mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 08:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bildungsgutschein für eine Umschulung//Mediengestalter vom 28.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Bildungsgutschein für eine Umschulung//Mediengestalter
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Evely
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2006
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.07.2006 17:00
Titel

Bildungsgutschein für eine Umschulung//Mediengestalter

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo!
Ich wollte hier gerne Umschüler fragen wie Ihr bloß vom Arbeitsamt einen Bildungsgutschein
für eine Umschulung bekommen habt??

Das wäre meine Erstausbildung,ich renne jetzt schon seit fast 2 jahren hinterher,bin jetzt 25 jahre alt und
weiss nicht mehr ob ich noch kämpfen soll?
Bin auch nicht mehr die Jüngste, und frage mich ob ich mir den Beruf lieber doch abschreiben kann.

Ich kome aus Herne,
Kleine Stadt, wenige Ausbildungsstellen im Ort und Näheren Gebiet. Würde aber umziehen um später ins berufsfeld einzusteigen!
Meine Erfahrungen in den gängigen Grafikprogrammen sind ganz gut, ein Praktium in einer Werbeagentur habe ich
auch gemacht, nur leider zu kurz! Das Amt hat mir 1 Monat bewilligt.

War jetzt schon in zwei Orten wo ich an einer Umschulung teilnehmen könnte, Dortmund und Essen (Ca medien kolleg)

Meine Arbeitsberaterin hat mir auf Anfrage einen Bildungsgutschein ausgehändigt, in der Altenpflege.
Mediengestalter sind zu viele Arbeitlos, und die Ausbildung sei denen zu teuer so die Antwort!

Jetzt habe ich die Chance auf einen Ausbildungplatz, in einem Beruf ,den ich mir nicht erhofft hätte.
Glücklicher weise kann ich den beruf nicht ausüben weil ich eine Beinlängen differenz habe und der beruf der Altenpflegerin nicht dauerhaft ausgeübt werden kann..
jetzt zu meiner Frage, wie stehen meine chancen jetzt doch noch einen Einstieg zu bekomen? In meinem Berufswunsch
Da ich jetzt vom arzt nicht die Empfehlung habe den beruf dauerhaft auszuüben.
habe ich jetzt generell noch einen anspruch auf bildungsgutschein wenn ich schon einen hatte den aber nicht benutzen kann weil ich vom arzt ein Guthaben habe?
  View user's profile Private Nachricht senden
KristinaBri

Dabei seit: 05.02.2006
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.07.2006 17:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi !
Probiers doch mal bei Macromedia. Ich mache auch dort eine Ausbildungzur Mediengestalterin.
www.macromedia.de !!!!
Ist allerdings ein Privates Berufskolleg. Das heißt,die Ausbildung ist nicht billig!


Viel Erfolg !
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Jes

Dabei seit: 02.08.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.08.2006 10:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Ich mache die Ausbildung in Form einer Umschulung. Allerdings nicht mit einem Bildungsgutschein, ich habe Altenpflegerin gelernt, musste diese abbrechen aus gesundheitlichen Gründen (Bandscheiben und so).
Habe nun zwei JAhre gekämpft für diesen Beruf, da die Ämter (Kostenträger) diesen tatsächlich wegen "Überfüllung" nicht mehr zahlen wollen. Aber... dies war schon nach der Schule mein Traumberuf, und man muss schon kämpfen.
Chacen hast du über eine TEILHABE AM ARBEITSLEBEN... Eine sogenannte Rehamaßnahme, da du ja noch keinen Beruf gelernt hast, kann dies auch in Form einer Erstausbildung stattfinden.
Wende dich an das Rehateam deines Arbeitsamtes, nicht an deinen NORMLEN Berater. Ohne groß zu diskutieren musst den Antrag stellen, sonst kann dir passieren, dass sie dich vorher schon abfertigen und du kommst nichtmal zu Antrag stellen...

Gruß
Jes
  View user's profile Private Nachricht senden
Verbalinjurie

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.08.2006 10:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jes hat geschrieben:
da die Ämter (Kostenträger) diesen tatsächlich wegen "Überfüllung" nicht mehr zahlen wollen.


Tut mir leid, aber zurecht. Die Chance nach einer Mediengestalterumschulung nen Job zu bekommn stehen schlecht
  View user's profile Private Nachricht senden
Tasha

Dabei seit: 29.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 10.08.2006 03:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich mache die Ausbildung ebenfalls in Form einer Umschulung und hatte kein Problem, den Gutschein zu erhalten.
Ich habe, bevor ich zum AA gegangen bin, bereits mit dem College gesprochen und bin mit dem Eignungsschreiben dann zum Sachbearbeiter (Ort: Kamen).
Aufgrund meiner Aussage, das ich nach Beendigung der Umschulung, bereit bin, Deutschlandweit nach Arbeit zu suchen, hielt ich am selben Tag bereits meinen Bildungsgutschein in meinen Händen.... ohne Eignungsfeststellung oder Gutachten.
Einige aus meiner Klasse mußten eine Eignungsfeststellung machen, die im gleichem Haus lief, wie nun die eigentliche Umschulung, haben aber auch ohne irgendwelche Probleme den Wisch bekommen, soweit ich weiß...


Zuletzt bearbeitet von Tasha am Do 10.08.2006 03:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
FreShEviL

Dabei seit: 23.03.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.08.2006 08:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du so eine Gutschein bekommst dann ist das wie ein 6er im Lotto da es sehr unwarscheinlich ist.

Meine Erfahrung bei Bewerbungen wurden die Umschüler immer runtergemacht. Ich kenne auch ein paar davon und die haben sorry wenn ich das sagen muss aber einfach nichts drauf und das ganze nicht vermittelt bekommen, sondern nur das nötigste erlernt. Soll aber nicht heissen das alle Umschüler dumm sind. *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Tasha

Dabei seit: 29.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 11.08.2006 04:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Komischerweise sagte mein Sachbearbeiter, das der Beruf gar nicht so überlaufen sein soll und die Chancen gar nicht schlecht stehen, nach der Umschulung einen Job zu bekommen.
Andersherum fallen wir Umschüler aus der Arbeitslosenstatistik raus.....
Aber mal ehrlich, wer würde schon eine 28jährige Azubine nehmen, die eine mittelmäßige Fachoberschulreife hat und nebenbei alleinerziehende Mami ist?
Vielen ist das Risiko zu hoch, das die Kids krank werden.
Und ich bin lieber Arbeitslos mit einer kleinen Chance vermittelt zu werden, weil ich etwas gelernt habe als arbeitslos zu sein und nichts zu können.
Und wer weiß, wie es in 2 Jahren aussieht *Illusionen hat*g*
  View user's profile Private Nachricht senden
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 11.08.2006 09:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn ich jetzt auf dem Schlauch stehe, helft mir bitte auf die Sprünge, aber warum willst Du eine Umschulung machen, wenn es sich um die Erstausbildung handelt?
Besteht nicht auch die Möglichkeit, dass Du Dich für eine betriebliche Ausbildung bewirbst bzw. versuchst, über ein Praktikum rein zu kommen?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Umschulung Mediengestalter?
Umschulung zum Mediengestalter
Umschulung zum Mediengestalter
Umschulung zum Mediengestalter!
Umschulung - Mediengestalter
Umschulung Mediengestalter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.