mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 06:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Falsches Studium - Möchte gerne etwas Kreatives, Abbruch? vom 10.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> Falsches Studium - Möchte gerne etwas Kreatives, Abbruch?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
gloeckle

Dabei seit: 14.04.2002
Ort: Tübingen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 16.07.2006 19:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sie meinte wohl so etwas wie Mal- oder Musiktherapie.

Die selbe Kreativität, die man bei einer Unternehmensberatung braucht kannst du aber auch im Umgang mit Patienten einsetzen:

Gute (überraschende) Lösungen für ungewohnte Probleme.

Bei McKinsey optimierst du den Fertigungsablauf von Bratwurstbrezelsalz, indem du eine Lecklochmaschine mit dem Brezelstechschlaghammer kombinierst.
Als Psychologe triffst du bei jedem Menschen auf ein eigenes Universum mit ihm eigenen Gesetzen.
Um dem Patienten zu helfen musst du deine Kreativität ähnlich einsetzen.
Wäre eine Spezalisierung auf Menschen mit Phobien etwas?
Mit dem einen gehst du in den Zoo um die Angst vor den Schlangen zu vertreiben,
einen anderen begleitest du durch eine Menschenmasse. Du musst aus ihren Kommunikationsfragmenten die wichtigen herauspicken und eine Analyse erstellen, danach dann Problemlösungen finden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 16.07.2006 20:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Fake? F60.7 ? Au weia! *ha ha* (ein Scherz)

Hallo silbe,

schon mal bei der Studienberatung gewesen? Woher soll ein stino Mediengestalter wissen, was ein Mensch mit Psychologiestudium für Möglichkeiten hat?

Also ich weiß nur, das Psychologiestudenten wenigstens zwei Semester trockene und langweilige Statistik und Stochastik und so einen Kram machen müssen, was gehört denn zu deinem Studium dazu?

LG,
Ellie
 
Anzeige
Anzeige
Linchen

Dabei seit: 21.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 17.07.2006 08:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gloeckle hat geschrieben:
Sie meinte wohl so etwas wie Mal- oder Musiktherapie.


Genau das. Naja, fast. Über die musikalischen Talente von silbe weiss ich ja nix.

Ich denke so wie man mit Malen und Basteln eine Therapie verbinden kann, müsste das doch auch mit dem Rechner funktionieren. Gerade wenn es um Kinder geht, könnte ich mir grössere Begeisterung für ein Computerprogramm als für Schere und Buntpapier (Achtung: Vereinfachung!) vorstellen.
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 09:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gloeckle hat geschrieben:
Sie meinte wohl so etwas wie Mal- oder Musiktherapie.

Die selbe Kreativität, die man bei einer Unternehmensberatung braucht kannst du aber auch im Umgang mit Patienten einsetzen:

Gute (überraschende) Lösungen für ungewohnte Probleme.

Ja, seit ich unter jedem Arm einen Autoreifen mit mir rum trage, geht's mir auch besser.
Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
nonblank

Dabei seit: 06.02.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 11:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du könntest auch der Betreuer für uns arme Mediengestalter werden, soviel wie die Kunden und der Chef auf unseren schönen, auch manchmal kreativen Arbeiten rumhacken, brauche ich bald psychologische Hilfe. <- in dem Satz steckt wirklich ne Portion Ernsthaftigkeit... Aber Möglichkeiten gibt es viele, Mut zur Entscheidung musst du selbst haben. Denk doch mal kreativ über deine Möglichkeiten nach! Mit nem Mindmap geht das ganz gut. Danach kannst du aussondieren was in Frage kommt und was nicht!
  View user's profile Private Nachricht senden
Brownstone

Dabei seit: 24.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 18.07.2006 11:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Für silbe ist mir eine Alternative eingefallen, die ich zumindest mal anbringen möchte. Leider fehlt mir im Moment eine konkrete Berufsbezeichnung. Vielleicht wäre es für sie als Psychologin auch interessant diese Kreativität mit Patienten/Klienten auszuleben. Ich denke z.B. an Kinder, Behinderte, Depressive, Traumaopfer, etc. Dann sollte sich der Spass allerdings nicht auf den PC/Mac beschränken


du hast wohl den studiengang KUNST-PÄDAGOGIK gemeint!
  View user's profile Private Nachricht senden
silbe
Threadersteller

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 18.07.2006 11:56
Titel

Interessant!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@gloeckle: Du meinst Konfrontationstherapie. Ich werde mich mal informieren. Haben einen Professor an der Uni, der ist ganz begeistert davon. Also ich bin da nicht so begeistert.
@Ellie: Nein F60.7 nicht, eher F15.20. In der Studienberatung war ich schon. Da hat man mir erzählt, bleiben sie in den Naturwissenschaften.
@Linchen: Mal- und Musiktherapie wird nicht von der KK bezahlt. Da muss man erst mal eine VT oder Psychoanalysetherapeutenausbildung machen und danach eine Ausbildung zum Mal- oder Musiktherapeut. Definitiv zu lange für etwas, worüber ich vorher schon weiß: Das wird nix. Musikalische Talente beschränken sich auf 2 Instrumente und das reicht nicht (Musiktherapeuten sollten am besten 20 Instrumente beherrschen, oder so!)
@nonblank: Überleg ich mir mal.

Das mit den Mindmaps ist eine ganz gute Idee. Werde ich mal dran rumbasteln.
Einen lieben Gruß an alle. * Applaus, Applaus * * Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden
nonblank

Dabei seit: 06.02.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.07.2006 15:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Um hier auch mal was richtig Zuversichtliches zu sagen. Ich glaube das du auch mit einem Psychologiestudium im gestalterischen Bereich richtig gut unterkommst, Politiker studieren ja meistens auch keine Politik, sondern Jura oder Wirtschaft und artverwandt sind die Bereiche allemal. Jede Werbung ist auch ein Stück Psychologie. Du musst eben nur an deinen anderen Skills schrauben und zusehen das du deine Kreativität, dein psychologisches Know-How und deinen Willen zu gestalten in Formen, Farben, Worten und Bildern ausdrücken kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Student möchte gerne arbeiten ...
Kreatives berufsbegleitendes Studium nach kaufm. Ausbildung
Welches Studium / möchte im Buchverlag arbeiten
Abbruch kurz vor Ende?
abbruch 12. klasse --> ausbildung mediengestaltung
Fragen zu Schule und Lehr abbruch ... ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.