mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 09:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Keine Ausbildung bekommen, was nun? vom 12.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Keine Ausbildung bekommen, was nun?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 04.08.2006 07:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mella5 hat geschrieben:
danke! Lächel

hab mich beim arbeitsamt schon gemeldet und bei der ihk auch. und bin mich pausenlos am bewerben. ist halt nur doof wenn keiner antwortet, obwohl man sich schon vor monaten (teilweise vor einem halben jahr) beworben hat.

@ kartoon: ich drück dir die daumen!


Liebe Mella – IHK und Arbeitsamt kann und wird dir nicht helfen. Dass du mobil sein solltest, das liest du ja bereits in den anderen Antworten. In deiner Bewerbung kommt es darauf an, wie du dich von den anderen Bewerbern abhebst.

Stell dir vor, du müsstest jeden Tag bis zu 50 Bewerbungen einsehen, bearbeiten und ein Vorhab-Urteil abgeben, dieses dann evt. zum Chef hoch geben.

Stupide Fliessbandarbeit, die ungern gemacht wird, auch wenn dringend Lehrlinge gesucht werden. Es gibt das so ein paar Tricks, die MEDIENGESTALTER anwenden können. Meist ist es das Detail und/oder diese A´hh – Was ist das denn?

Du möchtest einen kreativen Beruf erlernen, deine Kreativität dem Unternehmen anwenden und das Unternehmen solle durch dich guten Umsatz einfahren, damit deine Unkosten gedeckt sind?

Dann werden meist kreative Bewerbungen, mit dem bestimmten Kick, bevorzugt. Es ist wie in der freien Wirtschaft, denn das beste Konzept erhält den Zuschlag und das Budget.

Bei Fragen ein PM an mich.

WARUM ANTWORTEN DIE NICHT: Leg doch einmal ein FAX Antwort-Formular anbei, das du übersichtlich gestaltest und ganz bequem zur Sekretärin gegeben werden kann. Faxen machen sie allemal.
  View user's profile Private Nachricht senden
lanab.86
Threadersteller

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: Schrozberg
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 06.08.2006 12:28
Titel

Bewerbung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo an alle,
ich bin so einige Beiträge im Forum Bewerbungen durchgegangen und habe festgestellt, dass man einige Vorkenntnisse (Arbeitsproben usw.) benötigt um wirklich eine Ausbildungsstelle als MG zu bekommen.
Ich hatte mir eigentlich vorgenommen über ein Jahr Praktikas im Bereich MG zu machen, um einige Kenntnisse zu erlangen. Das blöde ist jetzt nur, dass ich mich jetzt schon für das Jahr 2007 bewerben muss und keine Vorkenntnisse aufweisen kann, da ich ja erst ab September mein Praktikum beginne. Nun weiß ich nicht was ich tuen soll (Bewerbungen)!!! Kann mir einer helfen????
Wäre für alle Tipps dankbar.

MFG lanab.86
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 06.08.2006 12:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine Güte! was sollen wir dir da jetzt groß empfehlen - du hast eh nur zwei möglichkeiten - dir dir eigentlich mit etwas nachdenken selber hätten einfallen müssen

1. du bewirbst dich einfach und versuchst es so

2. du machst jetzt erst deine praktikas und bewirbst dich danach gibt ja auch firmen die einen späteren bewerbungsschluss haben.

war das jetzt wirklich so schwer???
  View user's profile Private Nachricht senden
lanab.86
Threadersteller

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: Schrozberg
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 06.08.2006 12:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, das stimmt schon, aber ich möchte eben das nächste Jahr nicht ohne Ausbildung da stehen, deshalb mach ich mir Gedanken. Viele Firmen möchten eben eine kreative Bewerbung mit Vorkenntnissen und vor allem Arbeitsproben. Ich hab dann schlechte Chancen wenn ich garnichts vorweisen kann. Dann müsste meine Bewerbung gestalterisch wirklich überzeugen, aber ich weiß nur nicht wie ich die Bewerbung dann gestalten soll.
  View user's profile Private Nachricht senden
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 06.08.2006 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dann musst du halt - wie viele andere unwissende, die auch am liebsten mg lernen wollen, weil sie das für cool befinden aber vorher noch keinen strich dafür getan haben - was anderes machen. rumheulen bringt dir auch nix.
es kommt bestimmt keine guter prinz vorbei, der dir einen ausbildungsstelle anbietet.

setzt dich auf deinen arsch und tu was dafür oder lass es!
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 06.08.2006 13:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nun mal kein Panik. Für 2007 hast du noch zwei bis drei Monate zeit, um die Unterlagen zu erstellen. Das du bis September 2007 abhängen musst, dass war dir doch von Anfang an klar.

