mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 09:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Rache - the thread vom 23.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Rache - the thread
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Preisselbär

Dabei seit: 05.02.2007
Ort: st.gallen
Alter: 26
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.06.2009 12:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

glaub inder letzen neon uasgabe war das
neon - rache ist süss


mir gefällt uach die variante, bei nem stoff cabriolet vogelfutter aufs dach..und dann heissts putzen putzen putzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.06.2009 12:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lustig ist es auch wenn man jemanden Plutonium in den Tank fühlt und hinterm Fahrersitz einen Fluxkompensator einbaut. Wenn der dann auf der Autobahn über 88 mph kommt, gibt's ne lustige Überraschung. * Mal bisschen die Nase pudern... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Illumaus

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: Eus
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.06.2009 12:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ne geile Story von men Kumpel, der früher heim kam und seine Freundin in flagranti mit nem anderen im Bett erwischte. Sprich er hat sie gesehen, sie ihn aber nicht. Er wieder raus, seine Kumepls angerufen und für den nächsten Tag herbestellt, war ein Wochentag, alle haben sich extra freigenommen, wußten nicht recht, was los ist.

Am nächsten Tag, sie ist arbeiten, weiß von nix, räumt er die komplette Wohnung mit den Kumpels aus, alles was ihr gehört kommt auf den Bürgersteig und wird dort wieder aufgebaut. Der Schrank steht, Klamotten aufm Bügel, Tisch mit Bumenvase, nur Bilder aufhängen ging nicht. Und natürlich das Schloß ausgetauscht. *hehe*

Ich hab mich köstlich über diese Aktion amüsiert... *ha ha* *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.06.2009 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

genau sowas sind coole racheaktionen. nich so was schnödes wie das auto. das machen echt nur dumme weiber denen nix besseres einfällt Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vektorpate

Dabei seit: 05.09.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.06.2009 12:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geil *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
jessimwunderland

Dabei seit: 17.05.2006
Ort: aufm Stuhl
Alter: 47
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.06.2009 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Rach' ist eine Lust, die währt wohl einen Tag,
die Großmut ein Gefühl, das ewig freun Dich mag.

Friedrich Rückert


*pah*


@ illu: die Aktion ist trotzdem geil *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Kahlcke

Dabei seit: 13.02.2004
Ort: Flensburg
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.06.2009 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich halte viel von Rache und praktiziere sie auch ab und an *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.06.2009 13:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielleicht "muss" man sich ja einmal an zwei einander nicht bekannten typen rächen Lächel in diesem Fall kann man die folgende situation für sich umbasteln:
Zitat:
Für alle unter euch, die ab und an einen schlechten Tag haben und ihre Laune an jemandem auslassen müssen!!! Lasst Eure Laune nicht an jemandem aus, den ihr kennt, sondern an jemandem, den ihr NICHT kennt!!!
Ich saß an meinem Schreibtisch und mir fiel ein, dass ich ein Telefonat führen musste. Ich fand die Nummer und wählte sie. Ein Mann ging dran und sagte nett "Hallo?"
Ich sagte höflich: "Hier spricht Fred Ferdinand, könnte ich bitte mit Robin Carter sprechen?"
Plötzlich wurde der Hörer aufgeknallt! Ich konnte nicht fassen, dass jemand so unhöflich sein konnte.
Ich machte Robins korrekte Nummer ausfindig und rief sie an. Sie hatte die beiden letzten Ziffern vertauscht. Nachdem ich mein Gespräch mit Robin beendet hatte, sah ich, dass die falsche Nummer immer noch auf meinem Schreibtisch lag. Ich beschoss, nochmals anzurufen.
Als die gleiche Person wieder dran ging, schrie ich "Sie sind ein Arschloch!" und legte auf. Neben die Telefonnummer schrieb ich das Wort "Arschloch" und legte sie in meine Schreibtischschublade.
Alle paar Wochen, wenn ich Rechnungen zahlen musste oder einen wirklich schlechten Tag hatte, rief ich ihn an. Er nahm ab, ich schrie: "Sie sind ein Arschloch!" und es ging mir gleich viel besser.
Gegen Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ISDN (ein Nummernerkennungssystem) ein. Das war eine echte Enttäuschung für mich, ich konnte das Arschloch nicht mehr anrufen.
Eines Tages hatte ich eine Idee. Ich wählte seine Nummer, dann hörte ich seine Stimme "Hallo." Ich erfand einen Namen. "Hallo, hier ist der Kundendienst der Telekom und ich möchte Sie nur fragen, ob Sie mit unserem Nummernerkennungssystem vertraut sind.
Er sagte "Nein!" und ich knallte den Hörer auf. Dann rief ich schnell nochmals an und sagte: "Weil Sie ein Arschloch sind!"

