach ja, falls Du das vorhast, beeile Dich, die Aufnahmeprüfungen laufen zur Zeit.
Edit2: Vielleicht gibt es sogar die Möglichkeit auf Sonderantrag nach dem vierten Semester zu wechseln, falls Du alle relevanten Prüfungen im Bereich Drucktechnik abgeschlossen hast.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 30.08.2006 18:30, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 30.08.2006 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

//

kein schlechter vorschlag, bieber. wenn sie pech hat ist alles nach dem ba ein zweitstudium!?
der ba aus druck- und medientechnologie reicht nicht zur lehrtätigkeit. sie wird als noch den master anhängen müssen.
im grundstudium fehlt ihr darüber hinaus die fachdidaktik.

meine einschätzung, auch nicht wasserdicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Chicksi
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 30.08.2006 21:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also. ich hab fast keinen bock mehr auf wuppertal.
die sind mir einfach zu ... ich sprechs nich laut aus.
da meine mappe heute mit dem selben fax wie oben
schon genannt zurück kam wird das wohl auch nix.
ich bin echt dazu geneigt wuppertal, wuppertal sein
zu lassen und in essen mal fragen wies mit dem neuen
bachelor nächstes jahr aussieht.

bauchbieber:
druck- und medientechnik?
ich werd mich mal informieren.
diesmal allerdings in essen!

ich werd mal schaun. ich hab ja auch ein paar jahre
ne zweite fremdsprache gehabt ... vielleicht entscheid ich
mich ja auch noch mein allg. abi zu machen. (ja, das
schuljahr hat schon angefangen, aber ich steh immernoch
in verbindung mit meiner lehrerin und dem direktor) ...
ansonsten, wenn das stimmt mit dem bachelor in
gestaltungstechnik nächstes jahr ... werd ich gucken dass
ich das mache. aber erst mal drüber informieren ...

haach, nee ...
wär ja auch zu schön gewesen!
wie war das zitat aus dem "mein spruch des tages" noch?
"ich brauch keinen sex, das leben fi*kt mich oft genug"

tja.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 31.08.2006 01:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja lass Dich nicht zu schnell frustrieren, das geht an jeder Uni in Deutschland immer so weiter. Mann muss seinen Weg selbst stricken. Manchmal hat man an Unis oder FH bessere Beratungen, aber solche Schwierigkeiten gehören einfach dazu.

In Essen gibt es kein Druck- und Medientechnik. In Wuppertal kannst Du Dich speziell in diesem Bereich seit diesem Sommer mit einer Fachhochschulreife, einer abgeschlossenen Ausbildung und einer bestandenen Aufnahmeprüfung einschreiben.
Das "Grundstudium" ist für die Lehrämtler sogar wesentlich einfacher, sie müssen weitaus weniger machen, dafür aber dann die Nebenfächer. Übrigens steht es Dir an einer Universität immer frei auch andere Vorlesungen und Seminare zu belegen, also z.B. auch gestaltungstechnische Sachen. Wenn Du Bock drauf hast, machste nen paar BWL-Scheine oder Germanistik oder was dir gerade in den Sinn kommt. DU strickst DEIN Studium zusammen, niemand sonst. Natürlich musst Du die Pflichtscheine machen.

Abitur ist keine schlechte Idee und eröffnet Dir immer neue Möglichkeiten. Bedenke aber, ob es sich in Deinem Fall lohnt. Du kannst Dich aller Wahrscheinlichkeit für Bachelor DMT einschreiben, dort die Pflichtscheine für Lehramt machen und parallel die Gestaltungstechnikfächer belegen. Das ist zeitlich machbar, da die Lehrämtler wesentlich weniger naturwissenschaftliche und mathematischen Grundlagenfächer machen müssen. Ich meine sogar, dass offiziell nach dem vierten Semester laut Studienverlaufsplan die Möglichkeit besteht, sich für Lehramt umzuschreiben.

Also lass Dich nicht so schnell frustrieren. Das Prinzip an einer Universität ist immer: Du willst etwas von denen und die weniger von Dir. So ist es einfach. Wenn Du das nicht möchtest, musst Du an einer privaten Institution "studieren". Aber meiner Meinung nach gehört das ganze schon ein Stück zum "self managament", eine wichtige Schlüsselqualifikation, die man automatisch ein Stück weit an der Uni erlernt.
 
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.08.2006 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:

Das "Grundstudium" ist für die Lehrämtler sogar wesentlich einfacher, sie müssen weitaus weniger machen, dafür aber dann die Nebenfächer. Übrigens steht es Dir an einer Universität immer frei auch andere Vorlesungen und Seminare zu belegen, also z.B. auch gestaltungstechnische Sachen. Wenn Du Bock drauf hast, machste nen paar BWL-Scheine oder Germanistik oder was dir gerade in den Sinn kommt. DU strickst DEIN Studium zusammen, niemand sonst. Natürlich musst Du die Pflichtscheine machen.


die scheine ohne gültige zulassung für das fach zu erwerben, halte ich für riskant. das prüfungsamt wird die leistungen vermutlich aus formalen gründen nicht akzeptieren. zudem ist es sinnvoller die technisch, gestalterischen fächer mit den
fachdidaktischen und erziehungswissenschaftlichen vorlesungen/seminaren zu kombinieren. der übliche studienaufbau sieht das aus gutem grund ohnehin so vor. spätestens bei der zuteilung zum orientierungspraktikum würde die fehlende zulassung auffallen. bauchbiebers modell mag zwar theoretisch richtig sein, praktisch empfinde ich es als riskant und unsinnig. auch fraglich: ist unter diesen umständen der bezug von bafög noch möglich?
  View user's profile Private Nachricht senden
ameise

Dabei seit: 20.03.2003
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 20:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DMT kannst du ab diesem Jahr in wuppertal auch nicht mehr mit fachabi studieren! Du musst erst einen Eignungtest machen!
Was den Studiengang DMT betrifft habe ich mich gegen Wuppertal und für die HDM Stuttgart entschieden! Ob es richtig war wird sich zeigen... ich hatte jedenfalls von Stuttgart den besseren Eindruck! Außerdem haben mir viele Leute in meiner Firma, in der ich meine Ausbildung gemacht habe Stuttgart empohlen. Und das trotz, oder gerade wegen der Tatsache, dass sie in Wuppertal studiert haben.
Ich freu mich ab nächste Woche auf Stuttgart! Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen wuppertal gestaltungstechnik / 2. fach drucktechnik
Mediendesign/Designtechnik Uni Wuppertal
WiSe 2009 Uni Wuppertal Mediendesign/Designtechnik
HdM Wintersemester 2007
HdM Wintersemester 09 - Wer ist dabei?
HTK Hamburg Wintersemester 2008
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.