mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 13:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hamburger Akademie vom 28.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Hamburger Akademie
Autor Nachricht
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 28.12.2004 14:43
Titel

Hamburger Akademie

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß, das gibts zu hauf. Habe durch die Suche aber nicht so das Ergebnis erhalten (zu blöd zum suchen?)

Ich wollte mich für eine Freundin explizit nach Erfahrungsberichten an der Hamburger Akademie erkundigen, einem Privatinstitut, welches nebenberufliche Studiengänge anbietet (hier speziell: Multimediadesign).

Also, rückt mal raus, ich persönlich finde das ja anrüchig... aber 120€/Monat im Vergleich auch nicht viel...
 
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 28.12.2004 18:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

alle ungebildet hier?
 
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.12.2004 19:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

meinste das ?

http://www.haf-internet.de/Fachbereich_Kreativkurse.html#125
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 28.12.2004 20:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

uff jawoll ich denke schon.... * Ja, ja, ja... *
 
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.12.2004 20:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmm...?! hmm, weiß jetzt garnicht was ich davon halten soll. auf der seite gibts ja null informationen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 28.12.2004 21:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eben *zwinker*. Ich dachte, hier macht das vielleicht der Eine oder Andere...
 
civlov

Dabei seit: 19.03.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 19.03.2008 21:25
Titel