Arschloch 2:

Eine ältere Dame brauchte sehr lange, um aus ihrem Parkplatz am Einkaufszentrum herauszukommen. Ich dachte, sie würde es nie schaffen. Schließlich setzte sich ihr Wagen in Bewegung und bewegte sich langsam rückwärts aus der Parklücke. Ich fuhr ein wenig zurück, um ihr genug Platz zu lassen. Prima, dachte ich, endlich fährt sie raus.

Dann kam plötzlich ein schwarzer BMW und raste in der falschen Richtung in ihre Parklücke. Ich hupte und schrie "Das können Sie nicht machen, ich war zuerst da!" Der Kerl stieg aus seinem BMW ohne mich zu beachten. Er ging auf das Einkaufszentrum zu, als ob er mich nicht hörte. Ich dachte "Dieser Kerl ist ein Arschloch, es gibt viele Arschlöcher auf dieser Welt."

Ich sah, dass er an der Heckscheibe seines Wagens ein Schild "zu verkaufen" hatte. Ich schrieb mir die Nummer auf, dann suchte ich mir einen anderen Parkplatz.

Einige Tage später saß ich zu Hause an meinem Schreibtisch. Ich hatte gerade den Hörer wieder aufgelegt, nachdem ich die Nummer xxx/8234863 angerufen und "Sie sind ein Arschloch" gebrüllt hatte. (Es ist wirklich ganz leicht, ihn anzurufen, seit ich seine Nummer gespeichert habe.)

Ich bemerkte die Telefonnummer des Kerls mit dem schwarzen BMW auf meinem Schreibtisch und dachte, es sei besser, auch ihn anzurufen.

Nach mehrmaligem Klingeln ging jemand ans Telefon und sagte: "Hallo". Ich sagte: "Sind Sie der Mann, der seinen schwarzen BMW verkauft?"

"Ja, der bin ich." "Können Sie mir sagen, wo ich ihn mir ansehen kann?" "Ja, ich wohne in Hamburg in der Wiesenstraße 182. Es ist ein gelbes Haus und der Wagen parkt genau davor." Ich fragte: "Wie ist ihr Name?" "Ich heiße Markus Küss." "Wann kann ich Sie antreffen, Markus?" "Abends bin ich zu Hause." "Hören Sie zu, Markus, darf ich Ihnen etwas sagen?" "Ja." "Don, Sie sind ein Arschloch!" und ich knallte den Hörer auf.
Nachdem ich aufgelegt hatte, gab ich Markus Küss Nummer in meinen Telefonspeicher ein. Eine Weile lief alles besser bei mir. Wenn ich jetzt ein Problem hatte, konnte ich zwei Arschlöcher anrufen. Nach einigen Monaten war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern anzurufen und aufzulegen. Ich beschäftigte mich eingehend mit dem Problem und kam zu folgender Lösung: zuerst ließ ich meinTelefon Arschloch Nummer 1 anrufen.

Ein Mann hob ab und sagte freundlich "Hallo." Ich schrie: "Sie sind ein Arschloch!" legte aber nicht auf. Das Arschloch fragte: "Sind Sie noch dran?" Ich sagte: "Ja." Er sagte: "Unterlassen Sie Ihre Anrufe." Ich sagte: "Nein." Er sagte: "Wie heißt du, Kumpel?" Ich sagte: "Markus Küss." Er sagte: "Wo wohnst du?"
"Wiesenstraße 182, Hamburg. Es ist ein gelbes Haus und mein schwarzer BMW steht davor." "Ich komme gleich vorbei, Markus. Du fängst am besten schon an zu beten." Ich sagte: "Ja, ich habe wirklich Angst, du Arschloch!" und legte auf.

Dann rief ich Arschloch Nummer 2 an. Er ging ran "Hallo." Ich sagte: "Hallo, du Arschloch!" Er sagte: "Wenn ich rauskriege, wer du bist...." "Was dann?" "Trete ich dir in den Arsch." "Gut! Ich gebe dir eine Chance, ich komme gleich vorbei, du Arschloch!" Ich legte auf. Dann nahm ich den Hörer wieder ab und rief die Polizei an. Ich sagte, ich wohne in der Wiesenstraße 182, Hamburg, und würde meinen schwulen Geliebten umbringen, sobald ich nach Hause käme.
Ich stieg in meinen Wagen und fuhr in die Wiesenstraße, um die ganze Sache zu beobachten.

Köstlich!

Es war eine der größten Erfahrungen meines Lebens, zuzusehen, wie sich die beiden Arschlöcher vermöbelten, bevor die Polizei sie festnahm !!!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Der "THE WINNER ENDS IT ALL"-Thread
[FUN] The official YOUTUBE©-FUN Thread
Der "Dafür mach ich jetzt nen Thread auf!"-Thread
Finally: The quick brown fox jumps over the lazy dog!
The top 55 web designers in the world
The Third & The Seventh
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.