mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 14:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Private oder staatliche Akademien? vom 19.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Private oder staatliche Akademien?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
grafikmaus
Threadersteller

Dabei seit: 07.04.2004
Ort: Trier
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.10.2004 12:02
Titel

Private oder staatliche Akademien?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo an alle,

mich würde mal interessieren, ob Studienabschlüsse, die an einer privaten Akademie absolviert wurden, angesehener sind als die normalen Abschlüsse an einer Fachhochschule. Sind private Medienakademien angesehener, weil man an diesen viel Geld bezahlen muss und somit die Bereitschaft zeigt, dass man was für seine Zukunft investiert?? Wie sieht es da so in der Werbebranche aus, sei es im Design- sowie auch im Marketingbereich? Nach welchem Studium hat man mehr Chanccen auf dem Arbeitsmarkt: private oder staatliche Akademien?

Wäre toll, wenn mir einige meine Fragen beantworten könnten. Links sind auch hilfreich.

Vielen Dank vorab.

Liebe Grüsse,
grafikmaus


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Di 19.10.2004 12:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.10.2004 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sei bloß vorsichtig so Schulen wie das SAE sind staatlich nicht anerkannt und bringen dir rein garnix, oder zumindest nicht mehr als nen normales solides Studium...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
grafikmaus
Threadersteller

Dabei seit: 07.04.2004
Ort: Trier
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.10.2004 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke.

SAE???Was ist das genau? habe ich noch nie gehört. Hast du mehr Informationen darüber? Wäre super.

LG,
grafikmaus
  View user's profile Private Nachricht senden
Sarky

Dabei seit: 29.06.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.10.2004 13:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.saecollege.de
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.10.2004 16:45
Titel

Re: Private oder staatliche Akademien?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grafikmaus hat geschrieben:
Wäre toll, wenn mir einige meine Fragen beantworten könnten. Links sind auch hilfreich.

Ich habe die BAW gewählt, weil ich auf diese Weise nebenbei noch arbeiten kann (irgendeiner muß ja die ganzen Rechnungen bezahlen, die so ins Haus flattern) und weil es auch nur 2 Jahre dauert, sprich 4 Semester.

Der Abschluss danach ist natürlich weniger Wert als ein FH- oder gar Uni-Abschluss.
Momentan geht da ja ein kleiner Ruck durch Deutschland, die Abschlüsse etwas globaler zu gestalten. Will sagen, dass es immer mehr Schulen gibt, die den Bachelor anbieten und fast alle Unis bieten mittlerweile einen "Master of..." Studiengang. Diese beiden Abschlüsse sind in der Regel "weltweit" anerkannt.
Wobei man beachten sollte: Bachelor ist in den USA mit einem Abschluss an einer Berufsfachschule oder dem Abschluss an einer Akademie zu vergleichen (betrachtet man die reine Leistung, die in den USA dafür erbracht werden muß), während der "Master of..." (z.B. MBA - Master of Business Administration) mit einem Hochschulabschluss (Universität) gleichzusetzen ist.

Zurück zum Abschluss an der BAW: Man kann mit dem Titel, den man dort nach erfolgreichem Abschluss erhält schon sehr viel anfangen - er ist bei den einschlägigen Firmen und Agenturen sehr wohl bekannt. Die Schule selbst propagiert die Studiengänge allerdings nicht als Alternative zum Studium an einer FH oder Uni.

Aus meiner Sicht lernt man an der BAW weitaus mehr aus der Praxis und für die Praxis, da die meisten Dozenten nicht "Professoren an einer Uni/FH" sind, sondern Geschäftsführer oder Angestellte bekannter Firmen mit Nebentätigkeit Dozent.
Mir war das sehr wichtig bei der Entscheidung, an die BAW zu gehen - ich habe auch schon 4 Semester an einer FH verbracht und vom Stoff her ist man an einer solchen Akademie wie die BAW erstens eindeutig aktueller, zweitens fehlt das "sogenannte" Grundstudium, was meiner Ansicht nach reine Zeitverschwendung ist und drittens ist der Bezug zur Praxis aus obengenannten Gründen viel besser hergestellt.

p.s. Zu empfehlen sind mit Sicherheit auch die Weiterbildungen an einer IHK Akdamie (gibt es an mehreren Orten), sowie die verschiedenen Berufsakademien, die aber einen festen Arbeitsplatz mit zahlungswilligem Arbeitgeber voraussetzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Rigo

Dabei seit: 22.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 22.10.2004 13:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,
kennt jemand von euch die MDH in Düsseldorf? www.mediadesign.de
Ich interessiere mich für eine Ausbildung zum Mediengestalter / Digital& Printmedien und die Schule ist mir auf den ersten Blick ganz positiv aufgefallen. Hat jemand von euch vielleicht Erfahrungen mit der Schule?
  View user's profile Private Nachricht senden
SKO
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 02.11.2004 16:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

muha erfahrung eignentlich net wirklich,aber wäre eigentlich diesen sept. in München auf der akademie .
Naja finnaziell net so geklappt Grins


eingangstest bestanden,mappvoralge sehr positiv.. ja sehr nette leute da, alle pro haft...

hab vom kollegen gehört die die schule kein guten ruf haben sollte O_o

hm..


naja...

*weitersuch nach ausbildung ,schule*
 
HighKnee

Dabei seit: 25.10.2004
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.11.2004 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist oft so, dass die Arbeitgeber gegenüber Absolventen privater Akademien eher befangen sind. Genauso, wie es viele seriöse private Einrichtungen gibt, bei denen man wirklich was mitnehmen kann, gibt es eben auch die berühmten "schwarzen Schafe". Also "Schulen", denen man letztendlich nur einen Haufen Geld gegeben hat, damit man am Ende mit einem dubiosen Stück Papier rausgeht, auf dem irgendein englischer Titel steht, von dem noch nie jemand was gehört hat ("System sales developement bachelor's manager"... sowas in der Art halt).

Deswegen würde ich bei Privatakademien auf jeden Fall drauf achten, dass man am Ende einen "richtigen", sprich staatlich anerkannten Abschluss machen kann... sonst ärgert man sich am Ende noch grün und blau und schad' ums Geld isses auch.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Private Akademien - Größtenteils ein Flop?
Staatliche oder Private FH?
Akademien
Ausbildungsstätten/akademien für MG/Bild&Ton in Hamburg ?
Staatliche Hilfe / Unterstützung?!
staatliche förderung zum praktikum???
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.