Hamburger Akademie für Kommunikationsdesign u.Art Direction

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Ciao-Volk. Ich möchte mit diesem Testbericht die Hamburger Akademie für Kommunikationsdesign und Art Direction bewerten. Ich habe dort mein Studium absolviert und anschließend ausreichend Erfahrungen gemacht, um rückblickend das Studium zu bewerten.
---
Definition des Studiengangs
---
Die Hamburger Akademie ist eine staatlich anerkannte Privatschule. Ein staatlich anerkannter Titel nach Abschluss wird nicht vergeben. Die Dauer des Studiums beträgt 8 Semester. Der Studiengang definiert sich laut der Website wiefolgt: „Die Akademie lehrt Art Direction als Verständnis der Zusammenhänge des Marktes und der Funktion des Design. Ausbildungsziel ist die Handlungsfähigkeit."
---
Bewerbung
---
Die Bewerbung erfolgt über ein persönliches Gespräch mit dem Dekan. Eine Mappe mit eigenen Designentwürfen ist nicht erforderlich. Dies hat bereits einen entscheidenden Nachteil: es wird bei den Bewerbern kaum aussortiert. Viele meiner Kommilitonen hatten weder Vorkenntnisse, noch eine gewisse Grundbegeisterung für das Fach. Über das gesamte Studium gab es für mich deshalb erhebliche Schwierigkeiten, meine Arbeiten qualitativ mit denen der anderen zu vergleichen.
---
Die Kurse
---
Die Hamburger Akademie für Kommunikationdesign und Art Direction bietet eine Vielzahl von Kursen, unter anderem Illustration, Fotografie, Marketing und Produktdesign. Ein Kurswahlsystem besteht nicht, was bedeutet, dass jeder Schüler alle Kurse belegen muss.
Betrachtet man die Auswahl an Kursen ist auffällig, dass es sich um Kurse mit handwerklichen Schwerpunkten handelt. Es wird vor allem in den ersten Semestern viel mit Aquarellfarben, Spitzfeder und Tinte, sowie Ziehfeder und Tempra gezeichnet. Dies war vor allem einer der größten Kritikpunkte meiner späteren Arbeitgebern (namenhafte Werbe- und Designagenturen), da diese Techniken zur Reinzeichnung veraltet und teilweise seit 20 Jahren nicht mehr gebräuchlich sind.
Leider ist die Art und Weise, wie gezeichnet wird, sehr klar vorgegeben, das heißt es ist wenig Platz für eigenen kreativen Freiraum. Ein weiterer Kritikpunkt also: die Zeichnungen in den Mappen sehen alle extrem ähnlich aus, die Mappen unterscheiden sich in der Hinsicht kaum.
Weiter sind die Zeitvorgaben für Projekte übertrieben lang. Wer sich rechtzeitig an das Agenturtempo gewöhnen möchte, ist an dieser Schule definitiv falsch. Leider wurde die Zeit dann entsprechend oft „abgesessen", für den Betrag den man an der Schule zahlt definitiv nicht sinnvoll.
Ein weiterer Kritikpunkt ist leider die Auswahl der Dozenten. Während z.B. an der Miami Ad School und der Design Factory Int. In Hamburg ausschließlich Dozenten aus namenhaften Werbe- und Designagenturen, sowie erfolgreiche selbstständige Kreative dozieren, sucht man bis auf wenige Ausnahmen bei den Dozenten in der Hamburger Akademie für Kommunikationsdesign und Art Direction vergeblich nach erfolgreicher Praxisarbeit. Viele der Dozenten sind entweder schon lange pensioniert und haben den Bezug zur Praxis verloren oder haben sogar nie in namenhaften Unternehmen gearbeitet. In dieser Hinsicht leider ein dicker Minuspunkt auch für viele Unterrichtsinhalte.
---
Austattung der Schule
---
Die Schule ist mit einem Fotostudio, Apple-iMacs, Farb- und SW-Laserdruckern, einem Kopierer, Scannern, einer Bibliothek und einem Seminarraum ausgestattet. Darüber hinaus wird in schlichten Semesterräumen gearbeitet. Positiv ist zu erwähnen, dass meist genug Platz für alle an den benötigten Geräten ist. Negativ ist zu sagen, dass der Stand der Technik teilweise extrem veraltet ist. Im Internetraum standen bis zum Schluss acht Jahre alte Rechner, auch die Bibliothek ist teilweise ausgestattet mit Material, das die Wende noch miterlebt hat. Die altertümliche technische Ausstattung macht Arbeiten, die eine hoher Rechnerleistung benötigen, leider unmöglich.
---
Partneragenturen / Partnerschulen
---
Auch hier leider ein Minuspunkt. Bei meinem Bewerbungsgespräch wurde mir von etlichen Partneragenturen erzählt, ebenso wie es auf der Website angepriesen. Der einzige namenhafte Verlag, mit dem die Hamburger Akademie für Kommunikationsdesign und Art Direction zusammenarbeitet, ist Gruner & Jahr. Da es sich aber um einen Verlag handelt, kann man drüber streiten welchen Nutzen dies hat. Leider genießt die Schule keinen guten Ruf bei großen Werbeagenturen wie z.B. Jung von Matt und Kolle Rebbe, weshalb die Kontakte zu den Agenturen eher negativ als positiv sind. Für mich war es von daher schwierig, dort Fuß zu fassen.
Partnerschuen gibt es keine.
---
Der Abschluss
---
Der Abschluss setzt sich aus einer Abschlussarbeit, z.B. die Ausarbeitung einer Gartenbauzeitschrift – und der Durchsicht der bisher angelegten Mappe zusammen. Da es keine Noten von den einzelnen Dozenten gibt ist man sehr darauf angewiesen, dass der eigene Stil dem Dekan gefällt. Leider sehr subjektiv.
Mit dem Abschluss bekommt man ein Zertifikat der Schuleund ggf. das Prädikat „mit Auszeichnung". Gleichzusetzen ist dies etwa mit dem Titel eines Bachelors, da der Ruf der Designschulen in Hamburg aber sehr stark variiert, ist der Abschluss vom Ruf bei den Hamburger Unternehmen leider nicht gleichwertig mit diversen anderen Designschulen.
---
Fazit
---
Generell bin ich natürlich froh eine abgeschlossene Ausbildung in der Tasche zu haben. Ich habe meinen Weg gemacht - grundsätzlich bin ich aber mittlerweile der Meinung, dass ich es auch leichter hätte haben können. Der Name der Schule hat einen unumstößlich schlechten Ruf, viele kannten die Hamburger Akademie leider nicht einmal. Meine Mappe wurde leider auch oft nur belächelt und ich musste sie mit viel Mühe „upgraden", um überhaupt mein erstes Praktikum zu bekommen. Für das viele Geld (insgesamt mittlerweile fast 16.000 Euro) für die Ausbildung gibt es wesentlich bessere Designschulen in Hamburg. Von daher ist die Schule von mir aus NICHT empfehlenswert.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Hamburger Akademie für Kommunikationsdesign vs DFI
Norddeutsche-Akademie oder Innothink-Akademie Hannover
Privat AKADEMIE (Ecosign) oder staatliche AKADEMIE?
hamburger berufsschüler der g5!!!!
hamburger studenten!
Hamburger Mediendesigner
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.