mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 09:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: MGI - Rezeptbuch vom 16.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> MGI - Rezeptbuch
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, ... 33, 34, 35, 36  Weiter
Autor Nachricht
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 16.08.2004 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mein absolutes Lieblingsgericht: (aber bitte nur einmal im Monat weil es sehr heftig ist)

für 4 Personen:

-einen Blumenkohl
-einen Brocolli
-Gyros für vier Personen

Gyros anbraten und würzen
Blumenkohl und Brocolli kurz kochen.
alles zusammen in eine Auflaufform schmeissen.

In einem Topf, Sahne kochen und kräftig mit allem was da ist würzen und über den Blumenkohl-Brocolli-Gyros Zeugs schütten.
Käse drüber und das ganze in den Ofen packen und ca. 20 Minuten backen!

Dazu Pommes, Tzatziki und Zwiebeln servieren.
 
sturmoffice

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Bei Göttingen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn so absolut nix mehr im Kühlschrank ist... greif ich auf Nudeln mit dieser recht einfachen Tomatensauce zurück:

Man braucht:
1x Eßlöffel Butter
2x gestrichene Eßlöffel Mehl
1x Eßlöffel Instent Brühe...
etwas Dosenmilch oder normale Milch
Tomantenmark
2 x Teelöffel mit Dill
Wasser...

1.
Die Buttter erhitzen, bis diese flüssig ist. Dann das Mehl mit einem Schneebesen unterrühren. Bitte darauf achten das es keine klümpchen gibt...

2.
Dann eine Tasse Wasser nehmen, ein viertel der Tasse mit Tomantenmark auffüllen, den Rest mit Wasser... das ganze in der Tasse dann noch zusammenmixen ...

3. Diese Flüssigkeit dann einfach unter die Mehlschwitze unterrühren, das ganze dann aufkochen lassen.

4. Dann die Instent Brühe hinzugeben, dann die Milch (bis die Sauce so richtig orange wird) und dann den Dill...

Wenn euch das zu viel arbeit ist... wie mir meistens. Es gibt von Maggie so ne nen Beutel "Dill-Kräutersauce"... die einfach wie auf der Packung beschrieben zubereiten und mit soviel Tomantemark "verfeiern" bis das ganze schön orange ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 13:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wasser heiß

wasser vorsichtig in ein glas oder tasse geben. die gefüllte tasse stellen wir anschließend in die mircowelle und achten
darauf, dass die leistung der maschine auf maximal gestellt ist. wir stellen das uhrwerk auf 3 minuten.

da das glas oder die tasse heiß sein könnte, benutzen wir zur entnahme des gefässes einen topflappen.


serviertipp:

geben sie in eine tasse ca. 3-4 teelöffel instantkaffee oder landkaffee und übergießen es mit heißem wasser.
geschmackseulen können milch und zucker unterrühren.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
redkerstin

Dabei seit: 04.04.2003
Ort: bieledorf
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 16.08.2004 13:40
Titel

Tomaten-Spinat Auflauf

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tomaten-Spinat Auflauf

du brauchst:
- 1 Packung Rahmspinat
- 1-2 Packung/Dose pürrierte Tomaten
- ca. 300-500 g Spätzle-Nudeln (je nach dem wie groß die Auflaufform ist)
- Frischkäse
- Gewürze (oregano, pfeffer, salz, maggie, brühe)

du machst:
- Spinat auftauen und würzen
- pürrierte Tomaten in Auflaufform geben und würzen
- Spätzle über die Soße streuen
- Spinat drüber geben
- Frischkäsekleckse auf den spinat geben

bei 200 grad ca. 40-60 minuten erhitzen bis die spätzle gar sind

...wenig arbeit und macht satt!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
utor

Dabei seit: 06.02.2003
Ort: bln
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 13:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

utor hat geschrieben:
utors best nudelsosse:

zack zwiebeln inne pfanne
dann geschälte kleingescheibte möhrn hinterher
kurz anbraten, dann ne halbe tasse brühe drauf,
warten bis die verdampft und die möhrn halbgar sind
dann ne halbe dose tonno, gewürze (pfeffer salz paprika oregano etc) ruff.
weiter braten und noch 1,2 tomaten, tomatensosse ausser
dose, tomatenmark und creme fraice (für die figur) rin,
10 min suppen lassen, nudels deiner wahl sind
jetzt auch schon längst fertig, die sabber tropft,
der magen knurrt, jetzt kannste dick spachteln !

