mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 19:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: HTK oder Grafikakademie? vom 21.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> HTK oder Grafikakademie?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
casali
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 23.06.2006 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@rockthekasbah:

was mich jetzt mal interessieren würde wär, ob du das studium auch während nem job gemacht hast, und ob es dir in deinem weiteren berufsleben etwas gebracht hat (was ich damit meine: haben es deine arbeitgeber anerkannt?...)...
das ist immer noch das, was ich mich frage...gut, man bekommt was für seine mappe zusammen und lernt ja au dabei, aber wie ist es, wenn man sich mal in dem bereich mal woanders bewirbt...interessiert die arbeitgeber überhaupt so ein fernstudium???wär mal gut zu wissen...vielleicht hast du da ja erfahrungen... Menno!

gruss Lächel
 
casali
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 23.06.2006 14:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

uuuuuppps * Ich bin ja schon still... * sorry, rockthekasbah, hab nur gschwind den namen gelesen und der hörte sich "männlich" an...

Menno!
 
Anzeige
Anzeige
mar.s
Threadersteller

Dabei seit: 21.06.2006
Ort: Augsburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.06.2006 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ rockthekasbah: Das würd mich auch mal interessieren, wieviel Anerkennung so ein Studium dann im Endeffekt findet.

Und @ casali: Das wär toll, wenn du wegen den Modulen mal schauen könntest und sie vielleicht mal irgendwie ansatzweise reinstellst.
  View user's profile Private Nachricht senden
casali
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 26.06.2006 15:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@mar.s.....:habs am wochenende net geschafft (fussball-ausnahmezustand) * Ich bin unwürdig *...

werds im laufe der woche mal reinstellen...gruss
 
rockthekasbah

Dabei seit: 10.03.2006
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 28.06.2006 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@casali+mar.s
Kann euch da leider keine Auskunft geben.
ich habe nach dem Studium Praktika gemacht, und dann einen Job gehabt, wo ich nicht wirklich in die gestalterische Richtung
weitergekommen, sondern eher rausgekommen bin.
Es kommt ganz auf Eure Arbeiten an: wenn die super sind, könnt ihr euch damit natürlich bewerben.
Ich hätte mich nicht getraut, mit meinen "Anfängerstücken" (meinen allerersten Werke überhaupt) zu prahlen, auch wenn ich dafür einsen bekommen habe.
Eine Mitstudentin „durfte“ über den Kontakt der htk direkt bei der „GALA“ eine Schwangerschaftsvertretung machen, Sie hatte vorher auch nie etwas mit Grafikdesign gemacht.
Ich hab jedenfalls noch keine Stellenausschreibung gesehen: „Grafikdesign-Onlinestudium-Absolvent gesucht“ *zwinker* und die meisten fragen immer: ich wusste gar nicht, dass man so was als Fernstudium machen kann! Wie gesagt: es fehlt eben der Austausch, die vielen Anregungen, die man normalerweise bekommt, wenn man richtig studiert oder ne Ausbildung macht.
Es ist doch immer so: Talent, so viel wie möglich nebenbei machen (Aufträge), Referenzen sammeln, Kontakte knüpfen, Erfahrungen sammeln, Berufserfahrung vorweisen und natürlich sehr gut sein, dann dürfte nix mehr schiefgehen *zwinker*

Mal in das Buch schauen: Grafikdesign. Die 100 Insider-Tipps erfolgreicher Grafikdesigner

http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-url/index%3Dbooks-de%26field-author%3DDougher%2C%20Sarah/302-7243736-1496857

Grüße und viel Glück
  View user's profile Private Nachricht senden
Dr.Dangerous

Dabei seit: 04.10.2004
Ort: MW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.07.2006 13:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Medienwelt,

ich wollte zu diesem Thema auch noch mal ne individuelle Frage loswerden... Au weia!

Ich studiere ab September "Multimediatechnik" in Mittweida.
Im Vorfeld habe ich bereits eine GTA-Ausbildung erfolgreich hinter mich gebracht und spiele jetzt auch mit dem Gedanken ein htk-online Studium aufzunehmen.

Ich will in erster Linie bereits vorhandene Kenntnisse nicht einfrieren lassen, im Gegenteil sogar weiter ausbauen. Bin mir ziemlich sicher, dass der Studienschwerpunkt von "Multimediatechnik" wohl eher Programmiersprachen sind.

Meine Fragen: Hat jemand ähnliche Pläne? Harmoniert das - Studium und Fernstudium? Habt ihr Tips für mich? Was sollte ich bedenken?


Vielen Dank für euer Feedback...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dr.Dangerous

Dabei seit: 04.10.2004
Ort: MW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.07.2006 19:43
Titel

Grafikakedemie vs. HTK

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab noch mal bissel gegoogelt und folgendes gefunden, könnte für den einen oder anderen durchaus auch interessant sein:

Zitat:
Hallo,

da ich bei beiden eingeschrieben bin, kann ich Dir die Unterschiede nennen.

