mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 17:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Frage zu Studiengängen... vom 07.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Frage zu Studiengängen...
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Niebi
Threadersteller

Dabei seit: 05.08.2006
Ort: -
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.08.2006 12:23
Titel

Frage zu Studiengängen...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallihallo!

ich habe eine Frage zu Studiengängen-richtungen…
Ich komme in die dreizehnte Klasse und langsam aber sicher sollte ich schon wissen, was ich genau(!) studieren möchte (da u.a. meine Family auch schon Druck macht). Für mich war es jetzt lange Zeit klar, dass ich irgendetwas mit Design, Medien, Graphik, Werbung machen möchte. Nun bin ich nach Internetrecherchen endlich davon abgekommen, eine „reine“ Graphikerin, Webdesignerin oder so etwas in der Art zu werden. Ich bin schon kreativ, aber ich glaube nicht, dass ich sozusagen lauter kreative und innovative Ideen am Fließband liefern könnte. Wisst ihr, wie ich das meine? Ich kann gut schon fertige Arbeiten beurteilen, dann könnte ich sozusagen mit kreativen Ideen kommen, wenn ich eine „Grundlage“ habe. Ich würde gerne was mit Menschen, z.B. mit Kunden machen, besonders interessieren würde mich schon Werbung und Marketing. Doch wie gesagt, ich möchte nicht die ganze Zeit damit beschäftigt sein, zu layouten oder mir Entwürfe aus den Fingern zu ziehen, da ich das, glaube ich, nicht könnte.

Nun mein Anliegen… mit welchen Studiengängen komme ich in diese Richtung, bzw. wären die Grundlage dafür?

vielen dank im vorraus, ich freue mich auf eure Antworten/ Anregungen…

Liebe Grüße, Niebi
  View user's profile Private Nachricht senden
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.08.2006 13:15
Titel

Re: Frage zu Studiengängen...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Niebi hat geschrieben:
Ich kann gut schon fertige Arbeiten beurteilen, dann könnte ich sozusagen mit kreativen Ideen
kommen, wenn ich eine „Grundlage“ habe.


Art Director ist ein ziemlich schwammiger Begriff, unter dem jede Agentur etwas anderes versteht. Ein Art Director in einer größeren Agentur hat oft die Aufgabe, kreative Ideen zu bringen, die dann von Grafikern/Mediengestaltern/Setzern umgesetzt werden oder die Arbeiten von anderen zu beurteilen und zu verbessern.

Mit einem Kommunikations-/bzw. Grafikdesign-Studium würdest Du da also doch nicht so falsch liegen.

Wenn Du in der Lage sein willst, Gestaltung zu beurteilen, ist es notwendig, dass Du selbst auch praktische Erfahrungen hast.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Niebi
Threadersteller

Dabei seit: 05.08.2006
Ort: -
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.08.2006 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ersteinmal danke für die schnelle Antwort!

Die praktischen Erfahrungen wären nicht das Problem... ich zeichne,bastle selber und gestalte Sachen am Computer. Die Ausführung ist nicht das Problem, nur mit den Ideen hapert es manchmal! Es ist jetzt nciht so, dass ich keine habe, nur auf "Abruf" geht es bei mir nicht...

Deswegen wäre, das Beurteilen von anderen Arbeitenkannn ich besser, dann kann ich ja auch Ideen einbringen, aber mir geht es eben darum schon eine Grundlage zu haben! Verstehst du mich?
  View user's profile Private Nachricht senden
dinic

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.08.2006 13:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Niebi hat geschrieben:
Ersteinmal danke für die schnelle Antwort!

Die praktischen Erfahrungen wären nicht das Problem... ich zeichne,bastle selber und gestalte Sachen am Computer. Die Ausführung ist nicht das Problem, nur mit den Ideen hapert es manchmal! Es ist jetzt nciht so, dass ich keine habe, nur auf "Abruf" geht es bei mir nicht...

Deswegen wäre, das Beurteilen von anderen Arbeitenkannn ich besser, dann kann ich ja auch Ideen einbringen, aber mir geht es eben darum schon eine Grundlage zu haben! Verstehst du mich?




Auf knopfdruck musst du ja auch nichts haben. Dafür gibt es ja das Brainstorming und noch weiter Kreativtechniken. Erst durch diese wird ja ein Projekt konkret ausgearbeitet. Im grunde ist die Erstellung eines was-auch-immer ein ganzer Prozess.

Evil_Eva hat dir ja auch schon einen gute Vorschlag gemacht, und ich denke das solltest Du wirklich mal in betracht ziehen.
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 07.08.2006 13:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Niebi hat geschrieben:


Deswegen wäre, das Beurteilen von anderen Arbeitenkannn ich besser, dann kann ich ja auch Ideen einbringen, aber mir geht es eben darum schon eine Grundlage zu haben! Verstehst du mich?


Bis Du in einem ernstzunehmenden Umfeld da bist, dass Du die Arbeiten anderer beurteilen kannst und darfst, wirst Du schon den harten Weg gehen müssen, also Gestaltungsstudium oder Ausbildung, Grafiker, Junior Art, Art Director. Und das ist auch gut so. Versetze Dich mal in die Lage derer, die ihre Arbeit von Dir beurteilen lassen sollen. Würdest Du Dir gerne von jemandem, dem es selbst an Ideen mangelt, sagen lassen, dass dies und jenes nichts ist?

Vielleicht machst Du nach dem Abi erstmal Praktika in den Bereichen, die Dich interessieren? In einer Werbeagentur, in einer Marketing-Abteilung eines Unternehmens, in einer Design-Schmiede.

c_writer
 
Niebi
Threadersteller

Dabei seit: 05.08.2006
Ort: -
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.08.2006 20:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist mir schon klar, dass ich mich "hocharbeiten" muss, nur wollte ich wissen, welchen Weg ich da am besten gehen kann...
Übers Kommunikationsdesign werde ich mich auf jeden Fall mal genauer informieren...
  View user's profile Private Nachricht senden
Niebi
Threadersteller

Dabei seit: 05.08.2006
Ort: -
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.08.2006 20:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist mir gerad ncoh eingefallen...
Was haltet ihr davon, ersteinmal den "wirtschaftlichen " Weg einzuschlagen, wie BWL oder Wirtschaftsingenieur oder so etwas in der Art und sich dann in Richtung Marketing zu spezialisieren?
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 08.08.2006 10:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Niebi hat geschrieben:
Ist mir gerad ncoh eingefallen...
Was haltet ihr davon, ersteinmal den "wirtschaftlichen " Weg einzuschlagen, wie BWL oder Wirtschaftsingenieur oder so etwas in der Art und sich dann in Richtung Marketing zu spezialisieren?


Du musst Dir erstmal darüber klar werden, was Du willst.

Willst Du "gestalten" - dann mache einen "Design"-Studiengang, welchen Namen auch immer der konkret hat. Deine Eignung dafür musst Du über eine 'Mappe' nachweisen. Oder mach' eine Ausbildung als MG.

Willst Du "beraten" - dann studiere BWL oder ähnliches. Oder mach' eine Ausbildung als Werbekauffrau.

c_writer
 
 
Ähnliche Themen Unterschied zwischen Studiengängen
need | Tipps zu Studiengängen [Medieninformatik]
Der Weg in die Selbständigkeit ... Frage über Frage
Frage zu Ausbildungsbeschränkungen
Frage
Frage zur U5
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.