mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 13:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: berufsbegleitende Weiterbildung bzw. Studium vom 01.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> berufsbegleitende Weiterbildung bzw. Studium
Autor Nachricht
doris2585
Threadersteller

Dabei seit: 16.05.2006
Ort: Nürnberg
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 01.06.2006 10:57
Titel

berufsbegleitende Weiterbildung bzw. Studium

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
wo kann man eine bezahlbare und anerkannte berufsbegleitende weiterbildung oder auch studium in richtung mediendesign machen? Folgende situation: ich bin verlagskauffrau und seit ausbildungsende im layout- und grafikbereich des verlags tätig. Ich möchte jedoch komplett auf die mediengestalterschiene und dazu fehlt mir natürlich einiges an know-how. Für meine firma wäre es auch von vorteil, wenn ich dieses besäße und sie würde eine fortbildung/studium unterstützen. Eine zweite ausbildung (vor allem in der gleichen firma) ist nicht sinnvoll und meinen sehr guten arbeitsvertrag möchte ich auch nicht gegen ein vollzeitstudium eintauschen. Deshalb suche ich - inzwischen schon verzweifelt ( * Ich geb auf... * ) nach einem berufsbegleitendem studium oder einer sinnvollen weiterbildung, also nicht nur ein 3-tägiger-photoshop-kurs für 2500 EUR.
Könnt ihr mir weiterhelfen? (achja, raum nürnberg wäre gut)
  View user's profile Private Nachricht senden
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.06.2006 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.adbk-nuernberg.de/ * Keine Ahnung... *
medienfachwirten bei der ihk machen?
www.fom.de hat vielleicht auch Grafikdesign?
die FH nürnberg hat auf alle fälle grafikdesign

grüsse vom nachbarn Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Silkworm

Dabei seit: 14.01.2003
Ort: Nähe Nagold
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 01.06.2006 14:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also an meiner Berufsschule (Johannes-Gutenberg-Schule in Stuttgart) gibt es eine Fachschule für Visuelle Kommunikation, welche ich wohl nun auch noch zusätzlich machen werde. Ich kann Dir allerdings nicht sagen, ob das mit Deiner Ausbildung auch funktioniert, aber es wäre eine kostengünstigere Alternative, die einen 4/5-Job zulässt, da der Unterricht montags und samstags in Vollzeit stattfindet, das ganze wird etwa 650€ kosten, inkl. den Exkursionen, die da gemacht werden, also ein Wochenende in Italien etc.

Hier mal die Beschreibung des ganzen:

Berufsbeschreibung

Dauer: 4 Semester (2 Jahre), samstags und montags
Beginn: Nach den Sommerferien, alle zwei Jahre zu ungeraden Jahreszahlen
Anmeldeschluss: Zum 1. März, alle zwei Jahre zu ungeraden Jahreszahlen
Abschluss: Staatlich geprüfte/r Layouter/in

Die Weiterbildung an der Fachschule für Visuelle Kommunikation in Stuttgart knüpft an das Fachwissen aus Berufsausbildung und beruflicher Erfahrung der Studierenden an. Vermittelt werden vertiefte Kenntnisse in Theorie und Praxis der Planung, des Entwurfs und der Realisation im Bereich der visuellen Kommunikation. In einem partnerschaftlichen Lernprozess wird ein hohes Maß von Engagement und Mitverantwortung verlangt.

Zulassungsbedingungen:
Voraussetzung für die Aufnahme sind ein erfolgreicher Abschluß in einem einschlägigen Beruf (Druckindustrie, Fotografie, Verlagswesen oder angrenzende Bereiche) und eine daran anschließende Tätigkeit in dem erlernten Beruf. Grundkenntnisse im Umgang mit einem DTP-System werden erwartet. Vorkenntnisse in Typografie, Fotografie und grafischem Zeichnen sind sinnvoll.

Aufnahmeprüfung:
Die Teilnahme ist vom Bestehen einer Aufnahmeprüfung abhängig. Sie findet im April/Mai statt. Geprüft wird in den Bereichen Typografie, gestalterisches Grundwissen und Zeichnen. Ein kurzes Prüfungsgespräch umfasst die Bereiche der Werbung, Form- und Gestaltungsprobleme unserer Zeit sowie Fragen zur Allgemeinbildung. Zur Aufnahmeprüfung sind 15 bis 20 eigene Gestaltungsarbeiten vorzulegen. Die Arbeiten dürfen nicht älter als fünf Jahre sein und sollten die Bereiche Typografie, Zeichnen und eventuell Fotografie umfassen.

Unterrichtszeit und Abschlussprüfung:
Der wöchentliche Unterricht umfasst montags 8 und samstags 7 Stunden. Etwa dieselbe Zeit ist für Hausarbeiten zusätzlich einzuplanen. In jedem Semester findet ein Arbeitswochenende statt. Die Weiterbildung endet mit einer staatlichen Abschlußprüfung. Die Absolventen erlangen den Titel Staatlich geprüfte/r Layouter/in.

Kosten:
Die Gebühren betragen zur Zeit ca. 650,00 Euro je Semester.

Unterrichtsfächer:
- Typografie
- Sprache und Text
- Produktionstechnik mit Kalkulation
- Grafikdesign
- Werbelehre
- Fotografie
- Kunstgeschichte sowie
- Electronic Publishing

In jedem Semester findet ein Arbeitswochenende statt bei dem Themen vertieft und die Teamfähigkeit der Studierenden gefördert werden sollen. Besuche von Vorträgen. Firmen und Ausstellungen ergänzen den Unterricht.

Also ich finde das ganze eine sehr gute Möglichkeit und ziehe es gerade auch in Erwägung das noch zusätzlich zu machen...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Berufsbegleitende Weiterbildung mit HK/IHK Abschluß
Infoveranstaltung in Köln: Berufsbegleitende Weiterbildung
Studium, Weiterbildung oder MG?
Weiterbildung oder Studium?
Weiterbildung durch 2. Studium ?
Studium - Weiterbildung - Umschulung???
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.