Vorteile htk-online:
1. Abschlußzertifikat Grafikdesign, das von der Hamburger Schulbehörde anerkannt ist und laut Angaben auf der Internetseite der HTK den gleichen Stellenwert besitzen soll, wie das Abschlußzertifikat der Ganztagesschule der HTK.
2. Software-Kenntnisse werden vermittelt in
Verlagsgrafikprogramm Quark-X-Press, wahlweise Indesign
Illustrationsprogramm Freehand
Bildbearbeitungsprogramm Photoshop

Vorteile grafikakademie:
1. Ganz tolle Skripten; also viel brauchbare Theorie. Das Handbuch der HTK, das ich im Modul Grafikdesign Grundlagen hatte, war ziemlich oberflächlich. Über Farben beispielsweise steht da im 1. Modul nichts oder fast nichts drinnen.
2. Sehr gute Betreuung
3. Wie Herr Kiffmeier (Schulleiter der Grafikakademie) hier schon einmal geschrieben hat, ist der Lehrgang der Grafikakademie eine gute künstlerische Grundausbildung. Das dürfte meiner Meinung nach bei der HTK nicht der Fall sein.

Zusammenfassend würde ich es so beschreiben: Der Schwerpunkt der Grafikakademie liegt auf der Vermittlung der Gestaltung (Theorie und Praxis sehr umfangreich und interessant).
Der Schwerpunkt der HTK liegt auf dem Bearbeiten von Aufgaben mittels der Computerprogramme. Im 1. Modul Grafikdesigngrundlagen z.B. ca eine Seite Theorie zum Thema Logoerstellung. Anschließend eine Aufgabe dazu. Bei der Grafikakademie gibt es bei den fortgeschrittenen Lehrgängen einen ganzen Lehrgang zum Thema Logoerstellung. Wieviel Theorieanteil bei der hTK in den Modulen Grafikdesign AUfbau und Grafikdesign Vertiefung gelehrt wird, weiß ich noch nicht, das steht mir erst bevor, da ich nach dem 1. Modul auf die DTP-Module umgeschwenkt bin, da das Bearbeiten der AUfgaben ohne entsprechende Softwarekenntnisse nicht einfach ist.


Persönliche Erfahrung:
Die Betreuung der Grafikakademie finde ich wesentlich besser als bei der HTK. Dort kann es leicht vorkommen, das man beispielsweise im 1. Semester vergessen worden ist; oder dass der Dozent vergißt, ob er es mit einer Schülerin oder einem männlichen Schüler zu tun hat, etc. Antworten dauern manchmal lange. Die angegebene Studienzeit halte ich deshalb auch nicht für realistisch. Wenn man beispielsweise eine Aufgabe nachbearbeiten soll, was bei mir häufig der Fall ist, und auf die erste Aufgabe erst nach 2 Wochen Antwort erhält, dann kann es leicht passieren, dass man in einem Monat mit einer Aufgabe gerademal durch ist. Ich bearbeite gerade Quark X-Press und dieses Modul hat 18. Hausaufgaben.
Da mir jedoch die Softwarekenntnisse fehlen, die ich auch für die Grafikakademie zum Bearbeiten der Aufgaben benötige, absolviere ich also beide Lehrgänge. Dafür geht es allerdings um so langsamer vonstatten.

Tja, entscheiden mußt Du natürlich selbst, aber ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit schaffen. Du kannst mir auch gerne noch Fragen stellen, die ich gerne beantworte.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
b2802

Dabei seit: 26.09.2006
Ort: Frechen
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 26.09.2006 16:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Ihr Lieben,

bin auch interessiert an dem Grafik Online-Studium. Bevorzuge eigentlich die HTK, allerdings habe ich einige Nachrichten gesehen, von Leuten, die die Grafikakademie empfehlen.

Die HTK geht meiner Meinung nach mehr auf die Programme ein, stimmt das?

Ich bin Werbekauffrau mit guten grafischen Fähigkeiten (habe mir allerdings bisher selbst geholfen und würde gerne die "richtigen" Griffe und Techniken lernen, so dass ich das Gefühl habe, das ichs wirklich kann. Allerdings möchte ich eine gute Grundlage in gängigen Anwendungen wie Bildbearbeitung, Illustration, Gestaltung erhalten. Nach den Infos der HTK erhalte ich dies bei den Kursen DTP & GrafikOnline.

Könnt ihr mir helfen?

Was kann man denn nun wirklich bevorzugen? Schließlich haben beide Akademien auch unterschiedlich Zeiten...

Danke im vorraus Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Grafikakademie oder HTK ?
Fernstudium HTK oder Grafikakademie?
was soll ich tun?:-)grafikakademie oder htk-online?
Online-Studium htk bzw. grafikakademie
Fernstudium an der Grafikakademie?
Fernstudium - Grafikakademie oder OfG?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.