mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 09:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Protest gegen GEZ vom 02.08.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Protest gegen GEZ
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 15:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich finde hat diese ganzen Nebenbaustellen, die die Öffentlich-Rechtlichen da so unterhalten einfach überzogen. ZDF Neo, ZDF Theaterkanal, BR Alpha, EinsFestival, Arte, 3Sat etc. pp... Das wären meiner Meinung nach Sender, die nicht unbedingt aus den Rundfunkgebühren finanziert werden bräuchten. Für die unabhänige Berichterstattung reichen ARD, ZDF und die dritten Programme eigentlich aus. Die anderen Sender wären eher als Bezahlsender gut aufgehoben oder in Internet verlagert werden könnten. Ich denke das ist dann auch das was vielen Leuten so sauer aufstößt, das sich die Rundfunkanstalten eben solche Spartensender auf Kosten der Gebührenzahler leisten und eben auch mit den Mitteln nicht sonderlich sparsam umgehen... Vielleicht müsste man hier bei solchen Entscheidungen ähnlich wie in der Politik so eine Art Volksentscheid einrichten, bei dem die potenziellen TV-Gucker auf die Entscheidung Einfluss nehmen könnten...

Das man als öffentlich rechtliche Rundfunkanstalt auch anständiges und interessantes Programm machen kann beweist z.B. die BBC in England meiner Meinung nach ganz gut... Und die kommen mit wesentlich weniger Geld aus als die Deutschen...


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Do 03.01.2013 15:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DEKONSTRUKTIV

Dabei seit: 22.06.2009
Ort: bln
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 03.01.2013 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
iFür die unabhänige Berichterstattung reichen ARD, ZDF und die dritten Programme eigentlich aus.


mach da mal nen konjunktiv draus.

Zitat:
Volksentscheid einrichten, bei dem die potenziellen TV-Gucker auf die Entscheidung Einfluss nehmen könnten...


um gottes willen. alles, nur das nich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
deflation

Dabei seit: 02.02.2011
Ort: Stadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 16:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf dem Reißbrett hat der Ö-R die Grundversorgung zu gewährleisten und einen Bildungsauftrag.
Dem kommt er nicht nach. Jedenfalls bildet er vor allem in eine ganz bestimmte Richtung.

Zitat:
Marktwirtschaft

Der Ö-R steht mit niemandem im Wettbewerb, aus o. g. Grund.

type1 hat geschrieben:
Hauptsache mal "Propaganda" geschrieben.

Das muss man so ausdrücken, weil es kein anderes Wort gibt, welches das besser beschreibt. Alles andere wäre beschönigend. Im Jahre 2009 z. B. hat der CDU-dominierte ZDF-Verwaltungsrat den Vertrag von Nikolaus Brender quasi auslaufen lassen. Rechtsaußen Roland Koch war damals treibende Kraft. Brender wurde nicht ohne Grund fallen gelassen. Brender war den Herren zu weit links. Der CDU/ZDF-Verwaltungsrat wollte damit direkt Einfluss auf das Programm nehmen. Nicht etwa weil Brenders Schnauzer zu groß war. Nachfolger war/ist übrigens Peter Frey.

Wenn Parteien Einfluss auf das Fernsehprogramm ausüben, dann nenne ich das Propaganda.
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.01.2013 16:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

deflation hat geschrieben:
Brender war den Herren zu weit links.

Verfolgungswahn?

Brender hat vor allem angekündigt, alle Versuche von Einflussnahme zu veröffentlichen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Walluf
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 16:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

deflation hat geschrieben:
Auf dem Reißbrett hat der Ö-R die Grundversorgung zu gewährleisten und einen Bildungsauftrag.
Dem kommt er nicht nach. Jedenfalls bildet er vor allem in eine ganz bestimmte Richtung.

Zitat:
Marktwirtschaft

Der Ö-R steht mit niemandem im Wettbewerb, aus o. g. Grund.


Dann verstehe ich nicht warum Sender wie ARD, ZDF und Co. Werbung schalten dürfen.
Somit bewegen sich die Sender in der Marktwirtschaft und buhlen mit den Privatsendern um die Werbebudgets der Firmen die Werbung schalten. Währen die Ö-R 24h der Sendezeit ohne Werbung und nicht nur im Abendprogramm dann währen Sie auch in meinen Augen aus der Marktwirtschaft und müssten nicht mit Zuschauerqouten werben und sorgen.


Zuletzt bearbeitet von Basti am Do 03.01.2013 16:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
deflation

Dabei seit: 02.02.2011
Ort: Stadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 17:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

monika_g hat geschrieben:
Brender hat vor allem angekündigt, alle Versuche von Einflussnahme zu veröffentlichen.

Drum musste er gehen.

Hier ein kleines Youtube-Video vom ZAPP Medienmagazin, wo auch Nikolaus Brender zu Wort kommt und den Überhang des Politischen in den Gremien kritisiert. Klar, warum er gehen musste.
http://www.youtube.com/watch?v=7hFqIApvbIQ
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 18:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber dann diskutier das doch nicht im Zusammenhang mit den völlig richtigen Gebühren.
Ich seh das wie Dekonstruktiv und in Teilen Audio.
Es würde vollkommen reichen - wenn überhaupt - ARD und ZDF für eine freie Grundversorgung zu betreiben.
Werbefrei und auf vernünftigen Füßen. Roche und Böhmermann, Gummibärchen-Thomas und viele andere zähle ich da nicht zu.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 18:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Solange die ÖR nicht mal ihrem Bildungsauftrag nachgehen - eine eingekaufte Doku von der BBC oder PBS am Sonntag Abend reicht da nicht - haben diese Sender eigentlich keine finanzielle Existenzberechtigung mehr. Mit Müll, Sport, asozialen Perversitäten und "Brainless-TV" werden die Zuschauer auch kostenfrei von den Privaten versorgt.

Und jeder, der Pay-TV bezieht, sollte bedenken, dass er ein bisschen daran Schuld trägt.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Tankstellen-Protest am 1.12.2007
GEZ wird größenwahnsinnig.
gez getarnt als kabel deutschland?
GEZ-pflichtig? Ich empfange Fernsehen per Telepathie...
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.