mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 08:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Protest gegen GEZ vom 02.08.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Protest gegen GEZ
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Autor Nachricht
ExMD

Dabei seit: 27.01.2005
Ort: Saarland
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GreenMan
Moderator

Dabei seit: 06.09.2003
Ort: Bremen
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 14:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

deflation hat geschrieben:
Wer viel Geld einnimmt, zahlt, wer nicht arbeitet und wenig Geld hat, zahlt automatisch nicht. So ein Modell wäre halbwegs gerecht, unbürokratisch und daher vor allem von der Bevölkerung akzeptiert.

Das wäre natürlich viiiieeeeel unbürokratischer.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
easteregg

Dabei seit: 15.02.2003
Ort: Deutschland
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 14:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eigentlich ist die Argumentation richtig lustig.

deflation hat geschrieben:
[...] seine persönlichen Verhältnisse offenbaren. [... Gegenüber] einer gar nicht mal richtigen Behörde.

Und dann fordern, dass einkommensabhängig berechnet wird. Also erstmal schön jeder mit sämtlichen Einkommenswerten sich offenbaren, definitiv eine Verbesserung... Vor allem sehr "unbürokratisch".

deflation hat geschrieben:
[...] insgesamt mehr Geld in die GEZ-Kasse [...]

Und damit ignorieren wir einfach mal Wohngemeinschaften, Familien mit mehreren Empfangsgeräten, andere nicht-eheliche Lebensgemeinschaften, etc pp.

deflation hat geschrieben:
Der Kuchen für ARD und ZDF wird also insgesamt größer.

Ist wie zu begründen? Es bleibt ja abzuwarten, wie sich "der Kuchen" ändert - jetzt, wo oben genannte Situationen weniger Gebühren zahlen, dafür aber neue Gebührenzahler hinzukommen.

deflation hat geschrieben:
Einfluss auf den von Politikern besetzten Rundfunkrat hat der RF-„Teilnehmer“ sowieso nicht. Ersterer dafür umso mehr aufs Programm im Sinne von Parteienpropaganda.

Panikmache, die inwiefern mit dem Rundfunkbeitrag zusammenhängt?

Wie gesagt, Widersprüche gibt es in der Argumentation zu Hauf. Schade, dass solche Diskussionen von manchen anscheinend immer zu panischen Verschwörungstheoretikern instrumentalisiert werden müssen. Da fällt es einem schwer, das ernst zu nehmen.

P.S.: Oder um es mit ExMDs Worten zu sagen: Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hauptsache mal "Propaganda" geschrieben. Cool...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExMD

Dabei seit: 27.01.2005
Ort: Saarland
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 14:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

easteregg hat geschrieben:
P.S.: Oder um es mit ExMDs Worten zu sagen: Meine Güte!


Grins
ich brings halt auf den punkt
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Walluf
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 15:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde es ehr schlimm das man zur Zahlung gezwungen wird nur damit sich die öffentlich-rechtlichen Sender über Wasser halten können und so gegenüber den Privatsendern eine absolute Wettbewerbsverzehrung darbieten.

Ob dies dann noch im Sinne der freien Marktwirtschaft ist und eigentlich gesetzlich ohne Flecken auf der weißen Weste ist, mag ich zu bezweifeln …
  View user's profile Private Nachricht senden
koi-sh

Dabei seit: 22.04.2005
Ort: muc
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.01.2013 15:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eben - wenn sie so gut sind wie erklärt - warum scheuen dann die ÖR einen gebührenfreien Wettbewerb?

Wenn der Rundfunkbeitrag eine "Demokratie-Abgabe" sein soll - warum ist das Programm dann eine Diktatur des Stumpfsinns?

Ich werde meine Gebühren weiter unter Vorbehalt zahlen um ggf. auch Rückerstattungen einzufordern.
  View user's profile Private Nachricht senden
DEKONSTRUKTIV

Dabei seit: 22.06.2009
Ort: bln
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 03.01.2013 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Basti hat geschrieben:
Sinne der freien Marktwirtschaft


als wäre das irgendein relevanter zweck.

der ÖR rundfunk hat nen ganz spezifischen auftrag, der mit guten grund nicht steuerfinanziert wird. dasz er diesen auftrag nicht erfüllt, steht auf nem anderen blatt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Tankstellen-Protest am 1.12.2007
GEZ wird größenwahnsinnig.
gez getarnt als kabel deutschland?
GEZ-pflichtig? Ich empfange Fernsehen per Telepathie...
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.