mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kann ich nach der Ausbildung machen? vom 17.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Was kann ich nach der Ausbildung machen?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
piccola

Dabei seit: 28.10.2005
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.11.2005 13:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da könnt ich auch nen tipp gebrauchen:

mach grad den MM- designer.

bin nicht umwerfend darin und programmierung, sprich operating interessiert mich nicht.

ich möchte schon im medienbereich bleiben und vielleicht auch die sachen nutzen, die ich jetzt gelernt habe.
ABER: mich eben weiterbilden, andere dinge ausprobieren. ich hab kein abi und bin nicht sehr belastbar, was das körperliche angeht. was anscheinend ein problem darstellt.

dh. ich kann mir schon den arsch aufreißen und 14 std. arbeiten - wenn ich zutun habe, bin ich glücklich und am besten ist es, wenn ich das auch noch kann, was ich da tuhe.

weitere interessen und talente: moderation, kommunikation und sozial interessiert
(bitte kommt mir nicht mit:mach doch kindergärtnerin)

ich kann einfach nicht mehr lesen: anforderung: abitur oder mind. 3 semester grafik-design... das nervt.
  View user's profile Private Nachricht senden
myel

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.11.2005 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sidschei hat geschrieben:
* über Begabtenprüfung versuchen einen Designstudienplatz an einer FH in NRW zu bekommen.


Hu? Davon hab ich noch nie was gehört, wie geht den das Grins.

Dachte die Begabtenförderung ist ausschließlich für berufliche Fortbildungsmaßnahmen...oder verwechsel ich da was?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
piccola

Dabei seit: 28.10.2005
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.11.2005 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

keine antworten? *hu hu huu*
  View user's profile Private Nachricht senden
FaZie

Dabei seit: 18.12.2002
Ort: Neuburg/Donau
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

myel hat geschrieben:
Sidschei hat geschrieben:
* über Begabtenprüfung versuchen einen Designstudienplatz an einer FH in NRW zu bekommen.


Hu? Davon hab ich noch nie was gehört, wie geht den das Grins.

Dachte die Begabtenförderung ist ausschließlich für berufliche Fortbildungsmaßnahmen...oder verwechsel ich da was?


Also, eigentlich geht das an fast jeder FH/Uni. Dort kann man eine gesonderte Aufnahmeprüfung ablegen und damit die "außerordentliche künstlerische Begabung" zeigen. (Die Plätze für solche gesonderten Studienplätze sind sehr rar...).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
myel

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 12:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, diese Förderung ist mir bekannt, aber so gut bin dann
wohl doch nicht.

Da es ja um die MG-Ausbildung ging, dachte ich Sidschei
meint die Begabtenförderung, welche man durch eine
gute Prüfung erhält...

Soweit ich jedoch weiß (und es steht eigentlich auch fett
drauf), ist die halt nur für berufliche Weiterbildungs-
maßnahmen, ist ja bei der IHK ja auch logisch.

Naja egal.
  View user's profile Private Nachricht senden
Harakiri

Dabei seit: 24.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 09.11.2005 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

mal was grundlegenendes zur Begabtenförderung
Ich nehm mal das Beispiel IHK-Wiesbaden:

Wer kann gefördert werden?

Gefördert werden können begabte Absolventinnen und
Absolventen einer dualen Berufsausbildung, die zu Beginn
der Förderung jünger als 25 Jahre alt sind.

Die Qualifizierung wird nachgewiesen durch das Ergebnis der
Berufsabschlussprüfung mit besser als "gut"
(bei mehreren Prüfungsteilen Durchschnittsnote 1,9 oder besser)
oder durch besonders erfolgreiche Teilnahme an einem
überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb
oder durch begründeten Vorschlag eines Betriebes oder der Berufsschule.


Was wird gefördert?

Durch Zuschüsse zu den Kosten werden anspruchsvolle,
fachbezogene berufliche oder berufsübergreifende Weiterbildungen
gefördert. Aber auch anspruchsvolle Maßnahmen, die der Entwicklung
fachübergreifender und allgemeiner beruflicher oder sozialer
Kompetenzen oder der Persönlichkeitsbildung dienen, sind
förderfähig.(für myel)
Förderschwerpunkte sind u. a. Intensivsprachkurse
im muttersprachlichen Ausland und Maßnahmen der beruflichen
Aufstiegsfortbildung. Es gibt eine Vielzahl von Angeboten der
verschiedenen Veranstalter. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten
wählen ihre Maßnahmen selbst aus, über die Förderfähigkeit
entscheidet die zuständige IHK.

Wie hoch und wie lange wird gefördert?

Über drei Jahre hinweg können Zuschüsse von jährlich
bis zu 1.700,-- Euro für die Finanzierung berufsbegleitender
Weiterbildung gezahlt werden. Es ist ein Eigenanteil an den
Kosten von 20%, höchstens jedoch 180,-- Euro pro Förderjahr
zu tragen.

Finanzierung

Die Mittel für das Förderprogramm stellt das
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bereit.

Wer Fragen zu Aufstiegsqualifikationen und deren Finanzierung hat,
kann mich gerne anpinnen.


viele Grüße wünscht,

Harakiri
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 21:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe nicht von Begabtenförderung gesprochen, sondern von Begabtenprüfung. Das ist ein Unterschied und eine Möglichkeit zum Studium ohne Abi.

Wenn ich richtig informiert bin läuft das hier in Bielefeld an der FH wie folgt:

1. Eine Ausbildung muß vor mindestens 3 Jahren abgeschlossen worden sein (egal welcher Fachrichtung).
2. Wenn diese Vorraussetzung erfüllt ist, kann man seine Mappe abgeben.
3. Wenn die Mappe in Ordnung ist, erhält man einen Studienplatz unter Vorbehalt.
4. Um diesen Vorbehalt zu beseitigen muß man innerhalb einer bestimmten Zeit beim zuständigen Regierungspräsidium eine Begabtenprüfung ablegen. Dabei geht es nicht ums gestalterische. Vielmehr muß man nachweisen, das der Stand der Allgemeinbildung dem eines Abiturienten entspricht. (keine Angst: Es geht wohl tatsächlich um die Allgemeinbildung - es handelt sich nicht um ein echtes nachgeholtes Abi).
5. Wenn dieser Test bestanden wurde, kann man dann einen Studienplatz tatsächlich antreten.

Allerdings alles ohne Gewähr... Ich hab das nur so annähernd in Erinnerung.
Wer's genau wissen will, sollte mal beim Studentensekretariat anfragen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harakiri

Dabei seit: 24.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 09.11.2005 23:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo sidschei,

Zitat:
Ich habe nicht von Begabtenförderung gesprochen, sondern von Begabtenprüfung. Das ist ein Unterschied und eine Möglichkeit zum Studium ohne Abi.


wo du recht hast, hast du recht.
Vieleicht hilft es ja trotzdem jemanden.

Über studieren ohne Abi:

http://www.mediengestalter.info/forum/49/kommunikationsdesign-studieren-mit-mittlerer-reife-42580-2.html#748360

Über studieren mit Förderung:

http://www.mediengestalter.info/forum/50/studium-wie-finanzieren-46775-3.html#750475

Viele Grüße

Harakiri
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Mediengestalter- Ausbildung danach Grafik Design Ausbildung
Wechsel von schulischer Ausbildung zu dualer Ausbildung?
Ausbildung 2010 vs. Praktikum + Ausbildung 2011?
Erst Ausbildung oder doch Ausbildung und paralleles Studium
Fachabi -> MG Ausbildung oder Abi -> MG Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.