mjam mjam.* Ja, ja, ja... * * Ja, ja, ja... *
utor

/ ach knofi is natürlich auch nie verkehrt !
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 13:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lachs-spinat lasagne

zutaten:
- frischer blattspinat (oder auch gefrohrener)
- lachfilets (keine kotletts)
- schmand (oder auch saure sahne)
- mozarella
- käse (emmentaler oder gouda)
- sahne
- kleingehackte zwiebel
- lasagneblätter

blattspinat waschen bzw. auftauen. diesen mit den kleingehackten ziebeln kurz anbraten. den lachs in kleine würfel schneiden und auch kurz mit pfeffer anbraten. dannach mit ein wenig zitronensaft betreufeln. lachs und spinat zusammenschütten und mit ein bischen sahne ablöschen. n kleiner schluck weißwein dazu (kann man aber auch weg lassen) und gewürze nach belieben (z.b. maggi fix für lachs oder sowas)

dann nudeln (ungekocht) in einer lasagneform ausbreiten - und dann schichtweise spinat-lachs, schmand, mozarella und nudeln auffüllen. zum schluss geriebenen käse drauf - und ab damit in den backofen. die nudeln werden dadurch von alleine gar.

anstelle des lachses kann man aber auch was anderes nehmen (z.b. kabeljau, oder nur gemüse für die vegetarier)

mahlzeit...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DooH
Threadersteller

Dabei seit: 06.08.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 13:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lachssteak mit bunten Nudeln und Bohnen

Geht superschnell, schaut edel aus und kostet nich viel ...

als ich letztens in der Metro war, hab ich diese geilen Lachssteks wieder entdeckt, meine Mutter hat die früher immer gemacht, dann hab ich mir überlegt mir auch mal so ein Teil in die Pfanne zu hauen.
Ich hab mich dann etwas gewundert, dass ein "ordentliches" Stück nur 1,04 Euro gekostet hat ...

dazu gabs dann bunte Nudeln und grüne Bohnen (aus der Dose) ...

Lachssteak anbraten, von beiden Seiten und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen ...

die Bunten Nudeln kochen ... und dann die grünen Bohnen nach dem Abtropfen einfach in ne Pfanne mit Olivenöl hauen ... dann einfach Sahne, Senf und ein paar Gewürze drauf .... bis es schön matschig wird ....


Zuletzt bearbeitet von DooH am Mo 16.08.2004 13:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Joe Sixpack

Dabei seit: 30.06.2003
Ort: guantanamo, cuba
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 13:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hier in der Schweiz kochen wir auch ganz lecker.

Mein Lieblingsgericht:

Zum Beispiel "Alpeneier".

Auf gut Deutsch: "Muniseckel"

Auf Hochdeutsch: Stierhoden.... *Huch*






Hier das Rezept

200 gr Stierhoden (Alpeneier)
* 200 gr Kalbsmilken
* 3 dl kräftige Bouillon
* 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
* 4 Essl. frische Butter
* 2 Essl. Mehl
* 1 dl trockener Weisswein
* 3 dl Milch
* 200 gr Schnur, das ist frisches Rückenmark ohne Knochen
* 100 gr frische Champignons, putzen und in feine Scheiben schneiden
* Salz, Pfeffer aus der Mühle
* 1 dl Rahm
Zubereitung
Die Milken in der Bouillon 10 Minuten vorkochen. Die Zwiebeln in 2 EL frischer Butter glasig dünsten. Mehl zugeben , kurz mitdünsten, zuerst mit dem Weisswein , dann mit der Milch ablöschen und ca. 10 Minuten auf kleinem Feuere zu einer weissen Sauce kochen. Die Stierhoden häuten und in dünne Scheibchen schneiden. Die Milken von allen Unreinheiten befreien, häuten und ebenfalls fein scheibeln. Die Schnur d.h. das Rückenmark in 1 1/2 cm lange Stücke teilen. Alpeneier (Hoden) und Schnur ganz kurz in der restlichen Butter andünsten. Aus der Pfanne nehmen und die Champignons hineingeben. 3-4 Minuten dämpfen.
Alle Innereien zur Sauce geben. Auf kleinem Feuer langsam erwärmen. Ein Briefchen Safran mit einem Löffel Bouillon vermischen und der Sauce unter Rühren beigeben. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und mit dem Rahm verfeinern. Nicht mehr kochen, sondern nur noch heiss werden lassen.
Dazu empfehle ich eine gute Butterrösti oder Salzkartoffeln, kurz in zerlassener Butter mit Schnittlauchröllchen geschwenkt oder einfach frisches Weissbrot.


ich sag euch: das schmeckt wirklich....!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Assoziale im MGi - Chatroom (Betrifft auch MGi Team!)
MGI Tauschecke
MGI-Moderatoren …
MGi-Chat
FormFiftyFive vs. Mgi
MGI Chat
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, ... 33, 34, 35, 36  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.