mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Umschulung Teil 2 vom 28.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Umschulung Teil 2
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Meridian
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2005
Ort: Frankenthal / Heilbronn
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 08:04
Titel

Umschulung Teil 2

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen alle miteinander !

Ich habe per Suchfunktion schon nach dem Thema gesucht. Auch einiges gefunden, jedoch waere das alles viel zu Allgemein. Deswegen spreche ich euch persoenlich an. Lächel

Ich habe gerade ein 4 woechiges Praktikum bei einer Heilbronner Werbeagentur hinter mir. Der Chef wuerde mich sofort nehmen, aber dieses Jahr nur per Umschulung. Das Arbeitsamt sollte also die Kosten tragen.
Meinen alten Beruf (Zerspanungsmechaniker (Dreher) Metallberuf) kann ich nicht weiter ausueben, da das Bohrwasser meiner Haut zu sehr zusetzt und ich schon einige Allergien davon getragen habe.

Ich habe also heute Morgen beim Arbeitsamt angerufen und die (verwirrenderweise) sehr freundliche Dame hat mir schon ein bisschen Mut gemacht. Sie wird das checken und mich spätestens morgen anrufen (Wenn nicht mach ich weiter Terror) *zwinker*.

Ich habe also eine abgeschlossene Metall-Lehre und einen Traumberuf aus meiner Perspektive vor mir. Vielleicht kommt ja jemand aus der selben Berufssparte und kann ein wenig erzaehlen, wie es ihm ergangen ist mit der Umschulung. Ein paar Tips zur weiteren Vorgehensweise waeren auch super sinnvoll Lächel

Ich bedanke mich schonmal im vorraus.

Gruessle

Michael
  View user's profile Private Nachricht senden
Druckidruck

Dabei seit: 12.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 14:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe gerade ein 4 woechiges Praktikum bei einer Heilbronner Werbeagentur hinter mir. Der Chef wuerde mich sofort nehmen, aber dieses Jahr nur per Umschulung. Das Arbeitsamt sollte also die Kosten tragen.

na super. meinste du wirst danach übernommen wenn dich dein chef schon während der ausbildung nicht bezahlen will (kann).
angenommen das klappt alles, könnte gut passieren bei so einem angebot (weil ein Reha fall günstig fürs aa untergebracht wird alles andere is teurer)
also worauf ich hienaus wollte
du bekommst eine umschulung gut für chef gut für aa gut für dich (2 Jahre)
danach erfolgreiche reha kein arbeitsplatz mehr und dann?
du kannst natürlich denken ich werd der beste sein usw. aber billiger sind die anderen (generation praktikum)

überleg dir in ruhe welchen beruf du ergreifen willst
momentan hast du gute karten
mach einen bogen über angebote vom aa und unternehmen mit geschäftsbeziehungen zu aa.
gruss mike

ach ja generation praktikum macht den arbeitsmarkt kaputt
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.07.2005 16:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

also ein 4-Wochen-Praktikum eines Ungelernten kann den Arbeitsmarkt nicht kaputtmachen. Das sind die Leute, die arbeitslos sind und sich, weil sie sonst Löcher in ihrem Lebenslauf haben, 40 Stunden die Woche für 200,- Euro im Monat ausnutzen lassen.

Das hier der AG gerne die Kosten vom Arbeitsamt erstattet haben möchte ist menschlich. Wenn die zahlen, dann ist gut, wenn nicht, dann eben nicht.

Die Arbeitslosenquote für Mediengestalter und die studierten Grafikdesigner liegt derzeit zwischen 25 und 30 Prozent. Kannst das gerne auf den Seiten des Arbeitsamtes nachschauen.

Ist es dein Traumberuf, dann mach es. Informationen erhälst du vom Arbeitsamt, denn es ist nicht deine Aufgabe hier zwischen Arbeitgeber und Behörde zu vermitteln, das machen die schon unter sich aus. Eine Umschulung über zwei Jahre ist selbstredent etwas härter als die herkömmliche Ausbildung über 3 Jahre, ich empfinde die Anforderungen an den Job als MGler durchschnittlich, es ist also nicht härter als die Ausbildung, die Du bereits absolviert hast.

LG,
Ellie
 
Meridian
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2005
Ort: Frankenthal / Heilbronn
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.07.2005 07:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen ! Lächel

Erstmal danke fuer die Beitraege. Lächel

Zitat:
du bekommst eine umschulung gut für chef gut für aa gut für dich (2 Jahre)
danach erfolgreiche reha kein arbeitsplatz mehr und dann?


Soweit denke ich gar nicht nach. Die Ausbildung darf ich auf alle Faelle durchziehen und danach ? Schauen wir dann. Wichtig ist nur, das ich meinen Weg gehe. Ich habe mich bisher ueberall durchgewurschtelt. Kann mich sehr gut verkaufen. Ausserdem ist es heutzutage ja nicht mehr so das man die freie Wahl haette, was den Ausbildungsplatz betrifft Lächel Mein Ziel ist eine gute Ausbildung, nicht der Job danach. Ich bin Kosmopolit *zwinker* Irgendwo findet sich immer etwas.

Zitat:
ach ja generation praktikum macht den arbeitsmarkt kaputt


Dann frag mal die Arbeitgeber, was fuer Referenzen man vorzuweisen haben sollte, wenn man nicht gerade ein Super ABI und/oder ein Software Engeneering Studium abgebrochen hat. Richtig - Massig Praktika.