Bis Mitte Oktober haben die Herrschaften in den Unternehmen mit den bestehenden Neu – Azubis zu tun. Dann gibt es die Nachzügler, die sogar bis es November noch anfangen können, wenn die IHK zugestimmt hat.

Dann müssen die Unternehmen die 9-Monatszahlen checken, denn das ist richtig Stress und dann ist auch fast Weihnachten. Also, wenn im Februar die ersten Bewerbungen gesichtet werden, dann ist deine Bewerbung schon vergilbt.

Mal ehrlich, denn die freien Lehrstellen werden erst Februar/März 2007 für das Lehrjahr 07/08 gemeldet.

Der gedachter Verlauf wäre:

Schlau machen, welche Fachrichtung du machen möchtest.
Von der gewünschten Fachrichtung einmal die Fachzeitschriften kaufen.
Lesen, reinschnuppern und sich einen Überblick verschaffen.

Checkliste mit deinen Anforderungen erstellen.
3 Firmen in der Region raussuchen, wo das Portfolio stimmt.
Firmen analysieren > Kunden > Personalstruktur > Produkte / Dienstleistungen

Dann schaust du, wo du eine Kunstwerkstatt oder ähnliches hast . Dann machst 1-2 Kurse. Da kannst du deine Mappe bestücken und erstellen, bekommst Vorkenntnisse der Farb- und Formenlehre und du kannst jemanden nerven, der dir dann auch zuarbeiten muss. Dafür ist es ein Verein oder eine VHS.

Von März ´07 bis Mai ´07 machst du im 3 Wochen Rhythmus (Zwischendurch eine Woche Pause) dein Praktikum, wo du deinen Schwerpunkten nachkommen kannst.

Das Praktikum erfolgt aber genau da, wo du dich niemals bewerben würdest.

Wenn ich das mal so überblicke, dann werde ich meine Vorbereitungskurse mal für Mediengestalter zuschneiden, dann einen Extra MG Kurs anbieten, damit Mappen und Bewerbungen erstellt werden können. Aber letztendlich ist es inhaltlich dasselbe.
  View user's profile Private Nachricht senden
lanab.86
Threadersteller

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: Schrozberg
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 06.08.2006 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hatte eigentlich nicht vor das Jahr über nur abzuhängen. Ich wollte Praktikas im Bereich MG/Mediendesign machen, um einige Vorkenntnisse und Einblick zu erlangen.
Dein Vorschlag hört sich schon mal viel versprechend an. Wenn ich dich richtig verstanden habe, kann ich mir aufjedenfall noch etwas zeit lassen für meine Bewerbung.
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 06.08.2006 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du wirst nicht abhängen. Da kommt noch genug auf dich zu, denn zu Hause musst du ja auch noch etliche Dinge machen und vorbereiten.

Das fängt bei der Recherche an und endet mit dem Gang zum Zeitungskiosk.

Wenn du 2 – 3 Praktika machst, dann ist das völlig ausreichend. Du sollst dich nicht verramschen lassen.
Du bist als Praktikant keine Kaffeetassenablageunterstützung.

Du solltest bei einem Praktikum einen Einblick in das Geschehen und den Ablauf eines Unternehmens der Medienbranche erhalten. Mehr nicht. Fang da nicht mit Projekten oder ähnlichem an. In einem Unternehmen hat niemand die Zeit, die Theorie beizubringen. Ablagen und Zettelwirtschaft, das kannst du auch später noch lernen.

Der Berufsstand Praktikant wird in Deutschland falsch interpretiert. Wenn du alle 3 Tage einen neuen Mitarbeiter bekommst, dem du dann über die Schulter schauen kannst und ggf. mal eine Frage stellen darfst, dann ist das okay. Der Höhepunkte wäre natürlich, die letzten 3 Tage bei Chef zu sein, um die Einblicke in der Unternehmensführung zu erhalten.

Praktikant ist keine Ableitung von Praktikabel. * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Mediengestalter- Ausbildung danach Grafik Design Ausbildung
Wechsel von schulischer Ausbildung zu dualer Ausbildung?
Ausbildung 2010 vs. Praktikum + Ausbildung 2011?
Erst Ausbildung oder doch Ausbildung und paralleles Studium
Fachabi -> MG Ausbildung oder Abi -> MG Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.