mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 21:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Weniger Rente für Kinderlose vom 16.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Weniger Rente für Kinderlose
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Weniger Rente für Kinderlose?
Finde ich vernünftig!
15%
 15%  [ 4 ]
Sinnlos und ungerecht!
80%
 80%  [ 21 ]
Mir egal.
3%
 3%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 26

zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde eher sagen andersrum wird ein Schuh draus. In Deutschland gibt es doch wirklich nicht besonders viele Anreize sich für Kinder zu entscheiden. Dann soll man auch noch für die Versäumnisse der Regierung bestraft werden?
Gut, das ist in vielen Bereichen heutzutage eh schon so, da kommts auf den kinderkram auch nicht an. Aber auf der einen Seite heißt es Deutschland stirbt aus, es fehlen die Kinder, aber andererseits wird kaum etwas dafür getan dass man Kinder vernünftig großziehen kann und nicht selbst dabei auf der Strecke bleibt. Kinder und Karriere müssen zusammen machbar sein, dann wäre aber immer noch eine Familienförderung besser als eine Bestrafung der Kinderlosigkeit. Von "Sonderfällen" wie Zeugungs- und Gebärunfähigkeit, Angst vor Erbkrankheiten usw. rede ich erst gar nicht, sowas interessiert die Regierung ja eh nicht, wenn sie die €uro Zeichen in den Augen hat.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 15:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Falls das ganze als Anreiz dafür gedacht ein soll, wieder mehr Kinder in die (deutsche) Welt zu setzen, finde ich es etwas weit ab vom Thema. Für solche Sachen gibt es ja schließlich Kindergeld und Mittel um die Familie zu fördern...

Als Rentner kosten mich meine Kinder ja (hoffentlich) nichts mehr, warum also eine höhere Rente? Die Kosten, die gedeckt werden mussten, als die Kinder noch kosteten (hui, jetzt wirds aber kompliziert), werden ja im Optimalfall durch Kindergeld und Co. ausgeglichen.

Da kommt mir die höhere Rente so vor, als könnte man genauso gut sagen: Jeder bekommt vom Staat ein Auto pro Kind, wenn er 50 ist. * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Achim M.
Threadersteller

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zeitgeisty hat geschrieben:
Als Rentner kosten mich meine Kinder ja (hoffentlich) nichts mehr, warum also eine höhere Rente? Die Kosten, die gedeckt werden mussten, als die Kinder noch kosteten (hui, jetzt wirds aber kompliziert), werden ja im Optimalfall durch Kindergeld und Co. ausgeglichen.


Abgesehen davon, dass ein Kind mehr kostet als 154,- € Kindergeld: Das Problem ist in der Regel der Wegfall eines Einkommens bzw. die zusätzliche Belastung des Familieneinkommens durch Betreuungskosten (Tagesmutter). Demzufolge zahlen Mütter oftmals zu wenig in die Rentenkasse ein bzw. haben kein Geld für private Vorsorge. In der Konsequenz stehen Mütter bei der Altervorsorge schlechter da als kinderlose Frauen, obwohl sie mit ihren Kindern zum Erhalt des Rentensystems beigetragen haben.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
zinni

Dabei seit: 06.02.2004
Ort: Trier
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin zwar nicht in unbedingt in dem Alter, in dem ich Kinder einplanen müsste, aber ich habe mir das mal ausgerechnet.

Finanziell wäre ich nicht in der Lage ein Kind + Mutter über die Runden zu bringen...trotz Kindergeld!
Mein Gehalt kann zwar noch steigen...aber wenn ich mir meinen 55-jährigen Kollegen hier anschaue * Nee, nee, nee *
Jetzt kann jeder sagen, dass die Mutter ja auch arbeiten kann...aber ehrlich gesagt würde ich nicht wollen, dass mein Kind nach dem Mutterschaftsurlaub nur noch von TV, lustlosen Kindergärtnerinnen oder Babysittern großgezogen wird.

Und deshalb soll man dann weniger Rente bekommen. * Ich geb auf... *

Ich bin dafür, dass man sich vielleicht andere Dinge überlegen sollte.
Vorallem nicht die kinderlosen bestrafen sondern eher die Familien begünstigen! Das ist ein kleiner aber feiner unterschied.
Mehr Kindergeld, weniger Steuern, Produkte die mit Kindern benötigt werden (Windeln, Kinderkleidung usw.) ohne MwSt...usw.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
zeitgeisty hat geschrieben:
Als Rentner kosten mich meine Kinder ja (hoffentlich) nichts mehr, warum also eine höhere Rente? Die Kosten, die gedeckt werden mussten, als die Kinder noch kosteten (hui, jetzt wirds aber kompliziert), werden ja im Optimalfall durch Kindergeld und Co. ausgeglichen.


Abgesehen davon, dass ein Kind mehr kostet als 154,- € Kindergeld: Das Problem ist in der Regel der Wegfall eines Einkommens bzw. die zusätzliche Belastung des Familieneinkommens durch Betreuungskosten (Tagesmutter). Demzufolge zahlen Mütter oftmals zu wenig in die Rentenkasse ein bzw. haben kein Geld für private Vorsorge. In der Konsequenz stehen Mütter bei der Altervorsorge schlechter da als kinderlose Frauen, obwohl sie mit ihren Kindern zum Erhalt des Rentensystems beigetragen haben.

Gruß

Achim


Dass die Kosten mit dem Kindergeld nicht gedeckt werden, war mir schon klar. Aber den Punkt mit dem 2. Einkommen habe ich nicht bedacht. Das stimmt natürlich... *grübel*


Zuletzt bearbeitet von zeitgeisty am Mo 20.03.2006 16:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 16:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Irsinniger Trugschluß wenn man glaube man hätte mehr von seinem Geld, nur wenn man ein Balk aus seinen Genitalien schleudere. *balla balla*

Ausserdem ist die Erde schon überbevölkert genug!


Zuletzt bearbeitet von Ashton am Mo 20.03.2006 16:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 16:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ashton hat geschrieben:
Irsinniger Trugschluß wenn man glaube man hätte mehr von seinem Geld, nur wenn man ein Balk aus seinen Genitalien schleudere. *balla balla*

Ausserdem ist die Erde schon überbevölkert genug!


Boah Äschtn, tu mal was mit Deiner Rechtschreibung. *balla balla*

Im übrigen mag die Welt vielleicht überbevölkert sein. Deutschland ist es mit Sicherheit nicht. Und jetzt keine falschen Rückschlüsse bitte... DAS ist nicht die Lösung! Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.03.2006 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Fickverbot™ für China
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bei Minus in der Kasse weniger Lohn ?
Marlon Brando lebt... Mehr oder weniger...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.