Zitat:
Eine Umschulung über zwei Jahre ist selbstredent etwas härter als die herkömmliche Ausbildung über 3 Jahre, ich empfinde die Anforderungen an den Job als MGler durchschnittlich, es ist also nicht härter als die Ausbildung


Ich merke immer dann wenn ich einen Job gern mache, wenn ich Überstunden machen kann, ohne das es mir viel ausmacht *zwinker*. Das Verhaeltnis zu den Kollegen ist super. Ein Arbeitsplatz waere da, Ahnung um produktiv zu arbeiten habe ich teilweise auch schon.


Mischi


Zuletzt bearbeitet von Meridian am Fr 29.07.2005 08:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Unterbezirksdada

Dabei seit: 18.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.07.2005 08:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

"Die Ausbildung darf ich auf alle Faelle durchziehen"

Da du ein Reha Fall bist könnte die Finanzierung der Umschulung gesichert sein. Aber dann mußt entweder einen Betrieb finden oder eine überbetriebliche Ausbildung machen. So weit ich weis gibt es in Deutschland keine neuen überbetrieblichen Ausbildungen für Mediengestalter mehr. Mein Traeger wird mit Abschluss meines Jahrgangs zum Jahresende den Betrieb schließen.

Du hast m.M.n nur eine Chance, wenn du einen Betrieb findest, der dich ausbildet.

Ein weiteres Problem könnte sein, das der Betrieb verpflichtet ist, dir Lehrgeld zu zahlen, zumindest bei Umschulungen durch das Arbeitsamt ist das so. Damit stehst du in direkter Konkurenz zu denen, die eine Erstausbildung machen. Der Vorteil, das die Umschüler den Betrieb "nichts kosten" könnte auf diesem Hintergrund hinfällig sein. Aber wie gesagt, da du ein Reha Fall bist...

Ich fürchte, mit deiner Entscheidung eine neue Ausbildung zu beginnen, haben deine Probleme erst angefangen.

Unterbezirksdada
  View user's profile Private Nachricht senden
d79

Dabei seit: 16.07.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.07.2005 09:22
Titel

umschulung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,
also wenn es dich interessiert, dann mach es doch,
mehr als dazu lernen kannst du nicht,

und soweit mir bekannt ist hat das aa noch bildungsgutscheine zu vergeben,
guck doch einfach mal im KURS auf der hp von denen nach,

bei mir ist alles reibungslos verlaufen,
hat nicht mal einen tag gedauert und ich hatte den schein,
und nun sitze ich im unterricht,

das einzige prob. is wahrscheinlich das die meissten umschulungen erst im sep. losgehen,
also bleibt da nicht viel zeit, bis 2007,
aber viel erfolg
  View user's profile Private Nachricht senden
Meridian
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2005
Ort: Frankenthal / Heilbronn
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.07.2005 11:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
und soweit mir bekannt ist hat das aa noch bildungsgutscheine zu vergeben,
guck doch einfach mal im KURS auf der hp von denen nach


Sehr guter Tipp !

Jetzt weiss ich umfassend worauf es ankommt und was ich zu beachten habe. Hab mir einiges ausgedruckt und werde den/die Sachbearbeiter(in) damit konfrontieren wenns Probleme geben sollte.

Zitat:
Ich habe also heute Morgen beim Arbeitsamt angerufen und die (verwirrenderweise) sehr freundliche Dame hat mir schon ein bisschen Mut gemacht. Sie wird das checken und mich spätestens morgen anrufen (Wenn nicht mach ich weiter Terror) .


Sie hat tatsaechlich zurueck gerufen *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden
mAsuRa

Dabei seit: 14.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.07.2005 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Druckidruck hat geschrieben:
Ich habe gerade ein 4 woechiges Praktikum bei einer Heilbronner Werbeagentur hinter mir. Der Chef wuerde mich sofort nehmen, aber dieses Jahr nur per Umschulung. Das Arbeitsamt sollte also die Kosten tragen.

na super. meinste du wirst danach übernommen wenn dich dein chef schon während der ausbildung nicht bezahlen will (kann).
angenommen das klappt alles, könnte gut passieren bei so einem angebot (weil ein Reha fall günstig fürs aa untergebracht wird alles andere is teurer)
also worauf ich hienaus wollte
du bekommst eine umschulung gut für chef gut für aa gut für dich (2 Jahre)
danach erfolgreiche reha kein arbeitsplatz mehr und dann?
du kannst natürlich denken ich werd der beste sein usw. aber billiger sind die anderen (generation praktikum)

überleg dir in ruhe welchen beruf du ergreifen willst
momentan hast du gute karten
mach einen bogen über angebote vom aa und unternehmen mit geschäftsbeziehungen zu aa.
gruss mike



ach ja generation praktikum macht den arbeitsmarkt kaputt


ach ja generation praktikum macht den arbeitsmarkt kaputt *Thumbs up!* *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Aufnahmeprüfung teil 1 bestanden , wie ist denn teil zwei ?
schulischer Teil der Fachhochschulreife
Bitte helfen bei Bewerbung-Teil 2
Brfl. Teil der Fachhochschulreife nach x Jahren Ausbildung
Schulischer und praktischer Teil der FH-reife in Bayern
Eignungstest, praktischer Teil. Brauche Hilfe.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.